goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 101780
Top-Poster: Johannes_B (5072)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer strilatex.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Schriftgröße bei Überschriften einstellen

 

Syndikus1993
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 8
Anmeldedatum: 15.03.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.03.2020, 20:29     Titel: Schriftgröße bei Überschriften einstellen
  Antworten mit Zitat      
Guten Abend,

ich benutze für meine Hausarbeit die Vorlage:

https://github.com/jc97/latex-vorlage-jura

von Julian Knorr.

Ich bin mit dieser Vorlage soweit zufrieden, würde aber gerne die Überschriften, welche mit \section, \toc, \sub eingeleitet werden, in der gleiche Größe wie den Fließtext haben. In der Vorlage ist dieser auf 12pt eingestellt.

Ich habe versucht dies z.B. mit

\toc{\normalsize Mein erster Gliederungspunkt}

--> A. Mein erster Gliederungspunkt

zu lösen. Das Problem ist jedoch, dass nur die Schriftgröße von "Mein erster Gliederungspunkt" geändert wird. "A" hat immer noch diesselbe Schriftgröße wie davor.

Und noch eine zweite Frage. Wo kann ich sehen, welche Schriftgröße die Fußnoten haben? Ich möchte diese auf 10pt setzen.


Minimalbsp.:



Code
\documentclass{jura}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[english,ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[paper=a4paper,left=7cm,right=2.5cm,top=2.2cm,bottom=2.2cm,includeheadfoot,nohead]{geometry}
\usepackage{mathptmx}
\usepackage[12pt]{moresize}
\usepackage{url}
\usepackage{setspace}
\usepackage{scrpage2}
\usepackage{comment}
\usepackage{ragged2e}
\usepackage{parskip}

\shorthandoff{"}
\parindent 0pt

\tolerance=1000
\emergencystretch=10pt

%% Formatierung von Fußnoten:
\makeatletter
\renewcommand\@makefntext[1]{%
   \setlength{\hangindent}{2em}
   \noindent
   \hb@xt@\hangindent{%
      \hss\@textsuperscript{\normalfont\@thefnmark}\hspace{.2em}}#1}
\makeatother

\clearscrheadfoot
\ofoot[\pagemark]{ \pagemark}
\pagestyle{scrheadings}

\renewcommand*{\frontmatter}{\cleardoublepage\pagenumbering{Roman}%
   \hsize\frontwidth\columnwidth\hsize\linewidth\hsize\textwidth\hsize}
\renewcommand*{\mainmatter}{\cleardoublepage\pagenumbering{arabic}}

\renewcommand*{\lvlastyle}{\fontsize{14}{0} \selectfont \bfseries}
\onehalfspacing
\makeatletter
\renewcommand\tableofcontents{%
   \@starttoc{toc}}
\makeatother
\renewcommand{\bibname}{}
\renewcommand{\chapter
}[1]{}
\mainmatter
\boldmath
\restoregeometry


\begin{document
}

\toc{\normalsize Mein erster Gliederungspunkt}

\end{document}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.03.2020, 20:58     Titel: Nur so als Hinweis
  Antworten mit Zitat      
Du verwendest da total veralteten Code. Das geht so weit, dass für das seit 8 Jahren veraltete Paket scrpage2 sogar schon bereits angekündigt ist, dass es demnächst aus KOMA-Script und vermutlich dann auch aus den TeX-Distributionen verschwinden wird. Eine Warnung gibt das Paket schon lange aus. Darin steht (wie ebenfalls unter dem angegeben Link) auch, was man stattdessen verwenden sollte.

Dann sei noch darauf hingewiesen, dass das Argument von Gliederungsbefehlen immer an mehreren Stellen verwendet wird. Dort eine Schriftauszeichnung oder gar einen Schriftgößenbefehl zu verwenden, ist daher fast immer falsch. Die Klasse jura verwendet für die Gliederungsbefehle alphanum. In der Anleitung der Klasse und des Pakets, jura.pdf, steht in Abschnitt 2.2, wie man die Schrift der Gliederungsbefehle ändern kann.

Wie veraltet das Paket ist, kann man auch an der Anleitung ablesen. Darin wurden teilweise Umlaute und ß verwendet, ohne dass die Codierung des Dokuments korrekt als latin1 deklariert wurde. Einst hat das zumindest für die Umlaute (eher zufällig) funktioniert. Da sich aber LaTeX inzwischen weiter entwickelt hat, fehlen jetzt diverse dieser nicht korrekt deklarierten Umlaute.

Natürlich will und kann ich dir nicht vorschreiben, lieber die Finger von der Vorlage (und vielen Vorlagen) zu lassen. Aber ich wollte zumindest andere davor warnen, bevor sie ganz böse auf die Nase fallen.

Syndikus1993
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 8
Anmeldedatum: 15.03.20
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 26.03.2020, 23:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke für die Hinweise und Links. Damit konnte ich das Problem beheben.

Es bleibt noch die Frage mit der Schriftgröße der Fußnoten offen. In der verlinkten Dokumentation (jura-klasse) finde ich dazu keine Angabe. Weißt du wie ich die größe auf 10pt stellen kann (oder ist diese bereits automatisch auf 10pt gestellt?).
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2020 goLaTeX.de