Editor-Seite im Wiki

Editoren wie TexWorks, TeXmaker, TeXstudio, TeXnicCenter, Kile, LyX, vi, Emacs und Co.


Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2690
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Editor-Seite im Wiki

Beitrag von KOMA »

Da die wichtigen Hinweise gesperrt sind und ich sie nicht editieren kann, sei hier darauf hingewiesen, dass ein leicht aktualisierter Überblick über verfügbare LaTeX-Editoren im Wiki verfügbar ist und dort von jedermann/frau erweitert und korrigiert und überarbeitet werden kann.


Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2030
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Re: Editor-Seite im Wiki

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo,

ich habe den Hinweis-Post entsperrt, danke!

Stefan


Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2690
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Editor-Seite im Wiki

Beitrag von KOMA »

So war das eigentlich nicht gemeint, aber ich habe den Beitrag trotzdem einmal aktualisiert, vieles veraltetes entfernt, ein paar neue Dinge hinzugefügt und auf den Wiki-Beitrag verlinkt. Ich schlage vor, wenn jemand Infos zu weiteren LaTeX-Editoren hat, diese in erster Linie im Wiki zu ergänzen. Dort ist kooperatives Arbeiten leichter und übersichtlicher möglich.


Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2030
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Re: Editor-Seite im Wiki

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Ja, ich nahm auch an, veraltetes kann weg und vllt. die Editoren-Liste sogar komplett nun durch einen Link ins Wiki ersetzt werden, weil es im Grunde ja die gleiche Liste sein würde, daher entsperrt.

Stefan


stockholm
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 15:19

Re: Editor-Seite im Wiki

Beitrag von stockholm »

Ich würde mir für die Seite noch eine Empfehlung pro Betriebssytem (und vielleicht auch noch andere Rahmenbedingungen) wünschen.

Gibt es einen Platzhirsch, der alle anderen Feature- und Bedienungsmässig alt aussehen lässt?

Für mich ist auch GIT-Integration interessant. Ich weiss, dass Emacs das kann, aber Emacs unter Windows ist ja etwas komisch.

Weil ich auch Overleaf benutze (und tatsächlich den Editor und Overleaf parallel benutzen werde) wäre für mich auch die Koexistenz der beiden wichtig.

Gibt es Editoren, die Feature zur Teamarbeit haben? (Overleaf bildet das ja auch ab, aber vielleicht kann sowas noch jemand anders?)


Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2690
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Editor-Seite im Wiki

Beitrag von KOMA »

stockholm hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 15:26

Ich würde mir für die Seite noch eine Empfehlung pro Betriebssytem (und vielleicht auch noch andere Rahmenbedingungen) wünschen.

Nach meiner Erfahrung sind Empfehlungen grundsätzlich schwierig, weil jeder Anwender anders ist. Deshalb findet der eine Anwender den einen Editor unschlagbar, während ein anderer genau denselben Editor unmöglich findet. Ich selbst bevorzuge beispielsweise unabhängig vom OS emacs + auctex und finde den unter Windows kein bisschen seltsam(er als unter Linux). Von dem einen Anwender abgesehen, dem ich so lange zu jedem Editor-Problem erklärt habe, dass das mit emacs ganz einfach sei, und der dann irgendwann ein Wochenende in emacs investiert hat, um danach emacs besser zu beherrschen als ich, fanden die ganzen Leute, denen ich den empfohlen haben, emacs nach einem kurzen Blick darauf einfach nur furchtbar.

Die Wiki-Seite ist daher ganz bewusst ohne eindeutige Empfehlung. Was man natürlich weiter herausarbeiten könnte, sind die Stärken und Schwächen der einzelnen Editoren. Ich sehe aber nicht, dass ich das für jeden einzelnen Editor machen muss. Wiki lebt davon, dass möglichst viele daran mitarbeiten.

Was für Features für die Teamarbeit erwartest Du denn von einem lokal installierten Editor?
SVN/Git-Unterstützung gibt es beispielweise min. in emacs und TeXstudio. Dinge, wie man sie für Textverarbeitungen kennt, beispielsweise Änderungsverfolgung, sind bei reinen Textformaten ja eher eine Frage der Editiergewohnheiten und damit bei TeX eher mit Paketen, Kommentaren und eben Versionverwaltungen zu lösen.


stockholm
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 15:19

Re: Editor-Seite im Wiki

Beitrag von stockholm »

Meine Wortwahl war wohl nicht gut als ich schrieb, emacs wäre unter Windows seltsam. Emacs bringt eine ganze Philosophie mit, die aber nicht die gleiche ist wie die Windows-GUI sie mitbringt. Diese verschiedenen Philosphien zu erörtern würde aber jetzt zu weit führen, aber ein Beispiel mag das verdeutlichen: Microsoft Word setzt die Windows-Philosphie besser um als Emacs, und TeXnicCenter auch, wobei TeXnicCenter sich etwas nach Windows-XP anfühlt. Leute die Windows gewohnt sind finden sich darum mit Editoren die der Windows-Philosophie folgen besser zurecht.

Es gibt auf der Editorseite ja auch eine Erwähnung des Mac-Platzhirschs, warum dann nicht auch für Linux und Windows?

Ich stimme dir auch zu, dass du nicht der einzige sein musst der die Seite pflegt. Ich kenne halt nur AucTeX (seit Jahrzehnten), Overleaf (seit einem Jahr) und (jetzt seit ein paar Tagen) TeXnicCenter, darum fühle ich mich nicht besonders kompetent. Ich hatte noch von Gummi gehört, aber noch nie benutzt. Wie wäre es mit einer Vergleichsmatrix?

Ich weiß halt vom Programmieren, dass eine geile IDE das Leben wirklich verbessern kann, und Emacs relativ blass aussehen lässt, obwohl ich den gewohnt war. Darum möchte ich jetzt unter Windows die "beste" LaTeX-IDE, bevor ich fett Zeit in TeXnicCenter investiere.


Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2690
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Editor-Seite im Wiki

Beitrag von KOMA »

Bei TeXshop ist das einfach ziemlich eindeutig. Das hat dort aber weniger damit zu tun, dass das der beste LaTeX-Editor für Macs ist. Das mag sein oder auch nicht. Ich kann und will mir dazu kein Urteil erlauben. Auf jeden Fall ist es aber ein sehr gut brauchbarer LaTeX-Editor und eben Bestandteil von MacTeX, was derzeit die hauptsächlich verwendete TeX-Distribution auf dem Mac ist.

Unter Windows hätte theoretisch TeXworks diese Rolle bekommen können. TeXworks ist sowohl in der Windows-Version von TeX Live als auch in MiKTeX direkt zu finden, muss also nicht wie andere LaTeX-Editoren getrennt installiert werden. TeXworks ist aber eher minimalistisch und daher nicht jedermanns Sache.

Vor Jahren waren TeXnicCenter und WinEdt die Platzhirsche. TeXnicCenter ist aber inzwischen eher überholt. WinEdt als Shareware ist eher ein Nischenprodukt. Lange Zeit sah es so aus, als würden sich hauptsächlich TeXmaker und TeXstudio den Kuchen teilen. Inzwischen höre ich aber immer öfter Gutes von Visual Studio Code + LaTeX Workshop. Ob das aber letztlich so etwas wie TeXlipse oder wirklich ein »Massenprodukt« :wink: wird, kann ich noch nicht beurteilen. Außerdem kann der Eindruck bezüglich TeXmaker und TeXstudio auch sehr täuschen, weil die eben auch auf anderen System recht weit verbreitet sind. Überhaupt kann der Eindruck, zu welchen Editoren es häufig Fragen in Foren gibt, extrem täuschen. Das kann zwar ein Hinweis auf den Verbreitungsgrad sein. Es kann aber auch ganz andere Gründe haben.

Es gibt übrigens viele weitere Editoren, die für LaTeX verwendet werden können und dafür auch spezielle Unterstützung bieten. Die meisten davon kenne ich selbst nicht. Die im Wiki angegeben sind IMHO quasi bereits die Platzhirsche. Unter Windows gibt es derzeit vermutlich keinen eindeutigen alleinigen Platzhirsch. Ich gehe auch davon aus, dass man nicht jeden möglichen Editor aufführen muss. Wer bereits einen Lieblingseditor oder eigentlich eine Liebings-IDE hat, der wird vermutlich selbst auf die Idee kommen, nachzusehen, ob es dafür nicht auch eine LaTeX-Unterstützung gibt. Aber selbstverständlich, wenn jemand etwas über LaTeX mit notepad++ schreiben will, darf er das gerne.


stockholm
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 15:19

Re: Editor-Seite im Wiki

Beitrag von stockholm »

Vielen Dank für deine Übersicht!

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal für FOSS Software (und darum geht es hier ja, gell?) ist die Größe und Aktivität der Community, und wie leicht und schnell Problembehebung und Support gehen.

Da sehe ich gerade, dass Visual Studio Code LateX Workshop Extension mit 8Mio downloads, 1Mio installationen und issue resolution time von 12h und open issues 2% recht gut dasteht. Vielleicht ist das tatsächlich ein kommender Platzhirsch für Windows?

Diese Qualitätsmerkmale wären wohl gut für Vergleichsmatrix.


Antworten