tex-Datei als Anhang hinzufügen

Inhalt, Abbildungen, Tabellen, Quellcodes und andere Verzeichnisse


CodeIt
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 17. Feb 2020, 15:16

tex-Datei als Anhang hinzufügen

Beitrag von CodeIt »

Hallo,

ich schreibe gerade meine Abschlussarbeit und versuche drei tex-Dateien als Anhang zur Hauptdatei hinzuzufügen.

Code: Alles auswählen

\documentclass[a4paper,12pt]{scrreprt}
\usepackage[left= 2.5cm,right = 2.5cm, bottom = 4 cm]{geometry}
\usepackage[
pdftitle={Titel der Abschlussarbeit},
pdfsubject={},
pdfauthor={Euer Name},
pdfkeywords={},	
%Links nicht einrahmen
hidelinks
]{hyperref}
\usepackage[hang]{caption}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}

\usepackage{array}

\usepackage{uarial}

\renewcommand{\familydefault}{\sfdefault}

\newcommand\xrowht[2][0]{\addstackgap[.5\dimexpr#2\relax]{\vphantom{#1}}}

\usepackage{hyperref}
\hypersetup{colorlinks = true, citecolor = black, colorlinks=black, anchorcolor = black, linkcolor=black, urlcolor = black}

\usepackage{graphicx, subfig}
\graphicspath{{img/}}
\usepackage{fancyhdr}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{color}
\usepackage{colortbl}
\usepackage{transparent}
\usepackage{here}
\usepackage[]{algorithm2e}
\usepackage{algpseudocode}
\usepackage{hyperref}

\usepackage{amsfonts}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{sansmath}

\usepackage{url}
\usepackage{listings}
\usepackage{multirow}
\usepackage[format=default,font=footnotesize,labelfont=bf]{caption}

\usepackage{todonotes}

\usepackage{xcolor}
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{blindtext}
\usepackage{amsthm}


\usepackage[autostyle=true,german=quotes]{csquotes}
\theoremstyle{break}

\usepackage{lscape}
\usepackage{rotating}



\definecolor{dgreen}{HTML}{008000}                
\definecolor{dblue}{HTML}{000080}    

             
\pagestyle{fancy}
\lhead{}
\chead{}
\rhead{\slshape \leftmark}

\lfoot{}
\cfoot{\thepage}
\rfoot{}

\renewcommand{\headrulewidth}{0.4pt}
\renewcommand{\footrulewidth}{0pt}
\newcommand{\E}{\mbox{I\negthinspace E}}

\hyphenation{De-zi-mal-tren-nung}

\newtheorem{defi}{Definition}[chapter]
\newtheorem{satz}{Satz}[chapter]
\newtheorem{bsp}{Beispiel}[chapter]
\newtheorem{theorem}{Theorem}[chapter]

\setcounter{tocdepth}{5}
\setcounter{secnumdepth}{5}


\begin{document}
	%Seiten ohne Kopf- und Fußzeile sowie Seitenzahl
	\pagestyle{empty}
	
	\include{01_titel}
	
	
	\cleardoubleoddpage
	
	
	\pagestyle{fancy}
	
	\tableofcontents
	
	\listoffigures
	
	%Verzeichnis aller Tabellen
	\listoftables
	
	\include{04_einleitung}
	
	\include{045_grundlagen}
	
	\include{05_svm}
	
	\include{06_cnn}
	
	\include{07_daten}
	
	\include{08_impeva}
	
	\include{11_evaluation}
	%\include{11b_evaluation}
	
	\include{09_exp}
	
	\include{10_zusam}
	
	
	
	%Literaturverzeichnis
	
	
	\bibliographystyle{abbrv}
	
	\bibliography{Literatur}
		
	
% diese tex-Dateien sollten als Anhänge hinzugefügt werden
	\include{111_anhang_A}   % 1. Anhang
	\include{111_anhang_B}  % 2. Anhang
	\include{111_anhang_C}	 % 3. Anhang

	
\end{document}



Der Code von Anhang C (111_anhang_C.tex} lautet:

Code: Alles auswählen

\chapter{Anhang C}
%\appendix
\label{sec:AnhangC}


\section{Inhalt USB-Stick}
\label{sec:usb_stick}
Wo muß ich jetzt den Befehl \appendix setzen?
Wie kann ich diese drei Dateien als Anhänge hinzufügen, dass das Inhaltsverzeichnis etwa so aussieht:

Anhang A
Anhang B
Anhang C

Gast

Beitrag von Gast »

Das \appendix gehört an den Anfang der Datei 111_anhang_A.tex, vor dess \chapter-Anweisung. Wird \input statt \include verwendet, kann die Anweisung auch in der Hauptdatei vor dem Laden der ersten Anhangsdatei gesetzt werden.

Man sollte allerdings auch in den Anhängen nicht \chapter{Anhang A} etc. schreiben. Stattdessen sollte die Überschrift wie bei den anderen Kapiteln auch, den Inhalt (und nicht die Form des Dokuments) bezeichnen. Siehe dazu auch: Wie setzt man korrekt einen Anhang?

Bezüglich des "Anhang" im Inhaltsverzeichnis sei auf »Beispiel: »Anhang« vor jedem Anhang im Inhaltsverzeichnis« verwiesen. Auf TeXwelt gibt es dazu bestimmt auch schon etwas und es würde mich wundern, wenn nicht sogar hier auf goLaTeX bereits Fragen dazu existieren würden.

Gast

Off-Topic: Empfehlungen, die beachtet werden sollten

Beitrag von Gast »

Übrigens und als Hinweis für alle, die glauben, das gezeigte Beispiel tauge als Vorlage:
  • Es ist eine schlechte Idee hyperref als eines der ersten Pakete zu laden. hyperref testet beim Laden, ob diverse andere Pakete bereits geladen sind und patcht diese dann so, dass es auch für diese Hyperlinks generiert. Das funktioniert aber nur, wenn es nach all diesen Paketen geladen wird. Daher wird empfohlen, hyperref von dokumentierten Ausnahmen abgesehen als letztes Paket zu laden. Es nützt auch nichts, das Paket später erneut zu laden. Das führt allenfalls zu Fehlern.
  • Für hängende Bildunterschriften braucht man bei KOMA-Script-Klassen kein \usepackage[hang]{caption}. Natürlich darf man auch mit KOMA-Script-Klassen das Paket verwenden.
  • Seit LaTeX 2018-04-01 ist \usepackage[utf8]{inputenc} zwar nicht falsch, aber überflüssig.
  • uarial ist ein ganz schlechter Arial-Nachbau. Eigentlich ist es eher ein Mischmasch aus enem Helvetica und einem Arial-Nachbau mit unruhiger Grundlinie und sonstigen Fehlern. Besser mit lualatex oder xelatex und Paket fontspec die Windows-Systemschrift Arial verwenden. Wenn man diese nicht hat, verwendet man besser einen Helvetica-Nachbau wie TeX Gyre Heros. Diese kann man auch mit pdflatex verwenden.
  • Vor der Verwendung von fancyhdr mit einer KOMA-Script-Klasse wie scrreprt wird gewarnt. Stattdessen wird scrlayer-scrpage empfohlen.
  • Statt [p}colortbl[/p] und color einzeln zu laden, wird die Verwendung von \usepackage[table]{xcolor} empfohlen.
  • Das mehrfache Laden von Paketen kann zwar funktionieren, führt aber schnell zu Problemen. Daher wird davon abgeraten.
  • Nach hyperref noch url zu laden, ist absolut überflüssig, da das Paket von hyperref bereits geladen wird. Hier gilt daher dasselbe wie für das mehrfache Laden.
  • Für PDFs, die auch am Bildschirm gelesen werden sollen, sei pdflscape statt lscape empfohlen. Außerdem sei dann als zusätzliches Paket auch scrhack empfohlen, das eine Verbesserung für dieses Paket enthält.
  • Wenn die Titelseite korrekt entweder per \maketitle oder mit Hilfe der titlepage-Umgebung gemacht wird, braucht man kein explizites \pagestyle{empty}.
  • Wenn man kann, sei die Verwendung von biblatex und biber empfohlen. Nur, wenn beispielsweise ein Verlag dies nicht gestattet, sollte man bei der alten BibTeX-Methode mit \bibliographystyle und \bibliography bleiben. Dann muss man natürlich selbst darauf achten, dass der verwendete Literaturstil auch die verwendete Dokumentsprache unterstützt.
Ich habe nicht in Tiefe geschaut, ob da noch mehr anzumerken wäre. Die aufgelisteten Anmerkungen decken nur das ab, was mir sofort ins Auge gesprungen ist.

Antworten