Zwei Tikzpictures nebeneinander

Tabellen und Grafiken erstellen und anordnen


DEVV
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 91
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 17:06

Zwei Tikzpictures nebeneinander

Beitrag von DEVV »

Hallo Leute,

ich möchte Tikzpictures verwenden, um Daten zu visualisieren (plotten).

Dabei würde ich gerne zwei Graphen nebeneinander anordnen. Leider scheinen die nicht komplett nebeneinander zu passen.
Wie kann ich die evtl. etwas kleiner machen und/oder die vordefinierten Seitenabstände ignorieren lassen?

Hier mal der Codeschnipsel:

Code: Alles auswählen

\begin{figure}

	

	   \begin{minipage}[b]{.5\linewidth} % [b] => Ausrichtung an \caption
		\begin{tikzpicture}
	
	\begin{axis}[
	title={\textbf{Laufzeit:} Predecessor Normalverteilung},
	xlabel={Elemente in der Datenstruktur [$\log_2(n)$]},
	ylabel={Durchsatz [Anfragen / Sekunde]},
	]
	
	
	\end{axis}
	\end{tikzpicture}
	\end{minipage}
	
	\hspace{.1\linewidth}
	
	\begin{minipage}[b]{.5\linewidth} % [b] => Ausrichtung an \caption
		\begin{tikzpicture}
		
		\begin{axis}[
		title={\textbf{Laufzeit:} Predecessor Gleichverteilung},
		xlabel={Elemente in der Datenstruktur [$\log_2(n)$]},
		ylabel={Durchsatz [Anfragen / Sekunde]},
		]
		
		
		\end{axis}
		\end{tikzpicture}
	\end{minipage}

	\caption{Test}
	\label{plot:variants_lz}

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2179
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

Ein leider fehlendes Minimalbeispiel könnte uns über Deine Randeinstellungen und die benutzte Dokumentklasse aufklären.

In der Dokumentation von pgf/TikZ findest Du die Option scale, die auch der Umgebung tikzpicture als optionales Argument übergeben werden darf.

DEVV
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 91
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 17:06

Beitrag von DEVV »

Bartman hat geschrieben:Ein leider fehlendes Minimalbeispiel könnte uns über Deine Randeinstellungen und die benutzte Dokumentklasse aufklären.

In der Dokumentation von pgf/TikZ findest Du die Option scale, die auch der Umgebung tikzpicture als optionales Argument übergeben werden darf.
Ich benutze für das Dokument eine recht große Latexvorlage. Ich weiß weder welche Einstellungen relevant für ein Minimalbeispiel wären, noch wo ich diese finde (wobei letzteres weniger das Problem ist).

Ich habe mal probiert mit Scale die Dinger so klein zu machen, dass die prinzipiell nebeneinander geprinted werden müssten. Aber selbst dann bleiben die untereinander...

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2179
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

Also wenn ich Dein unvollständiges Beispiel mit der Standardklasse article ausstatte, die Randeinstellungen (geschieht oft durch das Paket geometry oder dessen gleichnamigen Befehl nach dem Laden des Pakets) nicht ändere, \hspace entferne und der genannten Option bei beiden Umgebungen den Faktor 0.7 zuweise, dann werden die Zeichnungen problemlos nebeneinander dargestellt.

Ich habe den Zustand Deines Themas geändert, denn Dein Problem ist noch nicht behoben.

Gast

Beitrag von Gast »

DEVV hat geschrieben:Ich benutze für das Dokument eine recht große Latexvorlage. Ich weiß weder welche Einstellungen relevant für ein Minimalbeispiel wären
Die bereits verlinkte Minimalbeispiel-Anleitung ist auch dann anwendbar.

Viele der großen LaTeX-Vorlagen sind übrigens leider eher schlecht. Aber auch da kann die Minimalbeispiel-Anleitung helfen, Dinge rauszuwerfen, die man gar nicht braucht. Das hilft oft schon, einige der Sünden zu beseitigen. Beim Rest weiß man nach konsequenter Anwendung der Minimalbeispiel-Anleitung wenigstens halbwegs, was er bewirkt und kann dann teilweise ebenfalls Verbesserungen anbringen. Außerdem hat man dann für die Angabe des Minimalbeispiel hier eine Ahnung, welche Teile man für die Veranschaulichung des Problems braucht, so dass man von Rückfragen nach Minimalbeispiel und Belehrungen wie diese verschont bleibt. :wink:

Antworten