Grafik einfügen

Tabellen und Grafiken erstellen und anordnen


_ME_
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:07

Grafik einfügen

Beitrag von _ME_ »

Hey,

Ich hab das Problem das ich zwar Grafiken einfügen kann und auch schon hab, aber das jetzt nicht mehr will.

\begin{minipage}{.4\linewidth}
\includegraphics[width=9cm,height=9cm,keepaspectratio]{plasmid.png}
\captionof{figure}{plasmid}
\label{plasmid}

\end{minipage}

Hab das eingefügt und das Bild wollte auch, wenn ich aber irgendeine andere Datei auswähle erstellt das mir keine PDF. Hab auch schon verschiedene Bildformate versucht, wollte alles nicht.

Gast

Beitrag von Gast »

Schau in der log-Datei nach Fehlermeldungen u. ä.

Hellsehen können wir nämlich leider nicht.

_ME_
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:07

Beitrag von _ME_ »

Hey,

bezüglich Fehlermeldung. Da kommt keine, auch so ein problem...

Im Prinzip setze ich die Graphik ein, will mir die PDF anzeigen lassen, was auch vorher geht, aber dann passiert nichts mehr.
Dateianhänge
latex.png
latex.png (409.16 KiB) 574 mal betrachtet


_ME_
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:07

Beitrag von _ME_ »

Hey,

ich hoffe das ist etwas besser. Ich hab noch nicht ganz das Prinzip Minimalbeispiel verstanden fürchte ich. Tut mir leid.

ich hoffe das reicht
Dateianhänge
latex.png
latex.png (290.3 KiB) 580 mal betrachtet

Beinschuss
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 799
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:42
Wohnort: NRW

Beitrag von Beinschuss »

In Ermangelung des Minimalbeispiels fange ich doch mal an zu raten: Verzichte doch mal auf Umlaute im Dateinamen.

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2179
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

Mit einer aktuellen TeX-Distribution funktionieren Umlaute in Querverweisen. Gemäß der Ausgabe des April 2018 in ltnews darfst Du inputenc mit dieser Option in der Präambel weglassen.

Off-Topic:

Falls Du eines der Pakete benutzt, dann wird es acro oder acronym sein, aber nicht beide.

geometry erlaubt Dir, die Randeinstellungen auf margin=3cm zu kürzen.

Wenn Dein Werk noch nicht zu weit fortgeschritten ist und Du nicht an diese Art der Erstellung gebunden bist, dann solltest Du die wichtigen Hinweise des Unterforums für Literaturverzeichnisse lesen.

Gast

Beitrag von Gast »

_ME_ hat geschrieben:ich hoffe das ist etwas besser
Es beweist schon einmal, dass die Behauptung, es gäbe keine Fehlermeldung falsch war.
_ME_ hat geschrieben:Ich hab noch nicht ganz das Prinzip Minimalbeispiel verstanden fürchte ich.
Du hast mehrfach einen Link dazu bekommen. Nimm dir bitte die Zeit die verlinkte Seite zu lesen. Nach dem expliziten Hinweis, dass ein Screenshot kein Minimalbeispiel ersetzen kann, doch wieder nur einen Screenshot zu liefern, ist schon recht besonders.

BTW: Die Standardklassen kennen kein 17pt. Wäre für ein halbwegs normales Dokument auch eine vollkommen unbrauchbare Grundschriftgröße.

Ergänzung zu Beinschuss' und Bartman's Hinweisen bezüglich Umlauten: Auch in Dateinamen sind sie mit wirklich aktueller TeX-Distribution normalerweise unproblematisch. Also fehlt eventuell ein Update. Wenn man auf Kompatibilität zu einer älteren Version beispielsweise auf Overleaf angewiesen ist, ist es aber derzeit durchaus noch eine gute Idee, sowohl innerhalb von \label als auch in Dateinamen auf Umlaute zu verzichten.

Die Verwendung von Gleitumgebungen für Abbildungen und Tabellen ist meist durchaus eine gute Idee. Ausnahmen von dieser Regel gelten für Kataloge, Titelseiten, Bildanhänge u. ä.

Stamm-

Verständnisproblem(e)?

Beitrag von Stamm- »

_ME_ hat geschrieben:[…] Ich hab noch nicht ganz das Prinzip Minimalbeispiel verstanden fürchte ich. […]
Was ist an der Anleitung zum Minimalbeispiel so schwer zu verstehen? Gibt es da Verbesserungsbedarf in ihrer Ausgestaltung? Der sollte dann in einem neuen Thema erörtert werden.

MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 283
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Code bitte nicht als Bild

Beitrag von MoeWe »

Das große Problem mit Code als Bild ist, dass das für Helfer in vieler Hinsicht unhandlich ist. Wenn wir den Code selbst ausprobieren wollen, müssten wir ihn Zeile für Zeile abtippen (oder durch ein OCR-Programm jagen und dann händisch korrigieren). Auch in Änderungsvorschläge und dergleichen müssten wir unnötig viel Arbeit investieren.

Ferner sind Bilder immer ein Problem für Barrierefreiheit: Schlecht sehende oder Blinde können sich Text von einem Programm vorlesen lassen, Bilder nicht. Text kann man unter Umständen stark vergrößern, man kann die Farbe und somit den Kontrast ändern. Bei Bildern ist das alles viel schwieriger.

Daher sollte Code immer als einfacher Text in einem Code-Block direkt in die Frage integriert werden. Es ist nach meiner Erfahrung auch mindestens genauso einfach, wenn nicht gar einfacher, den Code als Code-Block einzufügen als stattdessen ein Screenshot zu machen und den hochzuladen. Es spricht also absolut nichts für Screenshots von Code.

Ansonsten war der Code an sich als Minimalbeispiel schon ganz ordentlich. Du solltest generell darüber nachdenken, ob Du alle Pakete und alle Optionen, die Du lädst, auch brauchst (sowohl in Deinem echten Dokument als auch im Minimalbeispiel).

In Deinem konkreten Fall scheinen in der Tat die Umlaute im Dateinamen und im \label problematisch. Auf meinem aktuellen TeX-System funktioniert das zwar ohne Probleme, aber ich gehöre dennoch zu den Menschen, die für Dateinamen und interne Bezeichnungen wie \labels nur kleine US-ASCII-Buchstaben, Ziffern und - verwenden (bei \label auch :). Ein Update könnte also das Problem lösen oder ein paar Änderungen an Dateinamen und \label.

Antworten