Darstellung Klammern

Formelsatz für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik


Wyrtin
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 20:05
Wohnort: Berlin

Darstellung Klammern

Beitrag von Wyrtin »

Frage zur Formatierung von Klammern:
\begin{pmatrix}
5 \\ 3\\ 2
\end{pmatrix}
liefert einen Vektor in runden gebogenen Klammern, ähnlich ()
wenn jedoch der mittlere Wert 5 überschreitet, ändern die Klammern ihr Aussehen:
\begin{pmatrix}
5 \\ 6 \\ 2
\end{pmatrix}
jetzt sind die Klammern oben und unten gebogen, fallen aber in der Mitte senkrecht ab.
Es stört einfach, wenn verschieden Vektoren innerhalb ein und derselben Gleichung verschiedenen formatiert werden.

Irgendeine Idee wie ich das vermeiden kann?

Danke
Martin


uliken

Re: Darstellung Klammern

Beitrag von uliken »

Wenn ich ein Minimalbeispiel bastle, sehe ich nicht, dass sich die Klmmern ändern. Vielleicht liegt es am von dir verwendeten Font. Zeige bitte ein Minimalbeispiel, in dem der Klammerfehler auftritt.

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,a4paper]{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{mathtools}
\begin{document}
$
\begin{pmatrix}
    5 \\ 3\\ 2
\end{pmatrix}
\quad
\begin{pmatrix}
    5 \\ 6\\ 2
\end{pmatrix}
$
\end{document}

MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 298
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Darstellung Klammern

Beitrag von MoeWe »

Es ist durchaus möglich, dass aufgrund der unterschiedlichen Höhe des Inhalts unterschiedliche Klammergrößen gewählt werden. Auch bei sonst sehr ähnlichem Inhalt kann es dazu kommen, dass ein paar Millimeter (oder noch weniger) Höhenunterschied den Ausschlag geben. Mit den gezeigten Matrizen kann ich ebenso wie uliken zumindest in einem "Standardsetup" keinen Unterschied sehen, was aber keinesfalls heißen soll, dass es unmöglich ist, mit diesen Matrizen einen solchen Effekt zu erzeugen. Man braucht nur die richtige Schriftart.

Abhilfe schaffen können eventuell Tricks wie \mathstrut, das eine unsichtbare Box vordefinierter Höhe erzeugt. Damit kannst Du dann ein nicht so hohes Zeichen mindestens eine Standardhöhe einnehmen lassen. Alternativ kannst Du gleich \vphantom{...} nehmen und eine unsichtbare Box mit Höhe des Arguments erzeugen lassen. Wenn also die 6 höher als die 3 ist, könnte

Code: Alles auswählen

\begin{pmatrix}
5 \\ 3\vphantom{6} \\ 2
\end{pmatrix}
\quad
\begin{pmatrix}
5 \\ 6 \\ 2
\end{pmatrix}

oder sicherheitshalber

Code: Alles auswählen

\begin{pmatrix}
5 \\ 3\vphantom{6} \\ 2
\end{pmatrix}
\quad
\begin{pmatrix}
5 \\ 6\vphantom{3} \\ 2
\end{pmatrix}

helfen.

Das ist aber ohne Minimalbeispiel natürlich alles Spekulation.


Antworten