absolut - relativer Pfad durch input-Befehl Thema ist als GELÖST markiert

Tabellen und Grafiken erstellen und anordnen


Lorz
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 67
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 22:13
Wohnort: Bremen

absolut - relativer Pfad durch input-Befehl

Beitrag von Lorz »

Hallo!

Diesen Post wollte ich eigentlich in einem Thread setzen, wo es um ein Problem mit absoluten und relativen Pfaden beim Einbinden von Grafiken geht. Nach geschlagenen 10 Min geb ich die Suche auf und mache hier einen neuen Thread auf.

Also ich habe - zumindest für mich - eine Lösung gefunden, wie ich Bilder an einem zentrale Orten hinterlege (erzwingt einen absoluten Pfad, da die betroffenen tex-Dokumente in anderen Ordnern sind) und dennoch diesen Pfad schnell anpassen, also quasi "relativieren" kann.

Denn das "doofe" (für den Threadstarter und für mich) war, dass bei Umzug eines Bilderordners in allen betroffenen tex-Dokumente der Pfad in \graphicspath{} geändert werden müsste. Nun ist mir (..nach 2 Jahren!) eingefallen, dass ich ja "\graphicspath{}" durch "\input{}" ersetzen kann. Und \input zieht sich dann eine den Pfad-enthaltende tex-Datei.
Vorteil: ich brauche pro betroffenem Ordner nur die Pfad-enthaltende tex-Datei anzupassen (und nicht mehr in ALLEN tex-Dokumenten einzeln), falls der Bilderordner mal wieder wandern muss (zB als Kopie auf den Computer eines/r KollegIn).
(Den Pfad in allen tex-Dokumenten zu ersetzen geht zwar auch mit sed-Befehl im Terminal, ist aber umständlicher.)

Vielleicht ist das ja noch für jemanden interessant.

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2438
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Re: absolut - relativer Pfad durch input-Befehl

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo Lorz,

evtl. meintest Du ja diesen Thread. Auf jeden Fall Danke für Deine Info!

Stefan

Lorz
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 67
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 22:13
Wohnort: Bremen

Re: absolut - relativer Pfad durch input-Befehl

Beitrag von Lorz »

@ Stefan
Ja, genau die Diskussion meinte ich! Danke!

Anbei: Durch Deinen und Senbels Beitrag
\includegraphics{bilder/bild1}
Bin ich zudem auf die Idee gekommen, dass im Falle eines Unterordners, die Pfadangabe auch in
\graphicspath{bilder/bild1}
ja auch mit beispielsweise
BilderWechselwirkungMaterie
statt mit dem vollständigen Pfad:
/Users/ich/Public/Schule/URNachJhrgUThemen/PhysikGro/PhyQ1Q2/PhyQ2/Q2KP/URKP/WechselwirkungMaterie/BilderWechselwirkungMaterie
erfolgen kann. Also, dass man die höher gelegenen Ordnerebenen weglassen kann, das hatte ich nicht auf dem Schirm.
In diesem Fall braucht auf dem neuen Rechner noch nicht einmal der Inhalt der Pfad-enthaltenden Datei geändert zu werden.

Antworten