\bibliographystyle

Aus goLaTeX
Version vom 17. Juli 2020, 06:49 Uhr von KOMAScript (Diskussion | Beiträge) (neue Seite)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

\bibliograpystyle ist eine LaTeX-Kern-Anweisung, zur Festlegung des Literaturstils bei Verwendung von BiBTeX.

Verwendung

Syntax

\bibliographystyle{Literaturstil}

Parameter

{Literaturstil}
ist der Basisname einer Literaturstildatei für BiBTeX.

Beschreibung

Die Form des Literaturverzeichnisses und der Literaturverweise wird bei Verwendung von BiBTeX (ohne biblatex) maßgeblich durch die Literaturstildatei bestimmt. Von LaTeX-Seite verwendet man dazu die Anweisung \bibliographstyle, die letztlich nur eine \bibstyle-Anweisung mit identischem Argument in die aux-Datei schreibt.

Die vier Standardstile plain, unsrt, alpha, abbrv sind ausschließlich für englische Literaturverzeichnisse geeignet, da darin englische Ausdrücke wie and in der Ausgabe verwendet werden. Das Paket babelbib bietet dazu passende multilinguale Erweiterungen. Empfehlenswert ist jedoch die Verwendung von biblatex, das nicht nur multilingual ausgelegt ist, sondern weitere Vorteile bietet.

An dem grundsätzlichen Vorgehen ändert sich auch nichts durch Verwendung beispielsweise von natbib. Jedoch wird bei Verwendung dieses Paket ein dazu kompatibler Stil benötigt. Neben den dem Paket beiliegenden Stile trifft dies für die Stile von babelbib zu und ebenso für die mit custom-bib erzeugten Stile.

BiBTeX-Fehlermeldungen

I couldn't open style file Literaturstil.bst
---line 5 of file test.aux
 : \bibstyle{Literaturstil
 :                    }
I'm skipping whatever remains of this command
Diese Fehlermeldung wird von BiBTeX ausgegeben und auch in dessen Log-Datei geschrieben, wenn bei \bibliographystyle bzw. \bibstyle ein Literaturstil angegeben wurde, dessen zugehörige bst-Datei nicht gefunden werden konnte.

Beispiele

\documentclass{article}
\bibliographystyle{plain}
\begin{document}
\section{First Section}
See \cite{aksin}.
\bibliography{biblatex-examples}
\end{document}

Nach den Aufrufen von LaTeX, BiBTeX und noch zweimal LaTeX erhält man nicht nur einen numerischen Querverweise [1] im ersten Abschnitt, sondern auch einen weiteren Abschnitt References mit dem entsprechenden Eintrag. Durch Austausch des Literaturstils beispielsweise durch alpha erhält man sowohl eine andere Form der Querverweise als auch des Literaturverzeichnisses.

\documentclass{article}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{babelbib}
\bibliographystyle{babplain}
\begin{document}
\section{Erster Abschnitt}
Siehe \cite{aksin}.
\bibliography{biblatex-examples}
\end{document}

Das Paket babelbib wird im Beispiel verwendet, um den Literaturstil babplain verwenden zu können, der im Gegensatz zum Standardstil plain unter anderem die mit babel eingestellte Sprache berücksichtigt. Dadurch wird beispielsweise nicht mehr and, sondern und in der Ausgabe verwendet. Das Paket erlaubt es auch, die Sprache einzelner Einträge festzulegen.

Verwandte Befehle und Umgebungen

thebibliography, \cite, \nocite, \bibdata, \bibcite, \citation

Verweise

Die Anweisung en \bibliography und \bibstyle sind in den LaTeX-Quellen in Datei ltbibl.dtx definiert und in source2e.pdf dokumentiert.

Links