goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Jureco-Stil: Jahreszahl aus Zitat entfernen

 

Firefighter90
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 12.08.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2018, 14:55     Titel: Jureco-Stil: Jahreszahl aus Zitat entfernen
  Antworten mit Zitat      
Hallo liebe Leute,

für meine Abschlussarbeit brüte ich über einem Problem bzgl. des Auftauchens der Jahreszahl im Literaturverzeichnis sowie in Zitaten. Mit dem Stil jureco aus dem Jurabib-Paket bin ich eigentlich schon auf einem sehr guten Wege. Im Literaturverzeichnis taucht die Jahreszahl hinter den Autoren auf, so wie es sein soll.

Jedoch möchte ich, dass diese in einem Zitat nicht automatisch mitgenannt wird! Ein Zitat im Fließtext soll nur lauten "Nachname und Nachname".
(Jahreszahl füge ich manuell in den Text ein, da die Uni mal Klammern drumrum, mal ein Komma davor fordert.)

Hier mein Minimalbeispiel:

Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[a4paper, 12pt]{scrreprt}
\usepackage[paper=a4paper, left=25mm, right=25mm, top=30mm, bottom=20mm, headsep=12.5mm]{geometry}

\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[ansinew]{inputenc}
\usepackage{blindtext}

\usepackage[authorformat=and, authorformat=abbrv, dotafter=bibentry]{jurabib} %Zitationspaket
\renewcommand{\bibfnfont}{} %Vorname nicht fett
\renewcommand{\biblnfont}{} %Nachname nicht fett
\renewcommand{\bibefnfont}{} %dito für Herausgeber
\renewcommand{\bibelnfont}{}
\renewcommand{\bibbtasep
}{, } %richtige Trennung von Autoren im Literaturverzeichnis
\renewcommand{\bibbfsasep}{, }
\renewcommand{\bibbstasep}{, }
\renewcommand{\bibansep}{. } %Trennungszeichen nach Autor
\renewcommand{\bibatsep}{. } %Trennungszeichen nach Titel
\setlength{\jbbibhang}{1.25cm} %Einzug der zweiten Zeile eines Eintrags


\begin{document}

\tableofcontents
\clearpage

\chapter{Erstes Kapitel}
\section{Erstes Unterkapitel}

Hallihallo, hiermit teste ich die Zitierweise nach \cite{gg90}, um zu sehen, wie die Jahreszahl verarbeitet wird.~\\
\blindtext

\clearpage

\addcontentsline{toc}{section}{Literatur}
\bibliography{literatur}
\bibliographystyle{jureco}

\end{document}


Durch das Fehlen von authorformat=year dürfte die Jahreszahl doch im Zitat nicht mehr auftauchen, sie tut es aber trotzdem. Auch durch Deklaration eines shortauthor in der .bib-Datei löst sich das nicht. Weiß von euch jemand eine Möglichkeit?

Schöne Grüße,
Firefighter
Smile

PS: Der Eintrag im Literaturverzeichnis sieht exakt so aus, wie er sein muss, daher würde ich ungern auf natbib, biblatex etc umsteigen. Es geht rein um die Jahreszahl im Zitat.

literatur.bib
 Beschreibung:
Dies ist die Datei mit den Literaturdaten.

Download
 Dateiname:  literatur.bib
 Dateigröße:  246 Bytes
 Heruntergeladen:  38 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2018, 15:24     Titel: Off-Topic
  Antworten mit Zitat      
jurabib hat nie Version 1 erreicht, wird seit 14 Jahren nicht mehr gepflegt und ist auch sonst ziemlich speziell. Ich fürchte fast, dass es nicht leicht wird, jemanden zu finden, der sich damit noch gut auskennt.

BTW: Option ansinew für inputenc ist fast so antiquiert. Achte beim Hinzufügen neuer Dateien zu dieser Vorlage unbedingt darauf, den Editor korrekt einzustellen. Alle mir bekannten, aktuellen LaTeX-Editoren verwenden nämlich in der Voreinstellung utf8. Das führt dann mit \usepackage[ansinew]{inputenc} zu Codierungsfehlern und teilweise auch zu Fehlermeldungen, wenn man den Editor nicht explizit umstellt.

Verwende außerdem keinesfalls \\ am Ende eines Absatzes – eigentlich im normalen Text überhaupt nicht. Richtige Absätze macht man mit Leerzeile im Quelltext oder \par. \clearpage unmittelbar vor \chapter ist übrigens überflüssig. Und das Literaturverzeichnis fügt man bei Verwendung von scrreprt normalerweise einfach per Option bibliography=totoc ins Inhaltsverzeichnis ein. Und dann wird das auch korrekt ein Kapiteleintrag.

Firefighter90
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 12.08.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2018, 15:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
[i]bibliography=totoc[/i] habe ich auch in der Dokumentenklasse so stehen, ich wollte das Minimalbeispiel bloß so einfach wie möglich halten, gleiches gilt für \\ im Fließtext, aber das ist alles offtopic Wink

Ursprünglich hatte ich auch nicht jurabib verwendet. Es zeichnete sich aber nach langen Recherchen hier im Forum ab, dass sich damit die Vorgaben der Uni am einfachsten und genauesten einstellen lassen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2018, 16:36     Titel:
  Antworten mit Zitat      
jurabib hat natbib-ähnliche Befehle, vielleicht reichen Dir also schon \citep, \citet, \citealt und \citealp, um Deinen Univorgaben mit Komma und Klammer gerecht zu werden. Wenn alle Stricke reißen, gibt es \citeauthor, das nur den Autor ausgibt.

Meiner Meinung nach ist es aber akut Käse, sich einen halbautomatischen Zitierstil hinzuwurschteln, bei dem man neben \citeauthor noch manuell das Jahr angeben soll. Dann kann man es auch fast gleich lassen.

Heutzutage würde ich zur Erstellung von Literaturverzeichnissen und merkwürdigen von Lehrstühlen geforderten und drakonisch durchgesetzten Zitiervorgaben meist biblatex mit biber empfehlen. Da gehen viele Sachen leichter als früher bei BibTeX und auch bei jurabib, obwohl es auch dort schwierig werden kann, total bekloppte Vorgaben umzusetzen.

Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[a4paper, 12pt]{scrreprt}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}

\usepackage[authorformat=and, authorformat=abbrv, dotafter=bibentry]{jurabib} %Zitationspaket
\renewcommand{\bibfnfont}{} %Vorname nicht fett
\renewcommand{\biblnfont}{} %Nachname nicht fett
\renewcommand{\bibefnfont}{} %dito für Herausgeber
\renewcommand{\bibelnfont}{}
\renewcommand{\bibbtasep
}{, } %richtige Trennung von Autoren im Literaturverzeichnis
\renewcommand{\bibbfsasep}{, }
\renewcommand{\bibbstasep}{, }
\renewcommand{\bibansep}{. } %Trennungszeichen nach Autor
\renewcommand{\bibatsep}{. } %Trennungszeichen nach Titel
\setlength{\jbbibhang}{1.25cm} %Einzug der zweiten Zeile eines Eintrags

\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@Book{gg90,
  title     = {Dies ist der Testtitel -- Nur ein einfacher Test
},
  publisher = {Phantasie-Verlag},
  year      = {1990},
  author    = {Vincent Crabbe and Gregory Goyle},
  address   = {Lummerland},
shortauthor = {Crabbe und Goyle},
}
\end{filecontents}

\begin{document}
\cite{gg90}

\citep{gg90}

\citet{gg90}

\citealt{gg90}

\citealp{gg90}

\citeauthor{gg90}

\bibliographystyle{jureco}
\bibliography{\jobname}
\end{document}


Egal wie beispielig das Beispiel war, den Hinweis, dass ~\\ eigentlich nie das macht, was man machen sollte, kann ich mir hier nicht verkneifen.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2018, 16:58     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ach noch was:
Code • Öffne in Overleaf
shortauthor = {Crabbe and Goyle},

sollte hier überflüssig sein und ist nur ein Einfallstor für Fehler. Das solltest Du also idealerweise weglassen.

Firefighter90
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 12.08.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2018, 17:00     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke, danke, danke!!! Very Happy
Mit den Befehlen \citep, \citet usw. klappt es ohne großen Aufwand genau so, wie es sein soll! Leider tauchen sie in einer mit vorliegenden jurabib-Dokumentation nicht auf.

Aber was soll, Thema beantwortet Smile
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2018, 17:07     Titel:
  Antworten mit Zitat      
In v0.6 sind sie in der deutschen jbgerdoc und der englischen jbendoc jeweils in Abschnitt 4.5 kurz vor Abschnitt 5 auf Seite 8 bzw. 7 erklärt. In der deutschen Version ist die zugehörige Tabelle etwas länger.

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de