Seite 1 von 1

Mehrere Gleichungen über mehrere Zeilen ausrichten

Verfasst: Sa 17. Aug 2019, 11:37
von Trafalgar_Law
Liebe Community,

ich versuche schon seit geraumer Zeit drei Gleichungen über mehrere Zeilen auszurichten, allerdings klappt es nicht so ganz, wie ich es gerne hätte. Ich benutze die subequations, align und aligned Umgebungen.
Hier ein Minimalbeispiel:

Code: Alles auswählen

\documentclass[11pt,a4paper]{scrreprt} 
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}

\begin{document}
\begin{subequations}
\begin{align}
    \varphi &= (1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\omega(\xi)\\
    \frac{d\varphi}{d\xi} &= -\varepsilon \xi(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\omega(\xi)+(1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\frac{d\omega(\xi)}{d\xi}\\
    \frac{d^2\varphi}{d\xi^2} &=\begin{aligned}
    &-\varepsilon(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\left[-2\left(\frac{\varepsilon}{2}-1\right)(1-\xi^2)^{-1}\xi^2+1\right]\omega(\xi)\\
    &-2\varepsilon(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\xi\frac{d\omega}{d\xi}+(1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\frac{d^2\omega}{d\xi^2}
\end{aligned}
\end{align}
\end{subequations}
\end{document}
Die Gleichheitszeichen sollen alle untereinander ausgerichtet sein, dies ist ja schon der Fall. Allerdings sieht die dritte Gleichung nicht schön aus. Hier würde ich gerne die beiden Zeilen mit dem Minus nach unten rücken, sodass das obere Minuszeichen auf der Höhe des dritten Gleichheitszeichen ist.

Schon mal vielen Dank im Voraus für eure Antworten

Re: Mehrere Gleichungen über mehrere Zeilen ausrichten

Verfasst: Sa 17. Aug 2019, 12:41
von Gast
Trafalgar_Law hat geschrieben:Allerdings sieht die dritte Gleichung nicht schön aus. Hier würde ich gerne die beiden Zeilen mit dem Minus nach unten rücken, sodass das obere Minuszeichen auf der Höhe des dritten Gleichheitszeichen ist.
Finde ich nicht so gelungen:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrreprt}% 11pt und a4paper sind Voreinstellungen
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}

\begin{document}
\begin{subequations}
\begin{align}
    \varphi &= (1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\omega(\xi)\\
    \frac{d\varphi}{d\xi} &= -\varepsilon \xi(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\omega(\xi)+(1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\frac{d\omega(\xi)}{d\xi}\\
  \frac{d^2\varphi}{d\xi^2} &=\notag\\
  &\begin{aligned}
    &-\varepsilon(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\left[-2\left(\frac{\varepsilon}{2}-1\right)(1-\xi^2)^{-1}\xi^2+1\right]\omega(\xi)\\
    &-2\varepsilon(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\xi\frac{d\omega}{d\xi}+(1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\frac{d^2\omega}{d\xi^2}
\end{aligned}
\end{align}
\end{subequations}
\end{document}
Es ginge auch:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrreprt}% 11pt und a4paper sind Voreinstellungen
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}

\begin{document}
\begin{subequations}
\begin{align}
    \varphi &= (1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\omega(\xi)\\
    \frac{d\varphi}{d\xi} &= -\varepsilon \xi(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\omega(\xi)+(1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\frac{d\omega(\xi)}{d\xi}\\
  \frac{d^2\varphi}{d\xi^2} &=
  \begin{aligned}[t]
    &-\varepsilon(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\left[-2\left(\frac{\varepsilon}{2}-1\right)(1-\xi^2)^{-1}\xi^2+1\right]\omega(\xi)\\
    &-2\varepsilon(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\xi\frac{d\omega}{d\xi}+(1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\frac{d^2\omega}{d\xi^2}
\end{aligned}
\end{align}
\end{subequations}
\end{document}
Man könnte dann aber die aligned-Umgebung auch weglassen:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrreprt}% 11pt und a4paper sind Voreinstellungen
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}

\begin{document}
\begin{subequations}
\begin{align}
    \varphi &= (1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\omega(\xi)\\
    \frac{d\varphi}{d\xi} &= -\varepsilon \xi(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\omega(\xi)+(1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\frac{d\omega(\xi)}{d\xi}\\
  \frac{d^2\varphi}{d\xi^2} &=
    -\varepsilon(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\left[-2\left(\frac{\varepsilon}{2}-1\right)(1-\xi^2)^{-1}\xi^2+1\right]\omega(\xi)\\
    & \hphantom{{}=} -2\varepsilon(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\xi\frac{d\omega}{d\xi}+(1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\frac{d^2\omega}{d\xi^2}\notag
\end{align}
\end{subequations}
\end{document}
Wahlweise kann man das \notag auch in die erste Zeile der letzten Gleichung verschieben.

Verfasst: Sa 17. Aug 2019, 14:31
von Trafalgar_Law
Danke für deine schnelle Antwort. Ich habe jetzt deine dritte Möglichkeit implementiert und die Ausrichtung der Formel sieht jetzt wie gewünscht aus, Danke. Allerdings ist die dritte Formelnummer nicht mittig, gibt es da noch eine Möglichkeit dies hinzubekommen?

Verfasst: Sa 17. Aug 2019, 17:09
von Bartman
Nimm für die gemeinsame Nummerierung mehrerer Zeilen die Umgebung split:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrreprt}
\usepackage{amsmath}

\begin{document}
\begin{subequations}
\begin{align}
    \varphi &= (1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\omega(\xi)\\
    \frac{d\varphi}{d\xi} &= -\varepsilon \xi(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\omega(\xi)+(1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\frac{d\omega(\xi)}{d\xi}\\
    \begin{split}
  \frac{d^2\varphi}{d\xi^2} &=
    -\varepsilon(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\left[-2\left(\frac{\varepsilon}{2}-1\right)(1-\xi^2)^{-1}\xi^2+1\right]\omega(\xi)\\
    & \hphantom{{}=} -2\varepsilon(1-\xi^2)^{\varepsilon/2-1}\xi\frac{d\omega}{d\xi}+(1-\xi^2)^{\varepsilon/2}\frac{d^2\omega}{d\xi^2}
    \end{split}
\end{align}
\end{subequations} 
\end{document}

Verfasst: Fr 24. Jan 2020, 14:54
von F.S 89
Hallo,
ich hab eine Gleichung, die über zwei Zeilen geschrieben werden sollen.
Soweit habe ich das hinbekommen (siehe Code)

Meine Frage ist, ob das irgendwie noch schöner geht als das?

Code: Alles auswählen

\documentclass[11pt]{article}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\begin{align}
\begin{split}
x_t-(\frac{\sigma-\delta_x}{\sigma})(\omega^{x,ext}_t(1+\alpha_x))x_t
-\frac{1-\delta_\pi}{\sigma}(\omega^{\pi,ext}_t(1+\alpha_\pi))\pi_t&=
& \quad\frac{\sigma-\delta_x}{\sigma}(\omega^{x,sta}_t-\alpha_x\omega^{x,ext}_t)x_{t-1}+(\frac{1-\delta_\pi}{\sigma})(\omega^{\pi,sta}_t-\alpha\pi^{\pi,sta})\pi_{t-1}-\frac{k}{\sigma} +v_t
\end{split}
\end{align}
\end{document}
Ich bekomme auch eine Fehlermeldung bzgl des & vor dem Gleichheitszeichen aber anders bekomme ich das leider nicht in zwei Zeilen

Verfasst: Fr 24. Jan 2020, 15:40
von Bartman
Starte zum Wohle der Übersicht ein neues Thema. Du kannst dort auf andere Themen verweisen, wenn Du das nötig findest.

Darfst Du folgendermaßen vorgehen?

Code: Alles auswählen

\documentclass[11pt]{article}
\usepackage{mathtools}
\usepackage{showframe}

\begin{document}
\begin{align}
\begin{split}
x_t-(\frac{\sigma-\delta_x}{\sigma})&(\omega^{x,ext}_t(1+\alpha_x))x_t
-\frac{1-\delta_\pi}{\sigma}(\omega^{\pi,ext}_t(1+\alpha_\pi))\pi_t\\
&=\frac{\sigma-\delta_x}{\sigma}(\omega^{x,sta}_t-\alpha_x\omega^{x,ext}_t)x_{t-1}\\
&\quad+(\frac{1-\delta_\pi}{\sigma})(\omega^{\pi,sta}_t-\alpha\pi^{\pi,sta})\pi_{t-1}-\frac{k}{\sigma} +v_t
\end{split}
\end{align}
\end{document}

Verfasst: Fr 24. Jan 2020, 16:12
von F.S 89
Bartman hat geschrieben:Starte zum Wohle der Übersicht ein neues Thema. Du kannst dort auf andere Themen verweisen, wenn Du das nötig findest.

Darfst Du folgendermaßen vorgehen?

Code: Alles auswählen

\documentclass[11pt]{article}
\usepackage{mathtools}
\usepackage{showframe}

\begin{document}
\begin{align}
\begin{split}
x_t-(\frac{\sigma-\delta_x}{\sigma})&(\omega^{x,ext}_t(1+\alpha_x))x_t
-\frac{1-\delta_\pi}{\sigma}(\omega^{\pi,ext}_t(1+\alpha_\pi))\pi_t\\
&=\frac{\sigma-\delta_x}{\sigma}(\omega^{x,sta}_t-\alpha_x\omega^{x,ext}_t)x_{t-1}\\
&\quad+(\frac{1-\delta_\pi}{\sigma})(\omega^{\pi,sta}_t-\alpha\pi^{\pi,sta})\pi_{t-1}-\frac{k}{\sigma} +v_t
\end{split}
\end{align}
\end{document}
Ok habe ein neues Thema eröffnet:
viewtopic,p,110070.html#110070