Wie bekomme ich innerhalb der Gleichung das Geleichheitszeichen untereinander?

Formelsatz für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik


nixversteh
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 519
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wrestedt

Wie bekomme ich innerhalb der Gleichung das Geleichheitszeichen untereinander?

Beitrag von nixversteh »

Moin folks,
nach langer Zeit habe ich ein kleines Matheproblem. Ich helfe meiner Enkelin bei einer Aufgabe, sie hätte gerne dass die Gleichheitszeichen untereinander stehen. Was muss ich tun?
\documentclass[a4paper,10pt]{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{trace}
\usepackage{amsthm}
\begin{document}
\begin{enumerate}
\item Berechnen Sie folgenden Term:\\

$\frac{1}{2}$x + $\frac{7}{5}$ = $\frac{2}{3}$

\begin{alignat*}{2}
\dfrac{1}{2} x + \dfrac{7}{5}= \dfrac{2}{3} \bigg\vert \cdot 2\\
x + \dfrac{14}{5} = \dfrac{4}{3} \bigg\vert gleichnamig machen \\
x + \dfrac{42}{15} = \dfrac{20}{15} \bigg\vert - \dfrac{42}{15} \\
x = - \dfrac{22}{15}
\end{alignat*}
\noindent Antwort: x = - $\dfrac{22}{15}$.
\end{enumerate}
\end{document}
Der aus Büchern erworbene Reichtum fremder Erfahrung heißt Gelehrsamkeit. Eigene Erfahrung ist Weisheit. Das kleinste Kapital von dieser ist mehr wert, als Millionen von jener.
(Gotthold Ephraim Lessing)

gast.

Re: Wie bekomme ich innerhalb der Gleichung das Geleichheitszeichen untereinander?

Beitrag von gast. »

& vor dem Gleichheitszeichen verwenden, wie das in der amsmath-Anleitung gezeigt wird.

uliken

Re: Wie bekomme ich innerhalb der Gleichung das Geleichheitszeichen untereinander?

Beitrag von uliken »

Ich würde noch weitere Änderungen an deinem Beispiel vornehmen:
Begründungen habe ich im Code als Kommentare eingefügt.
\documentclass[a4paper,10pt]{article}
%\usepackage[utf8]{inputenc} % <- schon lange nicht mehr notwendig
\usepackage[T1]{fontenc} % <- wenn mit pdflatex kompiliert wird
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{trace}
\usepackage{amsthm}
\begin{document}
\begin{enumerate}
\item Berechnen Sie folgenden Term:\\

$\frac{1}{2}x + \frac{7}{5} = \frac{2}{3}$ % <- das ist eine Gleichung und x eine Variabel (kursiv)
\begin{alignat*}{2} % <- jeweils & eingefügt, wie von Gast vorgeschlagen
\dfrac{1}{2} x + \dfrac{7}{5} 	& = \dfrac{2}{3} \bigg\vert \cdot 2\\
x + \dfrac{14}{5} 			& = \dfrac{4}{3} \bigg\vert \text{~gleichnamig machen} \\
% <- "gleichnamig machen" ist Text, keine Variablen
x + \dfrac{42}{15} 			& = \dfrac{20}{15} \bigg\vert - \dfrac{42}{15} \\
x 						& = - \dfrac{22}{15}
\end{alignat*}
\noindent Antwort: $x = - \dfrac{22}{15}$. % <- auch das ist nur eine Gleichung
\end{enumerate}
\end{document}

nixversteh
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 519
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wrestedt

Re: Wie bekomme ich innerhalb der Gleichung das Geleichheitszeichen untereinander?

Beitrag von nixversteh »

@gast und uliken,
vielen Danke, das übertrifft meine Erwartungen!
Vielleicht habe ich weitere Fragen, es gibt noch ausstehende Aufgaben :-)
Der aus Büchern erworbene Reichtum fremder Erfahrung heißt Gelehrsamkeit. Eigene Erfahrung ist Weisheit. Das kleinste Kapital von dieser ist mehr wert, als Millionen von jener.
(Gotthold Ephraim Lessing)

nixversteh
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 519
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wrestedt

Re: Wie bekomme ich innerhalb der Gleichung das Geleichheitszeichen untereinander?

Beitrag von nixversteh »

Liebe User,
ich habe noch eine Aufgabe für heute.
\documentclass[a4paper,10pt]{article}
%\usepackage[utf8]{inputenc} % <- schon lange nicht mehr notwendig
\usepackage[T1]{fontenc} % <- wenn mit pdflatex kompiliert wird
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{trace}
\usepackage{amsthm}

\usepackage[mode = match,locale=DE]{siunitx}
    \sisetup{
        group-digits = all,         %% Zifferngruppierung an/aus
        group-separator=\, ,        %% Zeichen für Zifferngruppierung
        group-minimum-digits=4,     %% Ziffern ab # Ziffern gruppieren
        mode = match %,             %% Benutze gleiche Schriftarten wie im Text
    }
\begin{document}
\begin{enumerate}

\item Lösen Sie folgende Gleichung:

$\dfrac{\qty{25}{\kilo\meter}}{\qty{24}{\kilo\meter\per h}} =x$
\begin{alignat*}{2} % <- jeweils & eingefügt, wie von Gast vorgeschlagen
\dfrac{\qty{25}{\kilo\meter}}{\qty{24}{\kilo\meter\per h}}& =x \bigg\vert \text{~km wegkürzen, mit h multiplizieren} \\
\dfrac{\qty{25}{}}{\qty{24}{\per h}} &=x \\
\dfrac{25}{24} &=x \\
\dfrac{25}{24} &=1,04 h
\end{alignat*}
\end{enumerate}
\end{document}
... sieht für mich nicht korrekt aus ...
Der aus Büchern erworbene Reichtum fremder Erfahrung heißt Gelehrsamkeit. Eigene Erfahrung ist Weisheit. Das kleinste Kapital von dieser ist mehr wert, als Millionen von jener.
(Gotthold Ephraim Lessing)

Rolli
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 373
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 08:50
Wohnort: Mittelfranken

Re: Wie bekomme ich innerhalb der Gleichung das Geleichheitszeichen untereinander?

Beitrag von Rolli »

Lieber nixversteh,

das ist ja auch falsch. Man kürzt durch einen Bruch, indem man mit dem Kehrwert multipliziert.

25 km : (24 km / h) = (25 km * h) / (24 km) = 1,04166666... h

Gruß vom Rolli

nixversteh
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 519
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wrestedt

Re: Wie bekomme ich innerhalb der Gleichung das Geleichheitszeichen untereinander?

Beitrag von nixversteh »

@Rolli,
vielen Dank, das Einfachste zuletzt :-)
Der aus Büchern erworbene Reichtum fremder Erfahrung heißt Gelehrsamkeit. Eigene Erfahrung ist Weisheit. Das kleinste Kapital von dieser ist mehr wert, als Millionen von jener.
(Gotthold Ephraim Lessing)

Antworten