Seite 1 von 1

\vec{} und \prime unschön

Verfasst: Mo 6. Apr 2020, 22:47
von ko3rn3r
Hallo,
mir ist aufgefallen, dass, wenn ich einen Vektorpfeil mit \vec{} und ^\prime verwende, es für manche Buchstaben z.B. "p" vorkommen kann, dass der Prime-Strich in den Vektorpfeil geschrieben wird. Und das sieht nicht besonders schön aus. Bei "n" wiederum ist es kein Problem. Natürlich könnte man mit \, arbeiten, aber das finde ich nicht geschickt. Gibt es eine Möglichkeit, die das automatisch macht?

Liebe Grüße

Code: Alles auswählen


\documentclass{article}

\usepackage{amsmath}

\begin{document}
	\begin{align}
	\vec{n}_2^\prime \vec{p}_2^\prime
	\end{align}
\end{document}


Verfasst: Mi 8. Apr 2020, 17:58
von Rolli
Hi,

wie wär's denn hiermit:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrartcl} 

\usepackage[fleqn]{amsmath} 

\begin{document} 
   \begin{alignat} {2}
     &\text{Original:}\quad &&\vec{n}_2^\prime \vec{p}_2^\prime \\ 
     &\text{Idee 1:}&&\vec{n_{2}^\prime} \vec{p_{2}^\prime}\\
     &\text{Idee 2:}&&\vec{n_{2}^{'}} \vec_{2}{p^{'}}
   \end{alignat} 
   
\end{document}
Schau auch mal hier:
https://tex.stackexchange.com/questions ... rightarrow

Gruß vom Rolli

Feinschliff

Verfasst: Do 9. Apr 2020, 15:15
von Stamm-
Es reicht in solchen Fällen schon, »esvect« ohne Option zu laden. Und mit den in der sehr übersichtlichen Anleitung dokumentierten Paketoptionen `a` bis `h` lässt sich das Erscheinungsbild des Pfeils noch etwas variieren.

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}

\usepackage[tbtags]{mathtools}
\usepackage[e]{esvect} % Vektorpfeile
%\usepackage{subdepth} % Einheitliche Tiefstellungen

\usepackage{lmodern}
\usepackage{microtype}

\let\vec\vv % "Verwandlung" der Vektorpfeile

\begin{document}
  \begin{align}
    \vec{n}_2^\prime \vec{p}_2^\prime
  \end{align}
\end{document}

Re:

Verfasst: Do 30. Apr 2020, 18:33
von ko3rn3r
Rolli hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 17:58
Hi,

wie wär's denn hiermit:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrartcl} 

\usepackage[fleqn]{amsmath} 

\begin{document} 
   \begin{alignat} {2}
     &\text{Original:}\quad &&\vec{n}_2^\prime \vec{p}_2^\prime \\ 
     &\text{Idee 1:}&&\vec{n_{2}^\prime} \vec{p_{2}^\prime}\\
     &\text{Idee 2:}&&\vec{n_{2}^{'}} \vec_{2}{p^{'}}
   \end{alignat} 
   
\end{document}
Schau auch mal hier:
https://tex.stackexchange.com/questions ... rightarrow

Gruß vom Rolli
Hallo,
danke für deine Antwort. Aber das kompiliert bei mir leider nicht.

Liebe Grüße

Re: Feinschliff

Verfasst: Do 30. Apr 2020, 18:36
von ko3rn3r
Stamm- hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 15:15
Es reicht in solchen Fällen schon, »esvect« ohne Option zu laden. Und mit den in der sehr übersichtlichen Anleitung dokumentierten Paketoptionen `a` bis `h` lässt sich das Erscheinungsbild des Pfeils noch etwas variieren.

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}

\usepackage[tbtags]{mathtools}
\usepackage[e]{esvect} % Vektorpfeile
%\usepackage{subdepth} % Einheitliche Tiefstellungen

\usepackage{lmodern}
\usepackage{microtype}

\let\vec\vv % "Verwandlung" der Vektorpfeile

\begin{document}
  \begin{align}
    \vec{n}_2^\prime \vec{p}_2^\prime
  \end{align}
\end{document}
Hallo,
danke für deine Antwort, aber mir gefällt es nicht, dass der Abstand des Indexes unten so groß ist.

Liebe Grüße

Re: \vec{} und \prime unschön

Verfasst: Do 30. Apr 2020, 18:56
von cgnieder
Es ist wesentlich einfacher, statt ^\prime einfach ' zu schreiben :wink:

Du kannst den Strich ja einfach ein Stück weiter nach rechts schieben:

Code: Alles auswählen

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}

\begin{document}

\begin{align}
  \vec{n}_2'\vec{p}_2^{\,\prime}
\end{align}

\end{document}
Grüße

Re: Re:

Verfasst: So 3. Mai 2020, 01:05
von Rolli
ko3rn3r hat geschrieben:
Do 30. Apr 2020, 18:33
Hallo,
danke für deine Antwort. Aber das kompiliert bei mir leider nicht.

Liebe Grüße
… stimmt:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrartcl} 

\usepackage[fleqn]{amsmath} 

\begin{document} 
   \begin{alignat} {2}
     &\text{Original:}\quad &&\vec{n}_2^\prime \vec{p}_2^\prime \\ 
     &\text{Idee 1:}&&\vec{n_{2}^\prime} \vec{p_{2}^\prime}\\
     &\text{Idee 2:}&&\vec{n_{2}^{'}} \vec{p_{2}^{'}}
   \end{alignat} 
   
\end{document}