Biblatex Style für meine Vorgaben vorhanden?

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
Latexnewbie

Biblatex Style für meine Vorgaben vorhanden?

Beitrag von Latexnewbie »

Hallo, schreibe aktuell eine schulische Arbeit und bin relativ neu in Latex.
Dazu brauche ich natürlich auch ein Literaturverzeichnis, dieses will ich mit biblatex erstellen. (Alternativen?)
Meine umzusetzenden Vorgaben sind folgende:
Im Fließtext eine Fußnote, unten bei der Fußnote die Angabe vom Nachnamen des Autors, Seite
Im Literaturverzeichnis:
Verfasser (Nachname, Vorname abgekürzt)
Titel
Auflage(falls nicht 1. Auflage)
Erscheinungsort, Verlag Erscheinungsjahr

Wie kanm ich das umsetzen bzw. gibt es diesen style fertig?
Danke für jede Hilfe
Viele Grüße

Gast

Beitrag von Gast »

biblatex ist schon eine sehr gute Wahl, auch für schulische Arbeiten, bei denen es im Allgemeinen unüblich ist, dass es feste Vorgaben zu bestimmten .bst-Dateien gibt.

Leider reichen die Angaben bei weitem nicht aus, um zu erkennen, ob es einen Stil gibt, der Deinen Vorgaben gerecht wird. Als Antwort auf die Frage "gibt es das schon fertig", würde ich auf "nein, aber man kann das mit etwas Gebastel hinbekommen" tippen.

Zunächst ist nur der Nachname des Autors in den Zitaten problematisch, sobald Du zwei unterschiedliche Werke desselben Autoren zitierst. Was soll dann passieren?

Die Angaben im Literaturverzeichnis selbst sind so oder so ähnlich bei den Standardstilen bereits vorhanden. Die Zeilenumbrüche gibt es allerdings standardmäßig nicht (ich weiß nicht, ob das Teil der Vorgaben ist, oder nicht).

Für die Erstellung eines eigenen Stils sollte man außerdem nicht nur angeben, wie Bücher zu zitieren sind. Auch Artikel aus Fachzeitschriften, Kapitel/Beiträge aus Sammelbänden, Konferenzartikel werden häufig zitiert. Heutzutage natürlich auch Internetartikel. All das hat unterschiedliche bibliographische Kenndaten und muss unterschiedlich behandelt werden.

Mein Vorschlag: Wenn noch nicht geschehen, versuchst Du mithilfe der wichtigen Hinweise des Literaturverzeichnis-Unterforums (dort wäre dieser Beitrag übrigens besser aufgehoben) biblatex zum Fliegen zu bekommen. Dann suchst Du Dir von den Standardstilen, die in der [d]biblatex[/d]-Dokumentation (Kapitel 3.3) gelistet sind, denjenigen aus, der Deinen Vorgaben und Vorstellungen am nächsten kommt. Dann zeigst Du uns in einem Minimalbeispiel (1) was Du hast, (2) was Du gerne hättest und (3) was geändert werden soll. (Da ist zwar etwas Redundanz drin, wenn man es richtig macht, aber die Erfahrung hier im Forum hat mir gezeigt, dass dieses verfahren für alle Seiten am schnellsten zu guten Ergebnissen und zu nur weniger frustrierenden Missverständnissen und Hin-und-Her führt.)

Wenn ich Du wäre, würde ich noch einen Zwischenschritt einfügen: Frag Deine Lehrerin/Betreuerin, ob das Verzeichnis und die Zitate, wie biblatex sie standardmäßig ausspuckt nicht schon ausreichend sind. Meine Lehrer wären früher froh gewesen, wenn alle nur vernünftig zitiert hätten und etwas abgegeben hätten, das nur halb so gut ist, wie die Voreinstellung von biblatex. Ich hatte mit meiner geTeXten Facharbeit auch keine Probleme, selbst wenn das Literaturverzeichnis vielleicht ein bisschen von der Vorgabe in irgendeiner Handreichung abwich. Wichtig ist doch eigentlich, dass alles zitiert wird, was übernommen wurde und das alle Fundstellen eindeutig zuzuordnen sind. Mit welchen Stil das geschieht ist doch eigentlich völlig wumpe.

Latexnewbie

Beitrag von Latexnewbie »

Hallo, erstmal danke für die Antwort. Ich nutze jetzt den authortitle-Style.
Dazu habe ich noch einige Fragen.
1. Der Titel wird kursiv gedruckt.. wie bekomme ich das weg?
2. Am Ende jeder Fußnote ist ein Punkt... wie entferne ich diesen?
3. Mein Eintrag im Literaturverzeichnis schaut im Moment folgendermaßen aus:
Vorname (abgekürzt). Nachname: Titel. Auflage. Ort: Verlag, Jahr
Mein Wunsch (bzw. Vorgabe) ist folgender:
Nachname, Vorname (abgekürzt): Titel, Auflage, Ort, Verlag, Jahr
Ist das realisierbar?
Danke für jede Hilfe
Viele Grüße

Gast

Beitrag von Gast »

Bitte folge doch den Vorschlag im vorletzten Absatz meines letzten Beitrages: Zeig uns in einem Minimalbeispiel was Du jetzt hast (folge dem Link, wenn Du nicht weißt, wie man ein Minimalbeispiel erstellt). Beachte bitte auch meinen letzten Absatz: Müssen all die Anpassungen wirklich sein? (OK, ich hab auch ein bisschen Spaß daran, damit herumzuspielen und zu basteln aber letztendlich sollte man auch lernen, nicht allen sinnlosen Vorgaben blind hinterherzulaufen.)

Gast

Beitrag von Gast »

Wenn Du keine Lust auf ein Minimalbeispiel hast und es lieber so versuchen möchtest, wäre als Hilfe zur Selbsthilfe für kleine Modifikationen zunächst https://tex.stackexchange.com/q/12806/35864 zu nennen. Auch in einigen in https://tex.stackexchange.com/q/13509/35864 empfohlenen Anleitungen wird ein bisschen auf Anpassungen von Stilen eingegangen. Besonders die zwei Artikel von Dominik Waßenhoven und die Einführung von Paul Stanley sind hier hervorzuheben.

Latexnewbie

Beitrag von Latexnewbie »

Ich hoffe das ist ein richtiges Minimalbeispiel.
Es ist auf jeden Fall lauffähig.

Code: Alles auswählen

\documentclass [11pt,a4paper,oneside]{scrreprt}
\usepackage[T1]{fontenc} %Schriftsatz T1
\usepackage[utf8]{inputenc} % Anpassung an deutsche Sprachstandards
\usepackage[ngerman]{babel} %Deutsche Silbentrennung etc.
\usepackage{fontspec} % Lädt  Schriften
\usepackage{amsmath} %mathe
\usepackage{amssymb}%mathe
\usepackage{chngcntr}
\usepackage{graphicx}
\usepackage[citestyle=authortitle, firstinits=true]{biblatex}
\addbibresource{Literatur.bib}
\counterwithout{equation}{chapter}
\setmainfont{Arial} % setzt Arial als Hauptfont
\usepackage{verbatim}
\usepackage{scrlayer-scrpage} %Kopfzeilenlayout
\pagestyle{scrheadings}
\clearscrheadfoot
 \chead[\pagemark]{\pagemark}
\setkomafont{pagehead}{\normalfont}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace} % Zeilenabstand
\usepackage[paper=a4paper,left=30mm,right=40mm,top=25mm,bottom=25mm]{geometry} %Definiton der Seitenränder
\renewcommand{\labelnamepunct}{\addcolon\space}
\renewcommand{\finentrypunct}{\space}

\begin {document}


abc\autocite{ki}
def\autocite{numerik}
\printbibliography

\end{document}
Meine Anpasungswünsche habe ich ja bereits oben genannt.
Vielen Dank für jede Hilfe.

Gast

Beitrag von Gast »

In der Form ist das Beispiel für uns nicht lauffähig, da wir Deine Datei Literatur.bib nicht haben. Du solltest das Minimalbeispiel vor dem Absenden in einem leeren Ordner testen, um sicherzugehen, dass alle Dateien dabei sind.

Ich denke, Du möchtest style=authortitle statt citestyle=authortitle. Die Zahlen im Literaturverzeichnis haben keinen Bezug zu den Zitaten und sorgen daher nur für Verwirrung. Außerdem nutze ich biblatex-ext um einige Dinge schneller erledigen zu können. Daher wird es letztendlich zu style=ext-authortitle.

1. Es wird nicht nur der Titel kursiv gedruckt. Sollen alle anderen kursiven Texte auch aufrecht? Es gibt auch Titel in Anführungszeichen, was ist mit den?

Code: Alles auswählen

\DeclareFieldFormat{title}{#1}
2.

Code: Alles auswählen

\renewcommand{\bibfootnotewrapper}[1]{%
  \bibsentence#1}
3. Siehe unten.

Code: Alles auswählen

\documentclass [11pt,a4paper,oneside]{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{csquotes}

\usepackage[style=ext-authortitle, giveninits=true, uniquename=init]{biblatex}
\addbibresource{biblatex-examples.bib}

\renewcommand{\bibfootnotewrapper}[1]{%
  \bibsentence#1}

\renewcommand*{\newunitpunct}{\addcomma\space}

\DeclareNameAlias{sortname}{family-given}

\DeclareDelimFormat[bib,biblist]{nametitledelim}{\addcolon\space}

\DeclareFieldFormat{title}{#1}% kommentiere diese Zeile mal aus: das Verzeichnis wird deutlich übersichtlicher
% oder \DeclareFieldFormat*{title}{#1}
% aber es gibt da noch ein paar andere kursive Felder: journaltitle, maintitle, booktitle, ...

\renewcommand*{\locpubdelim}{\newunitpunct}% das kommt von biblatex-ext

\renewcommand*{\finentrypunct}{}

\begin{document}
abc\autocite{nussbaum}
def\autocite{piccato}
ghi\autocite{vizedom:related}
\printbibliography
\end{document}
Die Datei biblatex-examples.bib ist bei jeder biblatex-Installation dabei, daher musste ich hier die .bib-Datei nicht extra mitliefern.

Latexnewbie

Beitrag von Latexnewbie »

Danke für deine umfangreiche Antwort.
Es soll gar nichts kursiv gedruckt werden..
Jetzt habe ich eine neue Frage:
Wieso werden im Literaturverzeichnis keine Nummern angezeigt?

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2160
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{csquotes}

\usepackage[
	citestyle=ext-authortitle, 
	bibstyle=ext-numeric,% für die Nummern
	giveninits, 
	uniquename=init
]{biblatex}

\addbibresource{biblatex-examples.bib}

\renewcommand{\bibfootnotewrapper}[1]{%
  \bibsentence#1}

\renewcommand*{\newunitpunct}{\addcomma\space}

\DeclareNameAlias{sortname}{family-given}

\DeclareDelimFormat[bib,biblist]{nametitledelim}{\addcolon\space}

% Keine kursiven Titel (nur ein Auszug aller möglichen Titel)
\DeclareFieldFormat{citetitle}{#1}
\DeclareFieldFormat*{title}{#1}
\DeclareFieldFormat*{subtitle}{#1}
\DeclareFieldFormat{journaltitle}{#1}
\DeclareFieldFormat*{maintitle}{#1}
\DeclareFieldFormat*{booktitle}{#1}

\renewcommand*{\locpubdelim}{\newunitpunct}

\renewcommand*{\finentrypunct}{}

\begin{document}
abc\autocite{nussbaum}
def\autocite{piccato}
ghi\autocite{vizedom:related}
jkl\autocite{aksin}
\printbibliography
\end{document}

Gast

Beitrag von Gast »

Wieso werden im Literaturverzeichnis keine Nummern angezeigt?
Weil es hier Käse ist, die anzuzeigen.

Insbesondere gibt es keine Nummern, da ....
Ich denke, Du möchtest style=authortitle statt citestyle=authortitle. Die Zahlen im Literaturverzeichnis haben keinen Bezug zu den Zitaten und sorgen daher nur für Verwirrung.
sie absolut nichts mit anderen Zahlen zu tun haben, die sonst irgendwo auftreten. Ähnlichkeit mit lebenden Zahlen sind rein zufällig.

Antworten