Latex Fallunterscheidung

Formelsatz für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik


nikmak

Latex Fallunterscheidung

Beitrag von nikmak »

Hey Leute,

ich würde gerne für meine Masterarbeit folgende Fallunterscheidung durchführen:

Latex Umgebung.png

Ich kriege es leider nicht hin, dass die "wenn" und die Parameterkonstellationen exakt übereinander sind. Könnte mir bitte jemand helfen?
Hier mein code:

documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\begin{align}
u^B = -h^B(\beta)+\begin{cases*}
-p_0 & im Fall (ia) wenn $v(w^B,\beta)<c(w^S,\sigma)$ \\
v-p_0-c & im Fall (ib) wenn  $v(w^B,\beta)\geq c(w^S,\sigma)$\\
c-p_0-k & im Fall (iia) wenn $v(w^B,\beta)<c(w^S,\sigma)$\\ v-p_0-k & im Fall (iib) wenn  $v(w^B,\beta)\geq c(w^S,\sigma)$
\end{cases*}
\end{align}

Stamm-Gast

Mehr Kontext

Beitrag von Stamm-Gast »

Erstelle bitte immer ein vollständiges und somit lauffähiges Minimalbeispiel.


nikmak

Re: Latex Fallunterscheidung

Beitrag von nikmak »

Alles klar!

Hier ist es:

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{cases}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{amssymb}
\usepackage[fixamsmath,disallowspaces]{mathtools}
\begin{document}
\begin{align}
u^B = -h^B(\beta)+\begin{dcases*}
-p_0 & im Fall (ia) wenn $v(w^B,\beta)<c(w^S,\sigma)$ \\
v-p_0-c & im Fall (ib) wenn  $v(w^B,\beta)\geq c(w^S,\sigma)$\\
c-p_0-k & im Fall (iia) wenn $v(w^B,\beta)<c(w^S,\sigma)$\\ v-p_0-k & im Fall (iib) wenn  $v(w^B,\beta)\geq c(w^S,\sigma)$
\end{dcases*}
\end{align}
\end{document}

gast

Re: Latex Fallunterscheidung

Beitrag von gast »

Unnötige Pakete entfernt, Text als Text gesetzt und ein wenig Magie:

\documentclass{article}
\usepackage[fixamsmath,disallowspaces]{mathtools}
\usepackage{cases}
\usepackage{calc}% für \widthof
\begin{document}
\begin{align}
u^B &= -h^B(\beta)+\begin{dcases*}
-p_0 & \text{im Fall (ia)\phantom{i}\hspace{\widthof{b}-\widthof{a}} wenn}  $v(w^B,\beta)<c(w^S,\sigma)$ \\
v-p_0-c & \text{im Fall (ib)\phantom{i} wenn} $v(w^B,\beta)\geq c(w^S,\sigma)$\\
c-p_0-k & \text{im Fall (iia)\hspace{\widthof{b}-\widthof{a}} wenn} $v(w^B,\beta)<c(w^S,\sigma)$\\
v-p_0-k & \text{im Fall (iib) wenn} $v(w^B,\beta)\geq c(w^S,\sigma)$
\end{dcases*}
\end{align}
\end{document}

nikmak

Re: Latex Fallunterscheidung

Beitrag von nikmak »

Vielen lieben Dank für deine Antwort. Leider erscheint bei mir ein Fehler.

Fehler.png

Wie kann ich diesen beheben?

Lg

Nik


Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2321
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Re: Latex Fallunterscheidung

Beitrag von Bartman »

Mit dem TeX Live 2020 bei Overleaf vom Februar bekomme auch ich die Fehlermeldung, mit meinem MiKTeX vom Oktober nicht mehr.

Bei der Umgebung dcases* ist die zweite Spalte im Textmodus, weshalb der \text-Befehl nicht gebraucht wird.


Gast

Re: Latex Fallunterscheidung

Beitrag von Gast »

Ähm, wäre es nicht eigentlich besser, da einfach array oder tabular zu verwenden. Dann könnte man beliebig viele Spalten ausrichten, ohne mit Tricks wie \phantom und Berechnungen mit Zeichenbreiten zu arbeiten. Die Klammer kann man ja auch mit \left{ oder einer Abart von \big setzen.


nikmak

Re: Latex Fallunterscheidung

Beitrag von nikmak »

Danke Bartman! Auch wenn ich \text{} entferne, klappt es leider auch nicht.
Wie würde es denn mit arrary und tabular aussehen?


MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 469
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Latex Fallunterscheidung

Beitrag von MoeWe »

Hier mal ein Versuch mit array und tabular.

\documentclass{article}
\usepackage[fixamsmath,disallowspaces]{mathtools}
\usepackage{array}

% beendet order beginnt den Mathemodus
\newcolumntype{L}{>$l<$}

% für "im Fall (#1)" und eine neue Spalte mit "wenn"
% dieses Makro belegt also zwei Spalten
\newcommand*{\incaseCRif}[1]{im Fall (#1) & wenn}

\begin{document}
\begin{equation}
u^B = -h^B(\beta)+
\left\{\begin{array}{lLLl}
  -p_0    & \incaseCRif{ia}  & v(w^B,\beta)<c(w^S,\sigma)      \\
  v-p_0-c & \incaseCRif{ib}  & v(w^B,\beta)\geq c(w^S,\sigma)  \\
  c-p_0-k & \incaseCRif{iia} & v(w^B,\beta)<c(w^S,\sigma)      \\
  v-p_0-k & \incaseCRif{iib} & v(w^B,\beta)\geq c(w^S,\sigma)
\end{array}\right.
\end{equation}
oder
\begin{equation}
u^B = -h^B(\beta)+
\left\{\begin{tabular}{LllL}
  -p_0    & \incaseCRif{ia}  & v(w^B,\beta)<c(w^S,\sigma)      \\
  v-p_0-c & \incaseCRif{ib}  & v(w^B,\beta)\geq c(w^S,\sigma)  \\
  c-p_0-k & \incaseCRif{iia} & v(w^B,\beta)<c(w^S,\sigma)      \\
  v-p_0-k & \incaseCRif{iib} & v(w^B,\beta)\geq c(w^S,\sigma)
\end{tabular}\right.
\end{equation}
\end{document}

Der Unterschied ist, dass array standardmäßig im Mathemodus ist und tabular standardmäßig im Textmodus. Daher müssen wir in array mit den L-Spalten aus dem Mathemodus raus. Bei tabular hingegen sorgen wir mit den L-Spalten dafür, dass wir in den Mathemodus reingehen.


nikmak

Re: Latex Fallunterscheidung

Beitrag von nikmak »

Vielen Dank MoeWe!

Hat bei mir nun geklappt:) Finde die zweite Alternative etwas schöner.

Lg

Nik


Antworten