Gleichungen beginnen mit der Chapternummerierung

Formelsatz für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik


fscorr
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Do 18. Feb 2021, 16:51

Gleichungen beginnen mit der Chapternummerierung

Beitrag von fscorr »

Hallo zusammen

Bei mir erscheinen die Nummerierungen der Gleichungen mit der Chapternummerierung, z.B. (2.2) anstelle von (1). Ich habe schon einige Codes versucht wie \renewcommand{\theequation}{\arabic{equation}} aber es funktioniert nicht. Hat da jemand eine Lösung?

Hier mein Code:

\documentclass[11pt,a4paper,english,oneside]{book}
\usepackage{etex}
\usepackage[left=1in, right=1in]{geometry} 
\usepackage[Lenny]{fncychap} 
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[english]{babel} 
\addto{\captionsenglish}{
  \renewcommand{\bibname}{References}
  }
\usepackage{dsfont} 
\usepackage{fancyhdr} 
\usepackage{booktabs} 
\usepackage[hang,bottom,stable,multiple]{footmisc} 
\usepackage{appendix} 
\usepackage{amsfonts}
\usepackage[leqno]{amsmath}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{mathtools}
\usepackage{etoolbox} 
\usepackage{amsthm} 
\usepackage{thmtools}
\usepackage{setspace}
\usepackage{lipsum} 
\usepackage{datetime} 
\usepackage{tocloft} %The ToC, LoF and LoT each appear not necessarily on a new page.
\usepackage{graphicx,listings,xcolor,textcomp}
\usepackage{listings}
\usepackage[margin=10pt, font=small, labelfont=bf, labelsep=endash]{caption} 
\usepackage[margin=10pt, font=small, labelfont=bf, labelsep=endash]{subcaption} 
\usepackage{chngcntr}
\usepackage{epstopdf} 
\usepackage{hyperref} 
\usepackage{acronym}
\usepackage{xparse} 
\usepackage{cleveref} 
\usepackage{arydshln} 
\usepackage{array,hhline} 
\usepackage{rotating} 
\usepackage{tabularx} 
\usepackage{float}
\usepackage{booktabs}
\usepackage{enumerate}
\usepackage[sort, round]{apacite}
\usepackage[sort]{nomencl}
\makenomenclature
\usepackage{chngcntr}
\counterwithout{equation}{chapter}
\counterwithout{figure}{chapter}
\renewcommand{\thefigure}{\arabic{figure}}
\renewcommand{\theequation}{\arabic{equation}}

\begin{document}
\begin{equation}
\setcounter{equation}{1}
    \zeta =  \ln(\frac{p}{1-p}) = \beta_0 + \beta_i x_i , i \in \mathbb{N}
\end{equation}
\end{document}

Vielen Dank


Grummelgast

Re: Gleichungen beginnen mit der Chapternummerierung

Beitrag von Grummelgast »

Deine Dokumentpräambel ist ziemlich überladen, enthält veraltete Pakete und Einstellungen und beachtet auch häufig verbreitete Hinweise zur Ladereihenfolge von Paketen wie hyperref nicht. Das solltest du unbedingt aufräumen. Hinweise dazu finden sich massenhaft im Forum, wenn du nach den Paketen suchst. Auch in der log-Datei deines Dokuments müssten Hinweise zu finden sein.

Lauffähig ist dein Code auch nicht. Es gibt Fehlermeldungen wie:

LaTeX Error: Unknown option `sort' for package `apacite'.

(wobei die Verwendung von apacite fast schon als eines der Dinge betrachtet werden kann, die ich bereits als veraltet bezeichnet habe) oder:

LaTeX Error: Unknown option `sort' for package `nomencl'.

Um überflüssiges los zu werden, kannst du wie in der Minimalbeispiel-Anleitung erklärt, vorgehen.

Aber schon, wenn ich die oben erwähnten Fehler beseitige, kann ich das Problem nicht nachvollziehen. Hätte mich auch gewundert, das \counterwithout{equation}{chapter] eigentlich tun sollte, was du haben willst, also die Kapitelnummer aus der Gleichungsnummer entfernen. Die \renewcommand sind dann ebenso wie das \setcounter{equation}{1} komplett überflüssig.

Hier noch, ein Beispiel auf das absolute Minimum reduziert:

\documentclass[11pt,a4paper,english,oneside,leqno]{book}
\usepackage{babel} 
\usepackage{amssymb}
\usepackage{mathtools}

\counterwithout{equation}{chapter}% Gleichunen unabhängig von Kapitel nummerieren

\begin{document}
\begin{equation}
  \zeta =  \ln(\frac{p}{1-p}) = \beta_0 + \beta_i x_i , i \in \mathbb{N}
\end{equation}
\end{document}

Bitte beachte bei weiteren Problemen obige Hinweise und die Minimalbeispiel-Anleitung. Insbesondere sollte ein vollständiges Minimalbeispiel keine Fehler melden, die nicht Teil des Problems sind, also abgesehen vom eigentlichen Problem fehlerfrei sein. Und natürlich solle es das Problem zeigen.


Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2754
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Off-Topic: Anmerkungen zum Code

Beitrag von KOMA »

fscorr hat geschrieben:
Do 18. Feb 2021, 16:56

Hier mein Code:

Ein paar kleine Hinweise zu dem gezeigten Code:

  • Es ist immer sinnvoll, die Dokumentpräambel eines Minimalbeispiels mit den Mitteln der Halbierungssuche (siehe verlinkte Anleitung) ebenfalls zu minimieren. Ausnahme ist, wenn man wissen will, was man daran andern sollte.

  • \usepackage{etex} ist schon seit 2015 weitgehend veraltet und überflüssig. Deshalb gibt es beim Laden des Pakets nach \documentclass auch die Warnung:
    Extended allocation already in use.
    etex.sty code will not be used.
    To force etex package to load, add
    \RequirePackage{etex}
    at the start of the document.

    Am besten lässt man das Paket normalerweise einfach weg.

  • \usepackage[utf8]{inputenc} ist seit LaTeX 2018-04-01 nicht mehr notwendig. Sollte man tatsächlich noch eine ältere LaTeX-Installation verwenden, wäre es angebracht, sich über ein Update Gedanken zu machen. Support für fast drei Jahre alte LaTeX-Installationen ist nämlich alles andere als selbstverständlich. Nur wenige Helfer halten so alte TeX-Distributionen vor. Dass Vorschläge so alte TeX-Installationen berücksichtigen ist daher auch nicht selbstverständlich.

  • \addto{\captionsenglish}{
      \renewcommand{\bibname}{References}
      }
    

    Hier sind zwei potentiell unerwünschte Leerzeichen durch nicht auskommentierte Zeilenenden enthalten.

  • Du lädst mit \usepackage{dsfont} und \usepackage{amsfonts} gleich zwei Pakete, das Mengensymbole mit Doppellinien bereitstellt.

  • Es sei darauf hingewiesen, dass im Gegensatz zur der oftmals anzutreffenden Meinung von Anwendern, \usepackage{appendix} für einen normalen Anhang nicht benötigt wird. Jede Standardklasse kennt die Anweisung \appendix.

  • Es sei darauf hingewiesen, dass \usepackage{mathtools} auch \usepackage{amsmath} enthält. Optionen an amsmath werden von mathtools durchgereicht, können aber auch einfach bei \documentclass als globale Optionen mit angegeben werden. Das ist im Fall von leqno eigentlich sogar sinnvoll, weil dann ggf. auch die Klasse darauf reagieren kann.

  • \usepackage{setspace} bringt hauptsächlich dann etwas, wenn man das Paket auch wirklich verwendet. Solange man den Durchschuss nicht erhöht, kann man es genauso gut weglassen.

  • \usepackage{lipsum} ist natürlich für ein vollständiges Minimalbeispiel sehr hilfreich, um einfach Fülltext generieren zu können. In echten Dokumenten sollte man es weglassen. Ebenso ist es wenig sinnvoll, wenn man dessen Anweisungen im Minimalbeispiel gar nicht verwendet.

  • Pakete, die wenig miteinander zu tun haben, mit einem einzigen \usepackage{graphicx,listings,xcolor,textcomp} gemeinsam zu laden, ist eher Faulheit als sinnvoll. Dass das durchaus nicht unkritisch ist, sieht man auch daran, dass Du überflüssigerweise dann mit \usepackage{listings} eines davon noch einmal zu laden versuchst.

  • \usepackage[margin=10pt, font=small, labelfont=bf, labelsep=endash]{caption} 
    \usepackage[margin=10pt, font=small, labelfont=bf, labelsep=endash]{subcaption} 
    

    Wenn die Optionen für beide Pakete gleich sein sollen, ist es einfacher, diese nur einmal zu setzen und beispielsweise

    \usepackage{subcaption}
    \captionsetup{margin=10pt, font=small, labelfont=bf, labelsep=endash}

    zu verwenden.

  • \usepackage{chngcntr} ist seit LaTeX 2018-10-01 überflüssig. Näheres zur Verwendung älterer LaTeX-Distributionen siehe oben. Das Paket mehrfach zu laden, ist in jedem Fall überflüssig.

  • Das Paket hyperref sollte man nach den meisten anderen Paketen laden. Ausnahme ist das ebenfalls verwendete cleveref.

  • \usepackage{tabularx} umfasst auch \usepackage{array}.

  • AFAIK kennt weder Pakete apacite noch Paket nomencl eine Option sort. Auch eine Option round kann ich in der apacite-Anleitung nicht finden. Solche Optionen kennt beispielsweise natbib. Würde mich wundern, wenn die Optionen nicht zu Fehlermeldungen führen. Ich kann aber auch nicht ausschließen, dass es mal Versionen der Pakete gab, die diese Optionen unterstützten. Ich würde darüber hinaus die Verwendung von biblatex mit biber statt apacite mit bibtex empfehlen. Mit biblatex-apa6 und biblatex-apa stehen dafür dann sogar zwei verschiedene APA-Versionen des Literaturverzeichnisses zur Verfügung. Will man hingegen gar keine strenge APA-Kompatibilität, so würde ich eher den biblatex-Standardstil authoryear verwenden. Sind moderate Anpassungen gewünscht, ggf. auch dessen Enstprechung aus biblatex-ext.

  • \begin{equation}
    \setcounter{equation}{1}
        \zeta =  \ln(\frac{p}{1-p}) = \beta_0 + \beta_i x_i , i \in \mathbb{N}
    \end{equation}

    Für ein Minimalbeispiel dürfte der konkrete Wert des Zählers equation nebensächlich sein. Ihn hier explizit auf 1 zu setzen, ist also eigentlich für ein vollständiges Minimalbeispiel überflüssig. Auch die konkrete Formel ist eigentlich nebensächlich, so dass man hier alles weglassen könnte, wofür man zusätzliche Pakete benötigt. In jedem Fall aber zeigt sich hier, dass die Blackboarder-Fonts aus amsfonts und nicht die Doublestroke-Fonts auf dsfont verwendet werden. Wenn man dsfont nicht verwendet, sollte man es besser gar nicht erst laden.

Zur freundlichen Beachtung: Obige Hinweise haben mich sehr viel Zeit gekostet. Diese Zeit würde ich nicht dafür verschwenden, jemanden vorzuführen. Allein daraus folgt, dass die Hinweise ausschließlich in der Hoffnung gegeben wurden, dass Du und auch andere daraus lernen.


Antworten