Inhaltsverzeichnis und Layout

Inhalt, Abbildungen, Tabellen, Quellcodes und andere Verzeichnisse


PPanny
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Fr 14. Feb 2020, 10:51

Inhaltsverzeichnis und Layout

Beitrag von PPanny »

Ich hoffe ich bin mit meiner Frage hier an der richtigen Stelle, da ich zwischen "Verzeichnisse" und "Layout" schwanke.

Ich arbeite neu mit LaTeX für meine Abschlussarbeit.
Zunächst wollte ich mich um alle "Formalien" kümmern und diese richtig einstellen. Habe mich daher schon etwas hier im Forum und in der Anleitung zum KOMA-Skript eingelesen, aber hänge nun leider fest und weiß nicht weiter.

Ich kann mich nicht zwischen den zwei Dokumentklassen report und sccreprt entscheiden.

Angefangen habe ich mit report und dort sowas wie Schriftart, Seitenränder etc eingestellt.
Aufgrund des Inhaltsverzeichnisses habe ich dann scrreprt ausprobiert, aber inzwischen gemerkt, dass man dort das Seitenlayout (Ränder, Schrift) nicht so einfach ändern kann.

Mit screprt ist das Inhaltsverzeichnis eigentlich so wie ich es gerne hätte.

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,a4paper]{scrreprt}
\usepackage[left=2.5cm,top=2.5cm,bottom=2.5cm,right=2.5cm]{geometry}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace} % 1,5-facher Zeilenabstand
\usepackage{mathptmx} % "Times New Roman"


\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}

%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%

\begin{document}
\pagestyle{empty}
Deckblatt
\newpage
\pagenumbering{Roman}
\tableofcontents

\newpage
\pagestyle{plain}

\addsec{Abkürzungsverzeichnis}
\addsec{Symbolverzeichnis}
\newpage
\addsec{Abbildungsverzeichnis}
\addsec{Tabellenverzeichnis}
\addsec{Anhangsverzeichnis}

\clearpage
\pagenumbering{arabic}

\newpage
\chapter{Einleitung}
\chapter{Hauptteil}
\section{erster Teil}
\section{zweiter Teil}
\chapter{Schluss}

\newpage
\addsec{Literaturverzeichnis}
\newpage
\pagestyle{plain}
\addsec{Abbildungen, Tabellen, Anhang}
\newpage
\addsec{Eidesstattliche Erklärung}

\end{document}
Einzige Verbesserungswünsche:
1. Den Punkt "Inhaltsverzeichnis" noch über "Abkürzungsverzeichnis" im TOC aufführen. Sodass sich das Inhaltsverzeichnis sozusagen selbst aufführt.

2. Zwischen "3 Schluss" und "Literaturverzeichnis" einen größeren Abstand, so wie zwischen "Anhangsverzeichnis" und "1 Einleitung".



Versuche ich das ganze in der "report" Dokumentklasse, entstehen folgende Probleme:

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,a4paper]{report}
\usepackage[left=2.5cm,top=2.5cm,bottom=2.5cm,right=2.5cm]{geometry}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace} % 1,5-facher Zeilenabstand
\usepackage{mathptmx} % "Times New Roman"


\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}

%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%

\begin{document}
\pagestyle{empty}
Deckblatt
\newpage
\pagenumbering{Roman}
\tableofcontents

\newpage
\pagestyle{plain}

\section{Abkürzungsverzeichnis}
\section{Symbolverzeichnis}
\newpage
\section{Abbildungsverzeichnis}
\section{Tabellenverzeichnis}
\section{Anhangsverzeichnis}

\clearpage
\pagenumbering{arabic}

\newpage
\chapter{Einleitung}
\chapter{Hauptteil}
\section{erster Teil}
\section{zweiter Teil}
\chapter{Schluss}

\newpage
\section{Literaturverzeichnis}
\newpage
\pagestyle{plain}
\section{Abbildungen, Tabellen, Anhang}
\newpage
\section{Eidesstattliche Erklärung}

\end{document}
1. Im Inhaltsverzeichnis entsteht eine Nummerierung über dem ersten \chapter beginnend bei 0.1 - hätte gerne keine Nummerierung für diese Punkte, so wie bei der scrreprt.
Ebenso eine Nummerierung nach dem letzten \chapter, die ich nicht möchte

2. Es ensteht durch \chapter{} im Fließtext der pdf vor jeder Überschrift ein "Kapitel 1,2,3..." gefolgt von der Überschrift. Dieses "Kapitel 1,2,3..." möchte ich nicht, sondern nur die Überschrift des Kapitels.

Ein kleiner Vorteil der report documentclass wäre, dass ich jede .tex meiner Arbeit direkt übersetzen kann und nicht jedes mal zur Masterdatei zurück muss (ich arbeite mit \include für jedes Kapitel).



Meine Anforderungen vom Lehrstuhl sind folgende:

Inhaltsverzeichnis mit:
> Verzeichnisse (Inhalts-, Abbildungs-, Tabellen-, Abkürzungsverzeichnis) ohne Nummerierung auf Seiten mit römischen Buchstaben
> Textkapitel mit Nummerierung auf Seiten mit arabischen Buchstaben
> Literaturverzeichnis und Anhang ohne Nummerierung auf Seiten mit arabischen Buchstaben

Layout:
Schriftart: Times New Roman
Schriftgröße: 12pt
1,5 facher Zeilenabstand
2,5 cm Rand rundum
Blocksatz mit Silbentrennung (macht LaTeX ja automatisch)

Fußnoten in Schriftgröße 10pt mit einfachem Zeilenabstand und über die gesamte Arbeit in arabischen Ziffern durchnummeriert.
Zwischen Text und Fußnote soll links ein ca 4cm langer waagerechter Trennstrich.

Ich wäre euch wirklich unendlich dankbar, wenn mir jemand bei diesen Anforderungen helfen könnte. Halte mich schon viel zu lange damit auf und sollte endlich mit dem Schreiben beginnen

Beste Grüße und vielen Dank!

Ohje

Re: Inhaltsverzeichnis und Layout

Beitrag von Ohje »

PPanny hat geschrieben:Aufgrund des Inhaltsverzeichnisses habe ich dann scrreprt ausprobiert, aber inzwischen gemerkt, dass man dort das Seitenlayout (Ränder, Schrift) nicht so einfach ändern kann.
Inwiefern? Man kann bei scrreprt die Ränder genauso mit geometry einstellen wie bei report. Auf die Schrift kann mit denselben Mitteln einstellen. Es gibt nur ein paar andere Voreinstellungen, die man aber im Gegensatz zu report einfach ändern kann. Es gibt sogar eine Option, mit der man die Schriftvoreinstellungen auf einen Schlag auf die der Standardklassen ändern kann.
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,a4paper]{scrreprt}
a4paper kannst du weglassen. Das ist bei scrreprt die Voreinstellung.
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\usepackage[left=2.5cm,top=2.5cm,bottom=2.5cm,right=2.5cm]{geometry}
Da du hier selbst bereits erfolgreich geometry einsetzt, wird obige Behauptung bereits ad-absurdum geführt.
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\usepackage{mathptmx} % "Times New Roman"
Es sei darauf hingewiesen, dass mit newtx eine leistungsfähige(re) Alternative zur Verfügung steht.
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\usepackage[utf8]{inputenc}
Wenn du diese Zeile wirklich brauchst, solltest du dringend deine LaTeX-Installation updaten. Seite April 2018 braucht LaTeX das nämlich nicht mehr.
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\pagestyle{empty}
Deckblatt
\newpage
\pagenumbering{Roman}
Ich würde ja eher die titlepage-Umgebung empfehlen. Damit sparst du dann auch:
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\newpage
\pagestyle{plain}
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\addsec{Abkürzungsverzeichnis}
\addsec{Symbolverzeichnis}
\newpage
\addsec{Abbildungsverzeichnis}
\addsec{Tabellenverzeichnis}
\addsec{Anhangsverzeichnis}
Min. das Abbildungs- und das Tabellenverzeichnis lässt man automatisch per \listoffigures und \listoftables erstellen. Die Aufnahme ins Inhaltsverzeichnis kann man ggf. über Option listof=totoc aktivieren.
Für das Symbolverzeichnis würde ich etwas wie arco oder glosssaries empfehlen.
Für das Anhangsverzeichnis würde ich auf die Möglichkeiten von KOMA-Script setzen. Auf der verlinkten Homepage gibt es dafür ein halbes Dutzend Vorschläge, wobei der neuste wohl der einfachste und zugleich leistungsfähigste ist.

In jedem Fall ist die richtige Ebene für Verzeichnisse bei scrreprt nicht der Abschnitt, sondern das Kapitel, also beispielsweise \addchap statt \addsec.
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\newpage
\chapter{Einleitung}
\newpage ist unmittelbar vor \chapter grundsätzlich überflüssig und wenn schon, wäre eher \clearpage oder sogar \cleardoublepage angemessen.
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\addsec{Literaturverzeichnis}
Erneut die falsche Ebene. Außerdem erstellt man das Literaturverzeichnis am besten mit einem Paket wie biblatex. Im Literaturverzeichnis gibt es wichtige Informationen einschl. einer Art Mini-Tutorium dazu.
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\addsec{Abbildungen, Tabellen, Anhang}
Wieder die falsche Ebene. Außerdem leitet man den Anhang per \appendix ein.
PPanny hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\addsec{Eidesstattliche Erklärung}
Auch hier würde ich \addchap verwenden.
PPanny hat geschrieben:1. Den Punkt "Inhaltsverzeichnis" noch über "Abkürzungsverzeichnis" im TOC aufführen. Sodass sich das Inhaltsverzeichnis sozusagen selbst aufführt.
Das ist zwar Unfug, aber mit \setuptoc{toc}{totoc} leicht zu erreichen. Der Befehl wird in der KOMA-Script-Anleitung näher erklärt. Im Buch wird genau das AFAIR sogar explizit erwähnt.
PPanny hat geschrieben:2. Zwischen "3 Schluss" und "Literaturverzeichnis" einen größeren Abstand, so wie zwischen "Anhangsverzeichnis" und "1 Einleitung".
Da die Verzeichnisse ohnehin alle anders erzeugt werden sollten, dürfte sich das erübrigen.
PPanny hat geschrieben:Ein kleiner Vorteil der report documentclass wäre, dass ich jede .tex meiner Arbeit direkt übersetzen kann und nicht jedes mal zur Masterdatei zurück muss (ich arbeite mit \include für jedes Kapitel).
Das ist bei scrreprt nicht anders. Es hat genau genommen gar nichts mit der Klasse zu tun, sondern ist ein Feature des Editors. Bei einigen Editoren muss man dazu schlicht die Masterdatei deklarieren.

Zu den Vorgaben des Lehrstuhls sage ich jetzt besser nichts. Da war nämlich mal wieder ein typografischer Tiefflieger am Werk.

Insgesamt würde ich dir aber dringen empfehlen, dir eine ausführliche LaTeX-Einführung zu besorgen und die durchzuarbeiten.

PPanny
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Fr 14. Feb 2020, 10:51

Re: Inhaltsverzeichnis und Layout

Beitrag von PPanny »

Zuerst einmal vielen vielen Dank für die Anwort und das du dir die Zeit genommen hast!
Habe eigentlich alles angesprochene geändert.
Ohje hat geschrieben: Inwiefern? Man kann bei scrreprt die Ränder genauso mit geometry einstellen wie bei report. Auf die Schrift kann mit denselben Mitteln einstellen. Es gibt nur ein paar andere Voreinstellungen, die man aber im Gegensatz zu report einfach ändern kann. Es gibt sogar eine Option, mit der man die Schriftvoreinstellungen auf einen Schlag auf die der Standardklassen ändern kann.
Da hast du vollkommen Recht! Habe es gerade ausprobiert und es funktioniert wie du sagtest.
Habe gestern in einem Forum gelesen, dass geometry unter scrreprt nicht funktioniert bzw. sich im Weg steht. Scheint wohl eine veralterte Information gewesen zu sein.

Ohje hat geschrieben: Für das Symbolverzeichnis würde ich etwas wie arco oder glosssaries empfehlen.

Hier weiß ich ehrlich gesagt noch nicht wirklich was du meinst (die Verknüpfungen führen ins nichts).
Mein Abkürzungsverzeichnis wird über

Code: Alles auswählen

\begin{acronym} ... \end{acronym}
erstellt. Meinst du sowas auch für das Symbolverzeichnis? An sich ist es auch nicht wichtig, bisher habe ich keine besonderen Symbole. Wollte es nur der Vollständigkeit halber aufführen.

Ohje hat geschrieben: In jedem Fall ist die richtige Ebene für Verzeichnisse bei scrreprt nicht der Abschnitt, sondern das Kapitel, also beispielsweise \addchap statt \addsec.

Das war der entscheidende Hinweis, Danke!

Ohje hat geschrieben: Erneut die falsche Ebene. Außerdem erstellt man das Literaturverzeichnis am besten mit einem Paket wie biblatex. Im Literaturverzeichnis gibt es wichtige Informationen einschl. einer Art Mini-Tutorium dazu.

Ja, die Ebene zieht sich als "Folgefehler" durch. In meiner richtigen Datei habe ich mit biblatex ein automatisches Literaturverzeichnis. Dachte mir nur, dass ich das in dem Minibeispiel weglassen kann. Dennoch Danke für den Hinweiß!

Ohje hat geschrieben: [...]Außerdem leitet man den Anhang per \appendix ein.

Das mit dem \appendix leuchtet mir ein.
Bin mir nur über die Verwendung unsicher. Kommt denke ich dann auch darauf an, wie ich es schlussendlich brauche bzw. möchte.

Code: Alles auswählen

 \appendix
\addchap{Anhang}
Diese Verwendung führt zu neuen Punkten im Inhaltsverzeichnis - bin mir unsicher ob das gut oder schlecht ist.
Ohje hat geschrieben: Das ist bei scrreprt nicht anders. Es hat genau genommen gar nichts mit der Klasse zu tun, sondern ist ein Feature des Editors. Bei einigen Editoren muss man dazu schlicht die Masterdatei deklarieren.
Tatsache. Musste nur 1x die Masterdatei übersetzen und dann gehen auch die einzelnen. Danke!

Ohje hat geschrieben: Insgesamt würde ich dir aber dringen empfehlen, dir eine ausführliche LaTeX-Einführung zu besorgen und die durchzuarbeiten.
Hatte mir das bisher über verschiedene Youtube Videos "beigebracht", scheinen aber auch veraltet, bzw. unvollständig.

Habe nun eine Einführung gefunden. Ob ich diese schaffe durchzuarbeiten bezweifle ich leider. Bin schon sehr hinter meinem Zeitplan, aber ich versuche damit in Zukunft die Probleme zu lösen.
Manchmal hilft es zu wissen, wonach man suchen muss.

Noch einmal vielen Dank für die ausführliche Antwort! :)

Gast

Re: Inhaltsverzeichnis und Layout

Beitrag von Gast »

PPanny hat geschrieben:Habe gestern in einem Forum gelesen, dass geometry unter scrreprt nicht funktioniert bzw. sich im Weg steht. Scheint wohl eine veralterte Information gewesen zu sein.
Das wäre nicht nur eine veraltete Information, da es noch nie gestimmt hat. In der KOMA-Script-Anleitung wird für bestimmte Fälle sogar geometry empfohlen. Und seit einiger Zeit gibt es optional sogar eine aktive Zusammenarbeit. Ich vermute aber eher, dass du etwas falsch verstanden hast.
PPanny hat geschrieben:Hier weiß ich ehrlich gesagt noch nicht wirklich was du meinst (die Verknüpfungen führen ins nichts).
Tippfehler: acro, glossaries. Findet man beide einschl. Beispiele aber auch leicht im passenden Unterforum. Fragen dazu bitte ggf. dort stellen.
PPanny hat geschrieben:Diese Verwendung führt zu neuen Punkten im Inhaltsverzeichnis - bin mir unsicher ob das gut oder schlecht ist.

Ich vermute, es geht dir hier um den Endpunkt bei den Nummern. Dazu findest du Informationen in der KOMA-Script-Anleitung bei der Erklärung zu \appendix und der dort verlinkten Option numbers.
PPanny hat geschrieben:Hatte mir das bisher über verschiedene Youtube Videos "beigebracht", scheinen aber auch veraltet, bzw. unvollständig.
Ohje. Gerade auf Deutsch gibt es auf YouTube ganz viel schlechte Informationen zu LaTeX. Der KOMA-Script-Autor hat dazu einmal eine ausführliche Kritik mit diversen Richtigstellungen zu dem auf YouTube verbreiteten Unfug geschrieben. Wenn du schon die YouTube-Filmchen gesehen hast, lies das unbedingt.

PPanny
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Fr 14. Feb 2020, 10:51

Beitrag von PPanny »

Danke noch einmal für die Richtigstellung und Hinweise!
Werde ich berücksichtigen und mir durchlesen

Antworten