goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Fehler bei /textgreek (LuaLaTeX)

 

EinSteiGer
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 16
Anmeldedatum: 28.06.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 28.06.2018, 21:18     Titel: Fehler bei /textgreek (LuaLaTeX)
  Antworten mit Zitat      
Wertes Forum,

ich verwende LuaLaTeX und würde gerne griechischen Text mit Klammern und Punkten unter den Buchstaben einbinden.

Leider funktioniert das mit \textgreek nur bedingt.

Für folgendes Beispiel (allerdings habe ich griechische Unicode-Zeichen mit eckigen Klammern und Unterpunkten statt der hier angegebenen &#-Nummern)
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[a4paper]{scrbook}
\usepackage{polyglossia}
\setdefaultlanguage[spelling=new, latesthyphen=true, babelshorthands=true]{german}
\usepackage{fontspec}
\setromanfont{Cormorant-Garamond}
\setsansfont{overpass-regular}
\setmonofont{FreeMono}
\newfontfamily\greekfont{GFSDidot}[]%[Script=Greek, Scale=MatchUppercase, Ligatures=TeX]
\newcommand{\textgreek}[1]{\bgroup\greekfont #1\egroup}
\begin{document}
\textgreek{
ἀγαθῇ τύχῃ. νόμ\\
ος θιάσου Ἀμάνδου\\
[κατὰ συνό]δ̣ους δύω κατα\\
}
\end{document}


Bekomme ich folgenden Output:
Code • Öffne in Overleaf
This is LuaTeX, Version 1.07.0 (TeX Live 2018)
 restricted system commands enabled.
(./Minimalbeispiel.tex
LaTeX2e <2018-04-01> patch level 5
(using cache: /usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/generic)
luaotfload | main : initialization completed in 0.085 seconds
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/koma-script/scrbook.cls
Document Class: scrbook 2018/03/30 v3.25 KOMA-Script document class (book)
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/koma-script/scrkbase.sty
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/koma-script/scrbase.sty
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/graphics/keyval.sty)
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/koma-script/scrlfile.sty)))
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/koma-script/tocbasic.sty)
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/koma-script/scrsize11pt.clo(load
luc: /usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/otl/lmroman10
-regular.luc))
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/koma-script/typearea.sty))
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/polyglossia/polyglossia.sty
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/etoolbox/etoolbox.sty)
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/makecmds/makecmds.sty)
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/xkeyval/xkeyval.sty
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/generic/xkeyval/xkeyval.tex
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/generic/xkeyval/xkvutils.tex)))
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/fontspec/fontspec.sty
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/l3packages/xparse/xparse.sty
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/l3kernel/expl3.sty
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/l3kernel/expl3-code.tex)
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/l3kernel/l3pdfmode.def)))
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/fontspec/fontspec-luatex.sty
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/base/fontenc.sty
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/base/tuenc.def))
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/fontspec/fontspec.cfg)(load luc:
/usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/otl/lmroman10-bold
.luc)(load luc: /usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/ot
l/lmroman10-italic.luc)))
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/generic/oberdiek/ifluatex.sty)
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/generic/ifxetex/ifxetex.sty)
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/luatex/luatexbase/luatexbase.sty
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/luatex/ctablestack/ctablestack.sty)))
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/polyglossia/gloss-german.ldf
(/usr/local/texlive/2018/texmf-dist/tex/latex/polyglossia/babelsh.def))(load lu
c: /usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/otl/cormorantga
ramond-regular.luc)(load luc: /usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/ge
neric/fonts/otl/cormorantgaramond-bolditalic.luc)(load luc: /usr/local/texlive/
2018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/otl/cormorantgaramond-bold.luc)(load
luc: /usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/otl/cormorant
garamond-italic.luc)(load luc: /usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/g
eneric/fonts/otl/overpass-regular.luc)(load luc: /usr/local/texlive/2018/texmf-
var/luatex-cache/generic/fonts/otl/freemono.luc)(load luc: /usr/local/texlive/2
018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/otl/freemonoboldoblique.luc)(load luc:
 /usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/otl/freemonobold.
luc)(load luc: /usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/otl
/freemonooblique.luc)(load luc: /usr/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/
generic/fonts/otl/gfsdidot.luc)(load luc: /usr/local/texlive/2018/texmf-var/lua
tex-cache/generic/fonts/otl/gfsdidotbolditalic.luc)(load luc: /usr/local/texliv
e/2018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/otl/gfsdidotbold.luc)(load luc: /us
r/local/texlive/2018/texmf-var/luatex-cache/generic/fonts/otl/gfsdidotitalic.lu
c) (./Minimalbeispiel.aux)
! Missing number, treated as zero.
<to be read again>
&#954;
l.15 }
   
! Illegal unit of measure (pt inserted).
<to be read again>
&#954;
l.15 }
   

Underfull \hbox (badness 10000) in paragraph at lines 15--16

[1{/usr/local/texlive/2018/texmf-var/fonts/map/pdftex/updmap/pdftex.map}]
(./Minimalbeispiel.aux))
(see the transcript file for additional information)
 408 words of node memory still in use:
   3 hlist, 1 vlist, 1 rule, 2 glue, 4 attribute, 53 glue_spec, 4 attribute_lis
t, 1 write nodes
   avail lists: 2:40,3:15,4:1,5:25,6:2,7:80,8:2,9:17,11:3
</usr/local/texlive/2018/texmf-dist/fonts/opentype/catharsis/cormorantgaramond/
CormorantGaramond-Regular.otf></usr/local/texlive/2018/texmf-dist/fonts/opentyp
e/public/gfsdidot/GFSDidot.otf>
Output written on Minimalbeispiel.pdf (1 page, 7431 bytes).
Transcript written on Minimalbeispiel.log.


Hat jemand eine Idee, was ich falsch mache?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 1472
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 28.06.2018, 22:48     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Die eckige Klammer nach dem Makro \\ wird als Beginn des optionalen Arguments erkannt. Es wird eine Längenangabe erwartet, aber keine griechischen Buchstaben. Das lässt sich durch das Klammern der öffnenden eckigen Klammer ändern. Beispiel: \\{[}Text.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.06.2018, 07:39     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Alternativ geht auch \\{}[ oder \\\relax[. Besser wäre allerdings gleich auf \\ im normalen Fließtext zu verzichten. Für linksbündigen Text mit harten Umbrüchen verwendet man besser flushleft oder \raggedright oder das Paket ragged2e und kann dann einfach echte Absätze verwenden. Im Blocksatz hat \\ ohnehin nichts verloren.

EinSteiGer
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 16
Anmeldedatum: 28.06.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.06.2018, 14:35     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen Dank für die beiden Tipps bzw. Hinweise.
Mir leuchtet ein, dass die Klammer als Argument verstanden wird und dass das dann nicht funktionieren kann.

Was mir nicht klar ist, ist folgendes:
Zitat:
oder das Paket ragged2e und kann dann einfach echte Absätze verwenden

Falls mit "echte[n] Absätze[n]" per ENTER-Taste eingefügte Absätze in der TeX-Datei gemeint sind, klappt das bei mir nicht:
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[a4paper]{scrbook}
\usepackage{polyglossia}
\setdefaultlanguage[spelling=new, latesthyphen=true, babelshorthands=true]{german}
\usepackage{fontspec}
\usepackage{ragged2e}
\setromanfont{Cormorant-Garamond}
\setsansfont{overpass-regular}
\setmonofont{FreeMono}
\newfontfamily\greekfont{GFSDidot}[]%[Script=Greek, Scale=MatchUppercase, Ligatures=TeX]
\newcommand{\textgreek}[1]{\bgroup\greekfont #1\egroup}

\begin{document}
\RaggedRight
\textgreek{
[&#7936;&#947;&#945;&#952;&#8135; &#964;&#973;&#967;&#8131;]. &#957;&#972;&#956;
&#959;&#962; &#952;&#953;&#940;&#963;&#959;&#965; &#7944;&#956;&#940;&#957;&#948;&#959;&#965;
[&#954;&#945;&#964;&#8048; &#963;&#965;&#957;&#972;]&#948;&#803;&#959;&#965;&#962; &#948;&#973;&#969; &#954;&#945;&#964;&#945;
}
\end{document}
ergibt die angehängte Datei als Ergebnis (also ohne Zeilenumbruch).


Außerdem habe ich noch ein Problem mit den Punkt unter dem vorletzten Delta. Der wird mir in der PDF nicht an der richtigen Stelle angezeigt, sondern zwischen Delta und Omikron. Kann ich hier etwas machen außer die Schriftart zu wechseln?

Minimalbeispiel.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Minimalbeispiel.pdf
 Dateigröße:  7.32 KB
 Heruntergeladen:  43 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.06.2018, 15:09     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Dein Beispiel ist leider nicht lauffähig, weil die Code-Umgebung hier leider kein UTF8 versteht. Außerdem habe ich die verwendeten Fonts nicht. Jedoch gibt es in dem Beispiel soweit ich es beurteilen kann, keine Absätze. Absätze in TeX gehen entweder mit Leerzeile oder mit \par.

EinSteiGer
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 16
Anmeldedatum: 28.06.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2018, 17:42     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke für die Tipps,
das habe ich jetzt soweit verstanden.

Könnte mir bitte jemand einen Tipp wegen der Unterpunkte geben?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 3794
Anmeldedatum: 22.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2018, 22:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Mit \newfontfamily\greekfont{DejaVu Serif}[Script=Greek] sehen die Unterpunkte ok aus, von daher würde ich sagen, ja du brauchst eine andere Schrift ...
_________________

Ulrike Fischer
www.troubleshooting-tex.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

EinSteiGer
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 16
Anmeldedatum: 28.06.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.08.2018, 10:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich habe das jetzt mit der selben Schrift (DejaVu Serif) getestet, habe allerdings kein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht. Die Punkte sind nicht mittig unter den Buchstaben.
Was könnte ich da machen?

Außerdem habe ich folgende Warnungen erhalten:
Code • Öffne in Overleaf

Package polyglossia Warning: No hyphenation patterns were loaded for `Greek'
(polyglossia)                I will use \language=\l@nohyphenation instead on i
nput line 22.


Package polyglossia Warning: No hyphenation patterns were loaded for Monotonic
Greek
(polyglossia)                I will use the patterns loaded for \l@greekinstead
 on input line 30.


Package polyglossia Warning: No hyphenation patterns were loaded for Ancient Gr
eek
(polyglossia)                I will use the patterns loaded for \l@greekinstead
 on input line 35.

Die dürften aber m.E. nichts mit den Unterpunkten zu tun haben, oder?[/quote]

Minimalbeispiel_130818_11Uhr.tex
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Minimalbeispiel_130818_11Uhr.tex
 Dateigröße:  799 Bytes
 Heruntergeladen:  30 mal
Minimalbeispiel_130818_11Uhr.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Minimalbeispiel_130818_11Uhr.pdf
 Dateigröße:  18.72 KB
 Heruntergeladen:  23 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 3794
Anmeldedatum: 22.11.12
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.08.2018, 10:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Gibt es denn die Kombinationen in griechischen Texten oder hast du die erfunden?
_________________

Ulrike Fischer
www.troubleshooting-tex.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

EinSteiGer
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 16
Anmeldedatum: 28.06.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 13.08.2018, 11:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
u_fischer hat Folgendes geschrieben:
Gibt es denn die Kombinationen in griechischen Texten oder hast du die erfunden?


Jein -> Ich habe das freilich nicht erfunden; jedoch gibt es in klassischen Texten diese Kombinationen so nicht (aber z.B. im Leidener Klammersystem [https://de.wikipedia.org/wiki/Leidener_Klammersystem#%C3%9Cbersicht_der_wichtigsten_Sigla
-> das siebte Siglum von oben])

Warum? Ändert das etwas daran, wie sie sich mit LuaLaTeX darstellen lassen?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de