goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Zeichen "entspricht" in LaTex

 

fmichel
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 42
Anmeldedatum: 16.11.09
Wohnort: Höxter
Version: MiKTeX 2.9; TEXNICCENTER
     Beitrag Verfasst am: 09.02.2010, 11:24     Titel: Zeichen "entspricht" in LaTex
  Antworten mit Zitat      
Hallo Forum,
wie kann ich das mathematische Zeichen "entspricht" in LaTex einfügen??
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden

Xenara
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 682
Anmeldedatum: 25.11.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.02.2010, 11:32     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Du suchst vermutlich \equiv:

Code • Öffne in Overleaf

\documentclass{scrreprt}

\begin{document}

Dasda $\equiv$ das Andere

\end{document}
 


P.S. Schicke Homepage.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

localghost
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 825
Anmeldedatum: 08.07.08
Wohnort: Braunschweig
Version: TeXworks 0.5 (r1349) mit TeX Live 2013
     Beitrag Verfasst am: 09.02.2010, 11:47     Titel: Vorschläge
  Antworten mit Zitat      
Xenara hat Folgendes geschrieben:
Du suchst vermutlich \equiv: [...]

Das bedeutet "identisch mit" oder halt "equivalent zu".
fmichel hat Folgendes geschrieben:
[...] wie kann ich das mathematische Zeichen "entspricht" in LaTex einfügen? [...]

Such dir was aus.
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[11pt,a4paper]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage{amsmath}

\begin{document}
  \[
    \stackrel{\wedge}{=} \hat{=} \overset{\wedge}{=}
  \
]
\end{document}

Vielleicht findest Du aber auch etwas vorgefertigtes in »The Comprehensive LaTeX Symbol List«.


MfG
Thorsten
_________________

TeX und LaTeX, Fragen und Antworten – TeXwelt

¹ Es tut mir Leid. Meine Antworten sind begrenzt. Sie müssen die richtigen Fragen stellen.
² System: openSUSE 13.1 (Linux 3.11.6), TeX Live 2013, TeXworks 0.5 (r1349)
³ Lernt gerade TeX (und versucht, es zu verstehen).
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Xenara
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 682
Anmeldedatum: 25.11.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.02.2010, 12:49     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Oh verflixt, danke für den Hinweis. Ich brauche nicht viel Mathe, und irgendjemand sagte mir mal, dass das = mit Dach und die 3 Striche das selbe wären.

Ist das = mit Dach eigentlich ein rein deutsches Symbol? Oder wieso gibts das in LaTeX nicht? Normalerweise ist doch alles vorhanden...
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

localghost
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 825
Anmeldedatum: 08.07.08
Wohnort: Braunschweig
Version: TeXworks 0.5 (r1349) mit TeX Live 2013
     Beitrag Verfasst am: 09.02.2010, 22:13     Titel: Keine Ahnung
  Antworten mit Zitat      
Xenara hat Folgendes geschrieben:
[...] Ist das = mit Dach eigentlich ein rein deutsches Symbol? Oder wieso gibts das in LaTeX nicht? Normalerweise ist doch alles vorhanden...

Gute Frage, auf die ich keine Antwort weiß. Es ist zumindest im deutschen Wikipedia-Artikel aufgeführt [1]. Im englischen Sprachraum scheint dieses Zeichen nicht verwendet zu werden. In der Symbol-Liste habe ich jetzt nicht gesucht. Und Detexify macht auch keinen entsprechenden Vorschlag [2]. Es könnte sich also durchaus um ein regional begrenzt angewendetes Zeichen handeln.

Das Zeichen ist unter LaTeX aber auch leider nicht über seinen Unicode abrufbar [1]. Folgendes Beispiel ergibt einen Fehler.
Code • Öffne in Overleaf

\documentclass[11pt,a4paper,ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}

\begin{document}
\char"2259
\end{document}

Also hilft erstmal nur basteln. Mit XeTeX könnte die Sache aber wieder anders ausschauen.

[1] Gleichheitszeichen - Wikipedia
[2] Detexify LaTeX handwritten symbol recognition
_________________

TeX und LaTeX, Fragen und Antworten – TeXwelt

¹ Es tut mir Leid. Meine Antworten sind begrenzt. Sie müssen die richtigen Fragen stellen.
² System: openSUSE 13.1 (Linux 3.11.6), TeX Live 2013, TeXworks 0.5 (r1349)
³ Lernt gerade TeX (und versucht, es zu verstehen).
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bimbo
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.03.2015, 17:54     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Da ich auch lange danach gesucht hab:

\widehat{=} ist das entspricht zeichen.

Bimbo
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.03.2015, 17:56     Titel:
  Antworten mit Zitat      
sry, ich meinte $\widehat{=}$

Beobachter
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 15.03.2015, 15:46     Titel: Mögliche Alternative
  Antworten mit Zitat      
Bimbo hat Folgendes geschrieben:
sry, ich meinte $\widehat{=}$

Da \widehat dafür gedacht ist, mehr als ein Zeichen zu überspannen (z.B. Teile von Formeln), reicht das von localghost verwendete \hat{=} vollkommen aus.

Etwas besser erscheint da aber vielleicht noch eine Darstellung mit Hilfe des Pakets »accents«. Vor allem im Vergleich mit den Ergebnissen von \stackrel aus dem LaTeX-Kern und \overset aus »amsmath«.
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[
  11pt,                   % Schriftgröße
  a4paper,                % Papierformat
  ngerman                 % Globale Sprachoption für »babel«
]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}  % Kodierung der Schrift
\usepackage{selinput}     % Ersatz für »inputenc«
\SelectInputMappings{     % Halbautomatische Erkennung der
  adieresis={ä},          % Eingabe-Kodierung mit Hilfe
  germandbls={ß}          % ausgewählter Sonderzeichen
}                         % siehe: http://partners.adobe.com/public/de.....en/opentype/glyphlist.txt
\usepackage{babel}        % Mehrsprachige Dokumente
\usepackage{mathtools}    % lädt »amsmath«
\usepackage{accents}      % Verschiedene Werkzeuge für mathematische Akzente

\newcommand{\hatset}[1]{\accentset{\wedge}{#1}}

\begin{document}
  \[
    \stackrel{\wedge}{=} \hatset{=} \overset{\wedge}{=}
  \
]
\end{document}

Gast
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.04.2015, 11:47     Titel: Eine weitere Alternative
  Antworten mit Zitat      
Falls die Bibliothek MnSymbol verwendet werden darf, gibt es auch folgende Möglichkeit:

Code • Öffne in Overleaf

\documentclass[a4paper,10pt]{article}
\usepackage{MnSymbol}

\begin{Document}
 $\hateq$
\end{Document}
 


mfg

Stamm-
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.04.2015, 14:54     Titel: Re: Eine weitere Alternative
  Antworten mit Zitat      
Gast hat Folgendes geschrieben:
Falls die Bibliothek MnSymbol verwendet werden darf, gibt es auch folgende Möglichkeit: […]

»MnSymbol« ist keine Bibliothek, sondern ein Paket. Und es ist mit den von ihm zur Verfügung gestellten Symbolen abgestimmt auf die Schrift »Minion Pro« von Ad0be. Außerdem kann es in Kombination mit anderen Paketen für spezielle Symbole zu Schwierigkeiten kommen. Deshalb und da es sich hier um einen Akzent für ein mathmatisches Symbol handelt ist das Paket »accents« vorzuziehen.

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de