Wie Mikrometer nicht kursiv darstellen?

Formelsatz für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik


dreamer

Wie Mikrometer nicht kursiv darstellen?

Beitrag von dreamer »

Ich möchte Einheiten wie Mikrometer darstellen und das darf in wissenschaftlichen Arbeiten natürlich nicht kursiv sein. Das Problem ist, dass Sonderzeichen wie \mu ja nur im Mathematikmodus verwendbar sind und da wird das sofort auf kursiv gestellt... was soll ich machen?

Stamm-

Paket vorhanden

Beitrag von Stamm- »

Dafür ist »siunitx« geschaffen worden.

dreamer

Beitrag von dreamer »

Das habe ich auch schon probiert, aber das gegoogelte

\SI{24}{\micrometre} führt aber dennoch zu Fehlermeldungen.

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2142
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

Diesen Befehl gibt es auch gar nicht. Da fehlt ein Backslash oder Du nimmst die Abkürzung.
Zuletzt geändert von Bartman am Mi 27. Mär 2019, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Beitrag von Gast »

Der Trick ist, Präfix und Grundeinheit getrennt (also mit einzelnen Makros) anzugeben

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{siunitx}

\begin{document}
\SI{24}{\micro\metre}
\end{document}

Gast

Beitrag von Gast »

okay, vielen Dank! Aber wird damit wirklich auch der halbe Abstand zwischen Wert und Einheit eingehalten? Das sieht auf dem ersten Blick wie ein normales Leerzeichen aus...

dreamer

Beitrag von dreamer »

und wenn ich eine Variable vorne dran setzen möchte, verwende ich natürlich den Mathemodus:

$s=\SI{12}{\mu\metre}$ Leider ist auch auch dort wieder die Einheit kursiv drgestellt. Ich versteh das nicht... das ist doch Standard, dass die Einheiten nicht kursiv sein dürfen! Das nervt -.-

Gast

Beitrag von Gast »

Man sehe und vergleiche (mit Millimeter, da ich mir für den Vergleich dann den Ärger mit dem µ spare). Natürlich kann man den Abstand auch ändern: number-unit-product wäre dann gefragt. Mir ist übrigens nach sehr flüchtiger Lektüre nicht ganz klar, ob SI ein echtes Leerzeichen oder ein schmales Leerzeichen möchte. Üblich scheint gerade in TeX ein schmales Leerzeichen zu sein und das ist auch die Voreinstellung.

Zur zweiten Frage: Du musst die echten, dokumentierten siunitx-Befehle nutzen. \mu ist keiner davon. Du möchtest \micro. Sieh Dir insbesondere Abschnitt 4.4 The unit macros der siunitx-Dokumentation an, besonders die Tabellen (und natürlich Abschnitt 3).

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{siunitx}

\begin{document}
\SI{24}{\milli\metre}

24~mm % nur zum Vergleich

24\,mm % nur zum Vergleich

\SI{24}{\milli\metre}

$s = \SI{24}{\micro\metre}$

$s = \SI{24}{\mu\metre}$ % falsch!
\end{document}

ReFleXxiv
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 11
Registriert: Do 28. Mär 2019, 11:16

Beitrag von ReFleXxiv »

Für die schnelle Übersicht ist auch https://www.namsu.de/Extra/pakete/Siunitx.html
zu empfehlen.
Da ist das meiste wichtigste aus der Dokumentation einmal kurz aufgeführt.

Antworten