Darstellung von Euro-Cent im Fließtext

Formelsatz für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik


nixversteh
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 508
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wrestedt

Darstellung von Euro-Cent im Fließtext

Beitrag von nixversteh »

Moin liebe User,
ich finde keine Angaben, wie ich im Fließtest das Symbol für Euro-Cent eingeben kann. Gibt es das nicht?
Vielen Dank

Der aus Büchern erworbene Reichtum fremder Erfahrung heißt Gelehrsamkeit. Eigene Erfahrung ist Weisheit. Das kleinste Kapital von dieser ist mehr wert, als Millionen von jener.
(Gotthold Ephraim Lessing)

Stamm-Gast

Re: Darstellung von Euro-Cent im Fließtext

Beitrag von Stamm-Gast »

Offiziell gibt es kein Symbol für den Eurocent. Inwiefern unterscheidet sich deine "Version" also von dem bekannten ›€‹? Wenn es da keinen gibt, ist »eurosym« (mit einem Dezimalwert kleiner 0) das Mittel der Wahl.


gast

Re: Darstellung von Euro-Cent im Fließtext

Beitrag von gast »

Da fehlt es deutlich an Kontext. In vielen Fonts ist inzwischen nämlich ein vernünftiges Euro-Symbol enthalten. Ein Cent-Symbol gibt es offiziell nicht, wie bereits erwähnt. Aber Euro geht auch einfach durch direkte Eingabe:

\documentclass{article}
\usepackage{libertinus}% Paket mit pdfLaTeX, XeLaTeX und LuaLaTeX verwendbar.
\begin{document}
€
\end{document}

Übrigens war nie gedacht, dass man den offiziellen Eurozeichen-Entwurf, der ursprünglich nur ein Logo sein sollte, in Texten verwendet (Hervorhebung durch mich):

Wikipedia hat geschrieben:

Es ist ein großes, rundes E, das in der Mitte zwei waagerechte, versetzte Striche besitzt (oder auch wie ein C mit einem Gleichheitszeichen kombiniert). Es erinnert an den griechischen Buchstaben Epsilon (ε). Ursprünglich sollte die Abkürzung ECU verwendet werden. Das Eurozeichen sollte in dieser Form nicht in Texten eingesetzt werden. Typografisch korrekt ist es, das Eurozeichen der verwendeten Schrift zu verwenden (U+20AC).

Zugegeben, bei Computer Modern, European Computer Modern und Latin Modern ist die serifenbehaftete Standardform schlicht unbrauchbar. Das erkennt niemand als Euro. Aber die serifenlose Version ist dort durchaus verwendbar und passt zum Font:

\documentclass{article}
\begin{document}
€ versus \textsf{€}
\end{document}

Die meisten anderen Fonts versuchen dagegen nicht, zwanghaft Serifen in zum restlichen Font vergleichbarer Größe für das Symbol zu verwenden. Wie bei libertinus ist das dann auch das Mittel der Wahl.

Übrigens setzt man nach ISO 4117 im Text besser »EUR« und »Cent«, bei Verwechslungsgefahr mit Cent aus anderen Währungen (und nur dann) ggf. auch »EUR-Cent«


nixversteh
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 508
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wrestedt

Re: Darstellung von Euro-Cent im Fließtext

Beitrag von nixversteh »

Vielen Dank für Deine Antwort

Der aus Büchern erworbene Reichtum fremder Erfahrung heißt Gelehrsamkeit. Eigene Erfahrung ist Weisheit. Das kleinste Kapital von dieser ist mehr wert, als Millionen von jener.
(Gotthold Ephraim Lessing)

Antworten