Formel in der Überschrift

Inhalt, Abbildungen, Tabellen, Quellcodes und andere Verzeichnisse


F.S 89
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 30
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 14:18

Formel in der Überschrift

Beitrag von F.S 89 »

Hallo,

ich möchte gerne eine Formel in die Überschrift scheiben.

Code: Alles auswählen

\subsubsection{Static Expectations \boldmath{$\alpha=1}$}
\label{sec:{Static Expectations $\alpha=1$}}
Mit boldmath bekomme ich das alpha Zeichen auch fett gedruckt, jedoch auch im Inhaltsverzeichnis und das möchte ich nicht.

Gibt es eine Lösung dafür?

LG

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2159
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

Nimm doch das optionale Argument des Gliederungsbefehls. Außerdem hat \boldmath kein Argument und im Argument des Gliederungsbefehls wird der mathematische Modus zu spät geschlossen.

Gast

Beitrag von Gast »

Leider wissen wir mangels vollständigem Minimalbeispiel nicht, welche Klasse du verwendest. Bei einer KOMA-Script-Klasse könnte man das \boldmath einfach per \addtokomafont der Schrift für Element subsubsection hinzufügen. Manch andere Klasse bietet ähnliche Möglichkeiten. Und dann gibt es auch noch das Paket titlesec.

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 857
Registriert: Do 3. Sep 2015, 17:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von markusv »

Auch das Label ist denkbar schlecht definiert. Labels sollten keine Umlaute oder sonstige Sonderzeichen beinhalten.
Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de

Gast

Beitrag von Gast »

markusv hat geschrieben:Auch das Label ist denkbar schlecht definiert. Labels sollten keine Umlaute oder sonstige Sonderzeichen beinhalten.
Mit dem neusten LaTeX (mit XeLaTeX oder LuaLaTeX auch schon länger) sind Umlaute in Labels möglich. Aus Kompatibilitätsgründen wird aber derzeit trotzdem noch davon abgeraten. Umschaltung in den Mathemodus o. ä. ist aber natürlich in Labels Unfug. Gruppenklammern sind darin auch eher unpraktisch. Und Befehle, von denen man nicht weiß, wie sie in bestimmten Umgebungen expandieren, sollte man auch vermeiden.

F.S 89
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 30
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 14:18

Beitrag von F.S 89 »

@ Gast
@ markusv

ich bin leider kein Latex Experte und arbeite das erste mal damit. Meint ihr das alpha sei schlecht in der Überschrift?

F.S 89
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 30
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 14:18

Beitrag von F.S 89 »

Anonymous hat geschrieben:Leider wissen wir mangels vollständigem Minimalbeispiel nicht, welche Klasse du verwendest. Bei einer KOMA-Script-Klasse könnte man das \boldmath einfach per \addtokomafont der Schrift für Element subsubsection hinzufügen. Manch andere Klasse bietet ähnliche Möglichkeiten. Und dann gibt es auch noch das Paket titlesec.
Wenn ich \addtokomafont benutze, ist alpha in der Überschrift nicht mehr dick aber auch nicht mehr in der Überschrift an sich.

Gast

Beitrag von Gast »

Da wir nicht wissen, was du machst, weil di permanent ein Minimalbeispiel verweigerst, müssen wir dir das wohl einfach so glauben, können aber auch nicht sagen, woran es liegt.

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 857
Registriert: Do 3. Sep 2015, 17:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von markusv »

F.S 89 hat geschrieben:@ Gast
@ markusv

ich bin leider kein Latex Experte und arbeite das erste mal damit. Meint ihr das alpha sei schlecht in der Überschrift?
Nicht in der Überschrift, damit sollte LaTeX kein Problem haben, siehe auch mein Minimalbeispiel unten. Die Anwendung von \addtokomafont{}{} bewirkt hier die fette Darstellung in der Überschrift, ohne die Darstellung im Inhaltsverzeichnis zu ändern.

Problematisch sind Befehle und Sonderzeichen in der Anweisung \label{...}. Mein Vorschlag dazu siehe Code:

Code: Alles auswählen

\documentclass[ngerman]{scrartcl}
\usepackage{babel}
\addtokomafont{subsubsection}{\boldmath}
\begin{document}
	\tableofcontents
	\section{Ein Titel ohne Formelzeichen}
	\ref{sec:Static_Expectations_alpha_1}
	\subsection{Titel mit normalen Formelzeichen $\alpha=1$}
	\subsubsection{Titel mit fetten Formelzeichen $\alpha=1$}
	\label{sec:Static_Expectations_alpha_1}
\end{document}
Bild
Dateianhänge
Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG (24.77 KiB) 572 mal betrachtet
Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de

oft gesehener

Beitrag von oft gesehener »

Ich würde vorschlagen, das \boldmath entweder für alle Überschriftenebenen zu setzen oder für keine, so wie es bereits in https://komascript.de/comment/3017#comment-3017 erklärt wird:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrreprt}
\usepackage{blindtext}
\addtokomafont{disposition}{\boldmath}% siehe https://komascript.de/comment/3017#comment-3017
\setcounter{tocdepth}{\subsubsectiontocdepth}
\pagestyle{headings}
\begin{document}
\tableofcontents
\chapter{This is the chapter with $\alpha=1$}
\section{This is the section with $\alpha=1$}
\subsection{This is a subsection with $\alpha=1$} 
\subsubsection{This is a subsubsection $\alpha=1$}
Does work.
\Blindtext[5]
\end{document}
Wie am Ergebnis zu sehen ist, wird dabei im Inhaltsverzeichnis der Formelteil für den fetten Kapiteleintrag ebenfalls fett gesetzt, während die ganzen nicht fetten Einträge und die nicht fette Kopfzeile auch den Formelteil nicht fett setzen. Würde man das \boldmath dagegen in die Überschrift selbst einbauen, wäre das natürlich überall fett. Deshalb bleibt bei den Standardklassen kaum eine andere Wahl als dort das optionale Argument zumindest für die unteren Gliederungsebenen zu verwenden.

Antworten