Mehrspaltige Liste mit eingerückten Unterpunkten

Schriftbild, Absätze und Auflistungen einstellen


Zoid
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 95
Registriert: Do 12. Mär 2020, 13:48

Mehrspaltige Liste mit eingerückten Unterpunkten

Beitrag von Zoid »

Moin moin,

welchen Ansatz könnte ich wählen, um eine mehrspaltige liste mit eingerückten Unterpunkten zu erstellen? Vom Layout sollte es etwas folgendermaßen aussehen.

\documentclass{scrartcl}
\usepackage{multicol}
\begin{document}
\begin{multicols}{2}
\begin{itemize}
\item punkt 1
\item \hspace{1em} punkt 1.2
\item punkt 2
\item punkt 3
\item \hspace{1em} punkt 3.1
\item \hspace{2em} punkt 3.1.1
\end{itemize}
\end{multicols}
\end{document} 

Ich hätte einen Ansatz mit multicols und itemize, allerdings bekomme ich dort das Einrücken nicht ordentlich hin und die Listeneinträge werden dem Platz entsprechend gleichmäßig verteilt, sodass ich nicht bestimmen kann, welcher Eintrag oben stehen soll.

Vielen Dank und viele Grüße :D


Grummelgast

Re: Mehrspaltige Liste mit eingerückten Unterpunkten

Beitrag von Grummelgast »

Du kannst de Einrückungen mit Hilfe von enumitem konfigurieren:

\documentclass{scrartcl}
\usepackage{multicol}
\usepackage{enumitem}
\begin{document}
\begin{multicols}{2}
\begin{itemize}
\item punkt 1
\begin{itemize}[label=\textbullet,align=left,leftmargin=1.5em,itemindent=0pt,labelsep=1em,labelwidth=1.5em]
\item punkt 1.2
\end{itemize}
\item punkt 2
\item punkt 3
\begin{itemize}[label=\textbullet,align=left,leftmargin=1.5em,itemindent=0pt,labelsep=1em,labelwidth=1.5em]
\item punkt 3.1
\begin{itemize}[label=\textbullet,align=left,leftmargin=1.75em,itemindent=0pt,labelsep=2.5em,labelwidth=1.75em]
\item punkt 3.1.1
\end{itemize}
\end{itemize}
\end{itemize}
\end{multicols}

\end{document}

Was dein Problem mit der Kombination von itemize und multicols ist, verstehe ich allerdings nicht. Daher weiß ich nicht, ob dir das weiter hilft.

Man kann die Einstellungen für die unterschiedlichen Ebenen übrigens auch global vornehmen oder sich neue Listen definieren. Siehe dazu die enumitem-Anleitung.


Stammgast

Re: Mehrspaltige Liste mit eingerückten Unterpunkten

Beitrag von Stammgast »

Umgebungen wie 'description', 'enumerate' und 'itemize' können auch geschachtelt und gegebenenfalls mit »enumitem« gezielt gestaltet werden.


Zoid
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 95
Registriert: Do 12. Mär 2020, 13:48

Re: Mehrspaltige Liste mit eingerückten Unterpunkten

Beitrag von Zoid »

Danke für die Antworten. ich versuch mich mal durch das Skript zu arbeiten.
Bei Word lassen sich Aufzählungen ja relativ gut einrücken. Ich würde dies gerne für drei separate Listen vornehmen, die aber alle nebeneinander abgebildet werden. Wenn die Listen 4,6 und 8 Einträge hätten, würden 3 Spalten mit jeweils 6 Einträgen erscheinen, sofern ich itemize und multicols in Kombination verwende.


Zoid
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 95
Registriert: Do 12. Mär 2020, 13:48

Re: Mehrspaltige Liste mit eingerückten Unterpunkten

Beitrag von Zoid »

Quasi so in der Art soll das aussehen, gerne auch mit den Symbolen. Die Umrandung kann man sich weg denken.

List.PNG
List.PNG (5.94 KiB) 2040 mal betrachtet

Grummelgast

Re: Mehrspaltige Liste mit eingerückten Unterpunkten

Beitrag von Grummelgast »

Das sieht jetzt ganz anders aus als deine ursprüngliche Darstellung. Eigentlich ist das bis auf die Wahl der Symbole schlicht eine geschachtelte Listenumgebung, also etwas in der Art (ein Code nur skizziert):

%!TeX none
\begin{itemize}
\item …
  \begin{itemize}
  \item …
    \begin{itemize}
    \item …
    \end{itemize}
  \end{itemize}
  \item …
\end{itemize}

Die gewünschte Einrückung gibt es dabei normalerweise automatisch, kann aber natürlich mit enumitem ebenso wie die Wahl der Symbole leicht verändert werden.

Wo in einer multicols-Umgebung umbrochen wird, kann man vielfältig beeinflussen. Beispielsweise gibt es die Anweisung \columnbreak (ggf. zusammen mit \raggedcolumns), aber auch \vspace und \vskip können, wie gewohnt, zur Beeinflussung verwendet werden. Näheres ist der multicol-Anleitung zu entnehmen.

Wenn man allerdings die Umbrüche komplett selbst bestimmen will und auch keinen Seitenumbruch in der Liste benötigt, kann man auch einfach drei minipage-Umgebungen oder drei \parbox-Anweisungen nebeneinander packen. Dann muss man die Liste natürlich in jeder der Umgebungen bzw. Anweisungen neu starten. Das wird dann schwierig, wenn man einen Umbruch innerhalb einer der inneren Listen haben will. Deshalb ist die multicols-Lösung wahrscheinlich die bessere Wahl.

Eine ganz andere Möglichkeit wäre die Verwendung von tasks. Ob das in Frage kommt, ist aber schwer zu beantworten, wenn man nicht weiß, was das ganze am Ende werden soll.


Antworten