Copy & Paste für Images und Screenshots

Tabellen und Grafiken erstellen und anordnen


spechto
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 10:52

Copy & Paste für Images und Screenshots

Beitrag von spechto »

Hallo zusammen,

nachdem ich nun einige Programme ausprobiert habe, um kleinere Dokumentationen zu erstellen, bin ich wieder bei LaTeX gelandet. Das einzige was hier m. E. etwas aufwendiger ist, ist der Umgang mit Bildern. Ich benötige oft Screenshots, die sich natürlich am einfachsten in Programme wie Word, InDesign oder Affinity Publisher per Copy & Paste einbinden lassen. Bei LaTeX muss ich die Datei erst speichern, um sie einbinden zu können. Auf der Suche nach einer Copy & Paste Lösung habe ich außer einem PlugIn für den Atom Editor (latex-image-paste) nichts gefunden.

Da ich mit meinem Editor (WinEdt) zufrieden bin, habe ich mir jetzt ein kleines Windows-Programm gebastelt, welches die Zwischenablage überwacht, beim Kopieren einer Grafik diese in dem Projekt-Ordner speichert und anschliessend den LaTeX-Code für das Bild (also quasi ein LaTeX-Template mit \includegraphics) in die Zwischenablage kopiert. Dieser Code kann dann (direkt nach dem STRG-C der Grafik) mit STRG-V in den Editor eingefügt werden. Für die eigene Verwendung funktioniert das schon mal ganz gut.

Meine Frage an das Forum ist nun, ob es Sinn macht, dieses Programm weiter zu entwickeln, so dass man es anderen Nutzern zumuten kann :-) - Sprich: Gibt es überhaupt ein Interesse an solch einer Lösung, oder bin ich der einzige, den dieser Zwischschritt nervt bzw. genervt hat.

Viele Grüße
Martin


Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2014
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Re: Copy & Paste für Images und Screenshots

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo Martin,

willkommen im Forum!

Das Tool klingt interessant und nützlich! Das hätte mir bei ähnlicher Gelegenheit auch Zeit gespart, als ich Computerkurs-Material mit vielen Screenshots erstellte. Früher habe ich auch WinEdit genutzt, aktuell ist es TeXworks.

Es gibt vllt. immer noch viele WinEdt-Nutzer, auch da DANTE Lizenzen bereitstellt. Ich verwende TeXworks, da es sowohl TeX Live, MacTeX als auch MiKTeX beiliegt und es auf etlichen Plattformen gleich läuft. Das bietet auch Scripting-Möglichkeiten, evtl. kann man es ja dafür auch adaptieren.

Das Programm für WinEdt bereitzustellen, ist schonmal prima! Ist es ein Script mit lesbarem Quellcode? Bei .exe-Dateien ist man ja vorsichtig beim Einsetzen.

Stefan


spechto
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 10:52

Re: Copy & Paste für Images und Screenshots

Beitrag von spechto »

Hallo Stefan,

erst mal danke fürs Feedback.

Es handelt sich um ein Windows-Programm, sprich um eine EXE. Vom Editor ist das ganze unabhängig und wird mit ClipboardMonitor.exe "Pfad des Bilder-Ordners" aufgerufen (oder wie auch immer das Programm später heißen wird).

In den Bilder-Ordner werden dann alle Bilder kopiert, die während der automatischen Überwachung in der Zwischenablage gefunden werden. Die Bilder bekommen automatisch einen Namen. Es gibt eine Listbox, in der alle Bilder im Ordner aufgelistet sind. Wird ein Bild angeklickt, wird eine Vorschau eingeblendet, gleichzeitig wird eine Kopie des Templates (mit angepasstem Dateinamen) in die Zwischenablage kopiert. Per Doppelklick lässt sich der Dateiname auch ändern.

Momentan stelle ich mir gerade die Frage, ob es sinnvoll ist, mehrere Templates, ggf. sogar Templates mit mehreren Bilder zu unterstützen. Die Programm-Parameter sollen später in einer INI-Datei gespeichert werden, die auch im Bilder-Ordner liegen soll, ggf. in einem fest definierten Unterordner (z.B. ConfigCM) zusammen mit den Templates.
Denkbar wäre auch eine automatische Umbenennung von Bildern in korrespondieren TeX-Files, wenn ein Bild im ClipboardMonitor umbenannt wird. Aber mal schauen ...

Werde das Programm jetzt erstmal nutzen und dabei bestimmt sehen, wo es hakt und was noch verbessert werden kann. Welche Bildformate sollten eigentlich unterstützt werden? Momentan ist es nur das PNG-Format, welches ich für pdfLaTeX benötige.

Viele Grüße
Martin


Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2014
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Re: Copy & Paste für Images und Screenshots

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo Martin!

Welche Programmiersprache verwendest Du? Ich hatte für Windows früher Delphi benutzt.

Falls Du die .exe mal weitergibst oder zum Download anbietest, dann am besten zusammen mit einer Prüfsumme (MD5 oder so) damit man sicher sein kann, dass eine weitergegebene Download-Kopie dem Original entspricht. Man ist ja vorsichtig wegen Malware und will sichergehen, authentische Software zu verwenden.

Das png-Format ist das beste für Screenshots, denn screenshots sind sowieso Pixelformate (nicht einfach skalierbar) und die einzige Alternative jpg ist potentiell verlustbehaftet, png is verlustfrei komprimiert. Ich sehe jetzt daher keinen Nutzen darin, zusätzlich jpg oder pdf oder eps zu unterstützen, wenn es sowieso von Screenshots stammt.

Stefan


spechto
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 10:52

Re: Copy & Paste für Images und Screenshots

Beitrag von spechto »

Hallo Stefan,

als Programmiersprache kommt Embarcadero Delphi zum Einsatz.

Die Prüfsumme auf der Website ist sinnvoll. Auch das Delphi-Programm selber erkennt eine Manipulation über eine Prüfsummenberechnung, ist im Bug Reporting Tool madExcept enthalten.

Bei Screenshots macht eine Komprimierung per JPG eh keinen Sinn, das ist wohl war. Wenn das Tool als Bildverwaltung/Bild-Previewer für LaTeX-Dokumente später mal zu Einsatz kommen sollte, kann man sich ja hier nochmal Gedanken machen ...

Viele Grüße
Martin


Antworten