von doppelseitig auf einseitig

Layout von Seiten, Rändern, Fusszeilen, usw, modifizieren
Dissmaster
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 34
Registriert: Mo 11. Jan 2010, 15:37

von doppelseitig auf einseitig

Beitrag von Dissmaster »

Hallo,

ich habe von einem Freund eine Vorlage bekommen.
Diee war aber für ein Buch konfiguriert.
Also linke Seite: Seitenzahl oben links und chapter drauf
rechte Seite: Seitenzahl rechts, section drauf

Jetzt würde ich das gerne änder. Die Seitenzahl immer oben rechts, das habe ich hinbekommen, aber das mit der anzeige von chapter und section bekomme ich nicht hin.

Ich habe unter documentclass oneside eingegeben,
das ist mein code

Code: Alles auswählen

\usepackage{scrpage2}            % Kopf und Fusszeilen-Layout 
\renewcommand{\headfont}{\normalfont\sffamily}    % Kolumnentitel serifenlos
\renewcommand{\pnumfont}{\normalfont\sffamily}    % Seitennummern serifenlos
\pagestyle{scrheadings}
\automark{chapter}
\automark{section}
\ohead{\pagemark}
\ihead{\headmark}
\cfoot{}                     % Seitennummern in der Fusszeile loeschen
Habe noch nicht lange mit Latex zu tun.
Ich hatte headmark auskommentiert, wenn ich es drin lasse, dan wird auf jeder zweiten Seite section angezeigt, aber zweimal, links und mittig.


Kann mir bitte jemand helfen?

LG

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2662
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Mir ist nicht so ganz klar, was Du eigentlich erreichen willst. Deshalb allgemein:

Bei einseitigen Dokumenten gibt es keine linken und rechten Seiten (logisch, es wird ja nicht mehr doppelseitig, sondern einseitig gedruckt). LaTeX nimmt dann nur noch den Seitenstil für die rechten (ungerade) Seiten. Dass es rechte Seiten sind, ist in erster Linie eine Implementierungsentscheidung, die durch die westliche Satzkultur bestimmt ist. Ein Japaner würde vielleicht eher davon ausgehen, dass beim einseitigen Dokument alle Seiten linke Seiten sind. Bei LaTeX sind es aber nunmal rechte.

Beim vordefinierten Seitenstil scrheadings sind bereits Felder vorbelegt. Im einseitigen Satz ist beispielsweise bereits \chead{\headmark} voreingestellt. Willst Du nicht einfach nur zusätzliche Änderungen zu den bereits voreingestellte Feldern haben, so kannst Du die Voreinstellung mit einer Anweisung wie \clearscrheadfoot löschen. Siehe dazu die KOMA-Script-Anleitung.

Es bringt nichts, mehrere \automark-Anweisungen hintereinander zu haben, weil jede \automark-Anweisung die Wirkung der vorherigen \automark-Anweisung aufhebt. Die \automark-Anweisung hat aber noch ein optionales Argument. Damit lassen sich die beiden von LaTeX verwalteten Marken (\leftmark und \rightmark) automatisch belegen. Das funktioniert auch im einseitigen Satz, obwohl LaTeX dort nur die Belegung von \rightmark vorsieht.

Die zusätzlich von scrpage2 definierte Marke \headmark ist keine zusätzliche Marke, sondern erleichtert normalerweise nur den Umgang mit \rightmark und \leftmark.

Näheres ist der KOMA-Script-Anleitung, scrguide.pdf, oder dem KOMA-Script-Buch zu entnehmen.

Dissmaster
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 34
Registriert: Mo 11. Jan 2010, 15:37

Beitrag von Dissmaster »

Hallo,

danke für die Antwort.
Das was ich will ist, dass mir auf einer Seite z.B.
1.Einleitung
und auf der darauffolgenden Seite
1.1 Einführung...

angezeigt wird.
Er dann die Nummerierung dann ändert, wenn es z.B. ein anderes chapter ist, und wenn sich das section ändert.
Das hat er bei mir auch bei der doppelseitigen Einstellung gemacht, aber jetzt nicht mehr.

phi
Moderator
Moderator
Beiträge: 420
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 21:28

Beitrag von phi »

Dissmaster hat geschrieben:Das hat er bei mir auch bei der doppelseitigen Einstellung gemacht, aber jetzt nicht mehr.
Dann verwende einfach die doppelseitige Einstellung, d.h. Option twoside statt oneside.

Dissmaster
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 34
Registriert: Mo 11. Jan 2010, 15:37

Beitrag von Dissmaster »

Das könnte ich machen, aber dann zeigt er mir das chapter außen und die section innen an. Das will ich doch nicht

Wenn ich onesite eingeben und das heir:

\usepackage{scrpage2} % Kopf und Fusszeilen-Layout
\renewcommand{\headfont}{\normalfont\sffamily} % Kolumnentitel serifenlos
\renewcommand{\pnumfont}{\normalfont\sffamily} % Seitennummern serifenlos
\pagestyle{scrheadings}
\clearscrheadfoot
%\automark[section]{chapter}
\ihead[]{\headmark}
%\ohead[]{\rightmark}
\ofoot[\pagemark]{\pagemark}

habe ich auf jeder Seite das chapte stehen und nicht einmal chapter und auf der nächsten Seite section.

phi
Moderator
Moderator
Beiträge: 420
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 21:28

Beitrag von phi »

Benutze twoside=true und statt \ohead und \ihead die Befehle \rehead, \rohead usw., wie im scrguide erklärt.

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2662
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Ergänzend sei nur noch erwähnt, dass die Option twoside in aktuellen KOMA-Script-Versionen alternativ auch den Wert semi kennt. Näheres ist der KOMA-Script-Anleitung, scrguide.pdf, zu entnehmen.

Dissmaster
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 34
Registriert: Mo 11. Jan 2010, 15:37

Beitrag von Dissmaster »

Hallo,

habe es jetzt alles hinbekommen.
Mir wird auf jeder seite innen einmal chapter und auf der nächsten Seite das section angezeigt.
Außen stehen überall die Seitenzahlen, auch auf den Anfangsseiten eines Kapitels.
Nur was mir jetzt aufgefallen ist, es werden bei den Kapitelanfangsseiten nur auf den Seiten mit gerader Seitenzahl der chapter reingeschrieben.

Wenn z.B.
Kapitel 3 auf Seite 26 beginnt, dann steht in der Kopfzeile der Kapitelname.
Wenn Kapitel 4 auf Seite 31 beginnt, dann steht nur die Seitenzahl im Kopf aber nicht der Kapitelname.

Wie kann ich das noch ändern?

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2662
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Auf ungeraden Seiten steht nie der Kapitelname, sondern der Abschnittname. Siehe vermutlich auch KOMA-Script Buch, 3. Auflage, Seite 399-400 oder KOMA-Script Buch, 2. Auflage, Seite 76-77, oder eine alte KOMA-Script-Anleitung, scrguide.pdf (vermutlich vor Version 3.00), unter dem Stichwort \chapterpagestyle.

»Vermutlich« deshalb, weil mir ein vollständiges Minimalbeispiel zur Beurteilung der tatsächlichen Ursache und möglichen Lösung fehlt, so dass ich raten muss, was Du genau gemacht hast. Siehe hierzu auch die erste Zeile meiner Signatur.

Antworten