Literaturnamen etc. manuell ändern

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.


Dimi

Literaturnamen etc. manuell ändern

Beitrag von Dimi »

Hallo liebe Latex-Freunde,

ich hätte eine Frage bzgl. Biblatex: Ist es möglich, die Namen der Literatureinträge manuell festzulegen? Idealerweise sollten im Bsp. unten Authors00 bzw. Authors01 (im Text) ausgegeben werden. Kann man die Literatureinträge manuell sortieren und anstatt dem "," auch ein ";" ausgeben lassen?

Greets

Minimalbeispiel



Dimitri
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 416
Registriert: Fr 22. Mär 2013, 16:50

Re: Literaturnamen etc. manuell ändern

Beitrag von Dimitri »

Minimalbeispiel\documentclass{scrbook}

\usepackage[backend=biber]{biblatex}

\begin{filecontents}{lit.bib}
@article{Authors00,
Title = {Title},
Author = {Mustermann, Maximilian, and Musterfrau, Maximiliane},
Journal = {Journal},
Year = {2000},
Url = {URL}
}
@article{Authors01,
Title = {Title1},
Author = {Mustermann, Maximilian, and Musterfrau, Maximiliane},
Journal = {Journal},
Year = {2001},
Url = {URL}
}
\end{filecontents}

\addbibresource{lit.bib}

\begin{document}

\cite{Authors00,Authors01}

\printbibliography

\end{document}[/MWE]


Dimitri
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 416
Registriert: Fr 22. Mär 2013, 16:50

Re: Literaturnamen etc. manuell ändern

Beitrag von Dimitri »

...Probleme mit der Übernahme des MWE...


MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 461
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Literaturnamen etc. manuell ändern

Beitrag von MoeWe »

Der Punkt von biblatex (und BibTeX) ist, dass sowohl das *citation label*, das im Text ausgegeben wird, als auch die Sortierung von einem Stil vorgegeben wird. Es ist daher eigentlich weder vorgesehen, dass man im großen Stil manuell die Labels vorgibt, noch, dass die Sortierung manuell vorgenommen werden kann. Vielmehr ist die Idee, dass man sich einen Stil schreibt, der die gewünschte Ausgabe erzeugt. Dazu muss die gewünschte Ausgabe natürlich in einer gewissen Weise algorithmisch darstellbar sein und darf nicht auf Daten beruhen, die biblatex nicht kennt (kennen kann).

Der *entry key* (der "Name" eines Eintrags in der .bib-Datei) wird im Allgemeinen nicht für die Ausgabe herangezogen und ist ein rein interner Marker.

Die meisten biblatex-Stile kennen und respektieren das Feld shorthand, das eigentlich für Siglen und dergleichen gedacht ist. Das könnte hier helfen, da shorthand normalerweise Vorrang vor automatisch generierten Zitat-Labels bekommt. Je nachdem, *warum* Du bei gewissen Einträgen eine bestimmte Ausgabe forcieren möchtest, *kann* das eine durchaus legitime Methode sein.

Ferner sollten die meisten Stile auch das Feld presort kennen. Das ist in eigentlich allen Standard-Sortierschemata das erste Vergleichskriterium. Wenn das Feld in der .bib-Datei nicht explizit angegeben wird, dann wird ein Eintrag so behandelt, als habe er dort mm stehen (siehe \DeclarePresort). Du könntest damit Deine Einträge also mit presort = {aa}, und presort = {ab}, vor und mit presort = {za}, und presort = {zb}, hinter andere Einträge schieben (so es denn andere Einträge gibt) und somit die Sortierung Deiner Einträge manuell festsetzen.

Ich weiß nicht genau, welche Kommas Du in Semikolons umwandeln möchtest. Prinzipiell sollte das möglich sein, die Frage ist nur, was genau Du erreichen möchtest. Vielleicht hilft ja schon \renewcommand*{\newunitpunct}{\addsemicolon\space}, aber vielleicht redest Du ja über ganz andere Kommas.


Du solltest in Namensfeldern das Komma vor dem and weglassen.

Author = {Mustermann, Maximilian, and Musterfrau, Maximiliane},

sollte

Author = {Mustermann, Maximilian and Musterfrau, Maximiliane},

sein.

Biber ist sehr allergisch, was zu viele Kommas in Namensfeldern angeht.


gast

Re: Literaturnamen etc. manuell ändern

Beitrag von gast »

Dimitri hat geschrieben:
Do 31. Dez 2020, 23:28

...Probleme mit der Übernahme des MWE...

Das liegt daran, dass du den falschen Tag verwendet hast. Wenn du den Mauszeiger über den MWE-Button in der Toolbar schiebst und dann dort stehen lässt, sollte mit minimaler Verzögerung eine Erklärung zum Tag auftauchen. Darin erfährst du, dass man damit schlicht einen Link zur Minimalbeispiel-Anleitung erzeugt. Der </>-Knopf weiter links erzeugt dagegen die in der BBCode-Erklärung von goLaTeX für Programmcode erwähnten code-Tags.

Angemeldete Benutzer können ihre Beiträge übrigens editieren. Für Leute, die mit der Forensoftware noch nicht so vertraut sind, ist das ein echter Vorteil.


Antworten