Seite 1 von 1

Probleme mit den Seitenränder auf der Titelseite

Verfasst: Mo 30. Jun 2008, 15:14
von RedCap
Servus an alle findigen LaTex Nutzer!!

Ich schreib grad an nem Referat und da mich Word unglaublich nervt, hab ich zu LaTex gewewchselt. Bis jetzt funktioniert auch alles prima mit Tutorials etc. Für ein Problem hab ich allerdings noch keine Lösung gefunden.

Ich würde gerne Das Deckblatt mit anderen Seitenrändern versehen als die restliche Arbeit (Vorschrift der Uni :evil: ). Gibt es eine unkomplizierte Art und Weise dies zu bewerkstelligen?

Ich möchte vermeiden, das Deckblatt gesondert gestalten zu müssen und dann mit dem Distiller die Dinger aneinanderzuhängen.

Freu mich über Antworten!! :D

RedCap

Verfasst: Mo 30. Jun 2008, 16:35
von DonCube
Ein Minimalbeispiel wäre nicht schlecht gewesen um zu sehen wie dein Titelblatt bis jetzt aussieht. :roll: Spontan fallen mir zwei Möglichkeiten ein

1. Setz um das Deckblatt ein \begin{titlepage}...\end{titlepage} innerhalb kannst du dann mit vmargin arbeiten,
ohne dass andere Seiten davon betroffen sind.

2. Nimm fürs Titelblatt einen eigenen Pagestyle her. In der Präambel löscht du dann die Voreinstellungen diese Styles. Und schon hast du eine
völlig freie Seite.

Wenn du das Package fancyhdr verwendest sollte folgendes funktionieren:

Code: Alles auswählen

\fancypagestyle{myheadings}{ 
\fancyhf{} 		% remove everything
\renewcommand{\hoffset}{0cm}
\renewcommand{\voffset}{0cm}
\renewcommand{\oddsidemargin}{0cm}
\renewcommand{\evensidemargin}{0cm}
\renewcommand{\footskip}{0cm}
\renewcommand{\headheight}{0cm}
\renewcommand{\headsep}{0cm}
\renewcommand{\footskip}{0cm}
\renewcommand{\headrulewidth}{0cm} 
\renewcommand{\footrulewidth}{0cm} 
}
Gruß
DonCube

Verfasst: Di 1. Jul 2008, 14:53
von RedCap
Hi DonCube,
das zweite Beispiel hat funktioniert. Jetzt sind die Seitenränder einfach einzustellen.

Bezüglich der pagestyles, kann ich eigentlich doch jeden Style verwenden und diesen dann löschen oder??

Kann ich auch eigene definieren?


Gruß
RedCap

Verfasst: Mi 2. Jul 2008, 13:01
von DonCube
Klar dazu eignet sich jeder pagestyle. Allerdings solltest du beachten, dass der Pagestyle plain immer automatisch auf Seiten verwendet wird, auf denen ein Kapitel beginnt.

DonCube

Die Lösung funktioniert aber nur teilweise

Verfasst: Do 3. Jul 2008, 10:23
von KOMA
DonCube hat geschrieben:2. Nimm fürs Titelblatt einen eigenen Pagestyle her. In der Präambel löscht du dann die Voreinstellungen diese Styles. Und schon hast du eine
völlig freie Seite.

Wenn du das Package fancyhdr verwendest sollte folgendes funktionieren:

Code: Alles auswählen

\fancypagestyle{myheadings}{ 
\fancyhf{} 		% remove everything
\renewcommand{\hoffset}{0cm}
\renewcommand{\voffset}{0cm}
\renewcommand{\oddsidemargin}{0cm}
\renewcommand{\evensidemargin}{0cm}
\renewcommand{\footskip}{0cm}
\renewcommand{\headheight}{0cm}
\renewcommand{\headsep}{0cm}
\renewcommand{\footskip}{0cm}
\renewcommand{\headrulewidth}{0cm} 
\renewcommand{\footrulewidth}{0cm} 
}
Das funktioniert aber nur bedingt. Da LaTeX bei Ausführung von \begin{document} einige der Layout-Längen in interne Längen übernimmt und danach die Layout-Längen weitgehend ignoriert, wird man so nur Teile des Seitenformats ändern können. So wird etwa der Rand geändert, die Breite des Satzspiegels (aka Textbereichs) aber nicht. Deshalb gibt es auch Pakete wie chngpage, um innerhalb eines Dokuments das Seitenformat ändern zu können.

Desweiteren könnte für das gewünschte die Umgebung addmargin aus dem KOMA-Script-Paket zusammen mit

Code: Alles auswählen

\vspace*{-<Wert>}
und

Code: Alles auswählen

\enlargethispage{<Wert>}
von Nutzen sein. Wenn man keine KOMA-Script-Klasse verwendet, kann man statt der addmargin-Umgebung auch mit

Code: Alles auswählen

\hspace*{-<Wert>}
und einer \parbox beliebiger Breite in einer

Code: Alles auswählen

\makebox[\linewidth][l]
arbeiten. Ausrichtung dabei l, damit die Überbreite der \parbox einfach nach rechts überragt. Die Verschiebung in den linken Rand wird hingegen mit dem \hspace davor bewerkstelligt.

Wäre ein vollständiges Minimalbeispiel angegeben gewesen, hätte ich zeigen können, wie man das mit den Boxen macht.

Verfasst: Di 8. Jul 2008, 01:28
von Stefan Kottwitz
Hallo RedCap,

zur Einstellung des Seitenlayouts bzw. der Ränder eignet sich das geometry-Paket sehr gut, siehe dessen Dokumentation.

Viele Grüße,

Stefan

Verfasst: Di 8. Jul 2008, 10:59
von KOMA
Stefan hat geschrieben:zur Einstellung des Seitenlayouts bzw. der Ränder eignet sich das geometry-Paket sehr gut, siehe dessen Dokumentation.
Das Paket eignet sich dann sehr gut, wenn man feste Vorgaben erfüllen muss oder sich mit der Satzspiegelkonstruktion und der Aufteilung der Ränder auskennt. Anderenfalls ist das Risiko sehr groß, dass man maximal Scheußliches produziert, einfach weil heutzutage leider allzu viele Scheußlichkeiten herumflattern. Bei Verwendung von typearea ist man eher auf der sicheren Seite. Noch besser ist natürlich, wenn man sich in die Grundlagen einliest.