Literaturverzeichnis erscheint nicht, läuft dennoch fehlerfr

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
Gast

Beitrag von Gast »

Hast Du bei Windows die Option "Erweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden" deaktiviert? Sonst versteckt Windows die Dateiendungen eventuell und verhindert so, dass Du die richtige Datei findest. Wie oben erwähnt wird z.B. die .blg-Datei als Leistungsüberwachungsdatei erkannt. Tatsächlich sollte eigentlich jeder LaTeX-Lauf eine .log-Datei produzieren. Wenn da also wirklich keine ist, dann ist etwas ordentlich schief gegangen. Jeder Biber- oder BibTeX-Lauf sollte ferner eine .blg-Datei erzeugen, auch da ist also etwas verkehrt, wenn Du nie eine bekommst.

Lösche alle temporären Dateien (.run.xml, .toc, .synctex.gz, .idx, .bcf, .bbl, .aux) und kompiler mir LaTeX, Biber, LaTeX, LaTeX von vorne. Gibt es jetzt auch Logdateien?

Manchmal geschehen so komische Dinge, wenn man seinen Editor anweist, die Hilfsdateien in einen "Build"-Ordner auszulagern, um das Verzeichnis "sauber zu halten". Das führt aber bei der Verwendung von weiteren Tools wie Biber, BibTeX, makeindex, makeglossaries, ... regelmäßig zu Scherben, da dann relevante Hilfsdateien am falschen Ort liegen und nicht gefunden. Daher rate ich von solchen Dingen grundsätzlich ab. Hier scheint eine solche Einstellung auch nicht aktiv oder relevant zu sein, da der Order ja schon einige temporäre Dateien enthält.

Wir haben durch das echte Minimalbeispiel von oben ja schon etabliert, dass biblatex und Biber bei Dir grundsätzlich funktionieren und Dein Editor richtig konfiguriert ist. Wenn jetzt irgendetwas nicht geht, dann liegt das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an Deiner großen Datei. Wenn Du da Hilfe brauchst, musst Du uns ein Minimalbeispiel zeigen, sonst stochern wir hier nur im Nebel.

GiFi
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 63
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 20:13

Beitrag von GiFi »

Ja, vielen Dank soweit - ich arbeite an einem Minimalbeispiel, was bei so vielen Zeilen einfach seine Zeit braucht, damit auch Alles so "sauber" wie möglich ist.
Das mit dem Endungen anzeigen hatte ich gelesen, ist aber nicht der Fall, da ich mir natürlich Alles anzeigen lasse, daher werde ich jetzt erstmal alle temporären Dateien löschen und schauen; danke!

Ich habe jetzt folgende Dateien mit Endungen gelöscht: .xml, .toc, .idx, .bcf, .bbl, .aux, mehr waren nicht da. Bei der ersten oder zweiten entfernten Datei stand im "Namen" dann als Endung .run.

Es gibt noch als Einziges eine OUT- Datei, die habe ich gelassen, weil es sich meiner Ansicht nach lediglich um die Ausgabedatei handelt, wenn ich das richtig gesehen habe.
Ein Textdokument habe ich auch noch gefunden, das habe ich auch gelassen, ansonsten war es das.

Eine .synctex.gz habe ich in der Form also nicht gefunden, ich bekomme dafür eine Datei angezeigt, die Endung TAR.GZ- Archivdatei hat, die habe ich auch gelöscht, da sie im "Namen" die Endung .syntex hat.

Interessanter Weise habe ich eine Leistungsüberwachtungdatei, was ist mit der (diese hat wirklich als Typ das dort stehen, die .blg- Datei war noch eine andere, weitere Datei)?

GiFi
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 63
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 20:13

Beitrag von GiFi »

Achja und was mir noch einfällt; ich hatte es schon einmal, dass meine Dateien ausgelagert waren (also auch die .log- Datei, ich weiß aber leider den Pfad nicht mehr (irgendwo in AppData, das weiß ich noch) - wie kann ich das dann ändern?


So, ich versuche jetzt nochmal ganz genau zu beschreiben, was ich gemacht habe und dann mache ich mich weiter an das Minimalbeispiel.
Ich habe nun mit TeXworks laufen lassen:

pdfLaTeX -> Biber (den eigens noch neu konstruierten ohne die Endung .exe) -> pdfLaTeX -> pdfLaTex.

Folgende Dateien sind entstanden:
- Adobe Acrobat Document (Ausgabedatei in .pdf- Form)
- .aux
- .bbl
- .bcf
- *Leistungsüberwachsungdatei* (diese kann ich leider nicht öffnen)
- .idx
- .XML- Dokument (Namensendung: .run)
- TAR.GZ- Archivdatei (Namensendung: .syntex)
- .toc

Und jetzt gebe ich mir weiter alle Mühe mal den Nebel zu lüften ; )

Was mir noch aufgefallen ist, ist, dass bei Biber nie etwas in der Konsolenausgabe erscheint, wie beim "normalen" Kompilieren.

GiFi
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 63
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 20:13

Beitrag von GiFi »

Also, ich denke, dass das Dokument so ganz gut reduziert ist. Es läuft bei mir problemlos durch, erzeugt aber weiterhin den Fehler.

Weiß Jemand, woran es liegt?

Code: Alles auswählen

\documentclass[
  paper=A4,
  pagesize,
  10pt,
  DIV=10,
  BCOR=1cm,
  headinclude,
  bibliography=totoc,
  index=totoc,
  openany
]{scrbook}
\usepackage[english,ngerman]{babel}

\usepackage[style=authoryear, backend=biber]{biblatex} 
\addbibresource{Literatur_test.bib} 

\begin{document}

\newpage
\markboth{Literaturverzeichnis}{Literaturverzeichnis}
\markright{Literaturverzeichnis}
\section{Literaturverzeichnis}
\printbibliography{Literatur_test}

\end{document}
Im Anhang befinden sich die Dateien, die er erzeugt, wenn ich vorher Alle, außer die TeX- Datei selbst, lösche.

VG
Dateianhänge
NEU.JPG
NEU.JPG (37.19 KiB) 173 mal betrachtet
Zuletzt geändert von GiFi am Di 23. Jul 2019, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4015
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Die "Leistungsüberwachungsdatei" ist die .blg-Datei. Eines der "Textdokumente" ist wahrscheinlich die log-Datei. Beide kannst du mit deinem Editor einfach mal öffnen (nicht doppelklicken!!).

Finde raus, wie du Windows dazu bringst, die Endungen anzuzeigen.

Gast

Beitrag von Gast »

Wie dir schon früher erklärt wurde ist \printbibliography{literatur} nicht korrekt. Lass das Argument weg.

Desweiteren braucht du natürlich eine Literaturdatenbankdatei literatur.bib, wenn du \addbibresource{literatur.bib} angibst. Und wir brauchen die ebenfalls, wenn wir dein Beispiel testen sollen.

Außerdem wird ein Literaturverzeichnis nur erzeugt, wenn es auch etwas zitiert wird, also eine Anweisung wie \cite, \autocite, \textcite, \footcite etc. oder \nocite verwendet wird.

Übrigens ist auch

Code: Alles auswählen

\markboth{Literaturverzeichnis}{Literaturverzeichnis}
\markright{Literaturverzeichnis}
\section{Literaturverzeichnis}
nicht empfehlenswert. Sowohl biblatex als auch scrbook bieten die Möglichkeit das Literaturverzeichnis mit einer Überschrift zu versehen und dabei Kolumnentitel zu setzen. Näheres dazu ist den jeweiligen Anleitungen zu entnehmen.

GiFi
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 63
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 20:13

Beitrag von GiFi »

Erst einmal an u_fischer:

Die Leistungsüberwachtungsdatei beinhaltet Folgendes:

[0] Config.pm:304> INFO - This is Biber 2.12
[0] Config.pm:307> INFO - Logfile is 'TESTFORUM.blg'
[30] biber-MSWIN64:315> INFO - ===
[57] Biber.pm:371> INFO - Reading 'TESTFORUM.bcf'
[148] Biber.pm:889> INFO - Found 0 citekeys in bib section 0
[155] Utils.pm:193> WARN - The file 'TESTFORUM.bcf' does not contain any citations!
[162] bbl.pm:636> INFO - Writing 'TESTFORUM.bbl' with encoding 'UTF-8'
[163] bbl.pm:739> INFO - Output to TESTFORUM.bbl
[163] Biber.pm:110> INFO - WARNINGS: 1

Die eine Textdatei, die ich habe, scheint der Log zu sein; Folgendes ist sicher relevant:

LaTeX Warning: Empty bibliography on input line 23.

Soll ich den gesamten Log anhängen??

GiFi
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 63
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 20:13

Beitrag von GiFi »

An Gast:

Im Anhang ist noch die .bib- Datei, die hatte ich iwi vergessen

\printbibliography{literatur} habe ich in \printbibliography geändert und nach den 4 Schritten kompiliert. Jetzt steht da nichts mehr, außer der Überschrift.

Heißt es, dass ich ein Literaturverzeichnis nur anfügen kann, wenn ich mindestens einmal zitiere?? (pro Buch)
Dateianhänge
Literatur_test.bib
(275 Bytes) 60-mal heruntergeladen

Gast

Beitrag von Gast »

GiFi hat geschrieben:Heißt es, dass ich ein Literaturverzeichnis nur anfügen kann, wenn ich mindestens einmal zitiere?? (pro Buch)
Oder explizit nicht zitierst. Siehe \nocite in jeder ausführlichen LaTeX-Einführung oder der [d]biblatex[/d]-Anleitung.

GiFi
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 63
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 20:13

Beitrag von GiFi »

Mein Dokumentenende sieht jetzt so aus:

Code: Alles auswählen

\printbibliography
\nocite{*}
%\nocite{Kurzname-0000}
%\nocite{Kurzname-0001}
\end{document}
Ich wollte beide Varianten ausprobieren, wobei ich später sicherlich das * benötige, leider kompiliert auch das nicht.

Wenn ich das angegebene Beispiel versuche ebenfalls zu konstruieren mit:

Code: Alles auswählen

 \bibliography{Literatur_test} 
,

bekomme ich die Fehlermeldung:

! LaTeX Error: Can be used only in preamble.

Wenn ich es außerhalb des Dokumentenbeginns packe, läuft es zwar fehlerfrei durch, aber ich habe immer noch kein Literaturverzeichnis.

Antworten