\bibcite

Aus goLaTeX

\bibcite ist eine LaTeX-Kern-Anweisung, die LaTeX selbst in der aux-Datei verwendet.

Verwendung

Syntax

\bibcite{Literaturschlüssel}{Labeltext}

Parameter

{Literaturschlüssel}
Dasselbe Argument, das auch als obligatorisches Argument für \bibitem, aber auch \cite und vergleichbare Befehle verwendet wird.
{Labelcode}
Der Labelcode, der bei Verwendung von \cite{Literaturschlüssel} auszuführen ist.

Beschreibung

Wird das Literaturverzeichnis mit thebibliography von Hand oder unter Verwendung von BiBTeX (nicht aber mit Hilfe von biblatex) erzeugt, so schreibt LaTeX für jede \bibitem-Anweisung eine \bibcite-Anweisung in die aux-Datei. Dies dient zum Einen der Erkennung mehrfach definierter und undefinierter Literaturverweise. Zum Anderen wird dadurch bestimmt, was beim Aufruf von \cite und ähnlichen Anweisungen als Labelcode intern auszuführen ist. Der Anwender selbst hat damit in der Regel nichts zu tun.

Warnungen

LaTeX Warning: Label `Literaturschlüssel' multiply defined.
Es gibt mehrere \bibitem mit demselben obligatorischen Argument in der thebibliography-Umgebung bzw. der Literaturdatenbank und daher mehrere \bibcite mit demselben Literaturschlüssel als Argument in der aux-Datei.

Beispiele

\documentclass{article}
\usepackage[ngerman]{babel}
\begin{document}
\begin{thebibliography}{9}
  \bibitem{a} AutorA: \emph{Titel A}
  \bibitem{b} AutorB: \emph{Titel B}
  \bibitem{a} AutorA: \emph{Das gibt eine Warnung}
\end{thebibliography}
\end{document}

Erzeugt in der aux-Datei folgende \bibcite-Aufrufe:

\bibcite{a}{1}
\bibcite{b}{2}
\bibcite{a}{3}

Dabei erzeugt \bibcite{a}{3} die Warnung: LaTeX Warning: Label `a' multiply defined. bereits während des Einlesens der aux-Datei innerhalb von \begin{document}.

\documentclass{article}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{natbib}
\bibliographystyle{plainnat}
\begin{document}
\cite{westfahl:space}, \citep{aksin}
\bibliography{biblatex-examples}
\end{document}

Erzeugt nach einem LaTeX-Lauf, einem BiBTeX-Lauf und einem weiteren LaTeX-Lauf in der aux-Datei folgende \bibcite-Aufrufe:

\bibcite{aksin}{{1}{}{{Aks{\i }n et~al.}}{{Aks{\i }n, T{\"u}rkmen, Artok, {\c {C}}etinkaya, Ni, B{\"u}y{\"u}kg{\"u}ng{\"o}r, and {\"O}zkal}}}
\bibcite{westfahl:space}{{2}{}{{Westfahl}}{{}}}

Wie man sieht, ist das Labelcode-Argument durch die Verwendung von natbib ungleich komplizierter geworden. Das liegt daran, dass das Paket je nach Verwendungszweck nun unterschiedliche Teile des Arguments verwendet.

Verwandte Befehle und Umgebungen

thebibliography, \bibitem, \bibdata, \bibstyle, \citation

Verweise

Die Anweisung \bibcite ist in den LaTeX-Quellen in Datei ltbibl.dtx definiert und in source2e.pdf dokumentiert.