Spezielle Form der Aufzählung

Schriftbild, Absätze und Auflistungen einstellen


Zitronensaft

Spezielle Form der Aufzählung

Beitrag von Zitronensaft »

Hallo Zusammen

Ich müsste einen Abschnitt in meiner Arbeit ungefähr so formatieren:

aufzaehlung.png

Der Grund ist das ich zeigen will das aus Text 1 dann Text 2 folgt usw.

Es muss nicht genau diese Darstellung haben aber ungefähr in diese Richtung gehen.

Ich sehe etwa wie ich das mit Tikz basteln könnte oder allenfalls auch an einer Listen-Umgebung herumwerkeln. Doch evtl. gibt es eine deutlich einfachere Lösung für das Problem.

Googlen war nur begrenzt hilfreich, da ich es mir schwer viel das Problem in Worte zu fassen.

Ich benutze als die Klassen: report/beamer/article

Ich habe Ansätze in der Koma-Klasse gesehen aber da wären nicht ganz das was ich suche auch wenn ich Koma verwenden würde.

Zuletzt geändert von Stefan Kottwitz am Mi 17. Mär 2021, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bild angehängt

Zitronensaft

Re: Spezielle Form der Aufzählung

Beitrag von Zitronensaft »

hmm Bild ist nicht mitgekommen


Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2187
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Re: Spezielle Form der Aufzählung

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo,

ich habe das Bild oben eingehängt,

Stefan


Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2860
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Spezielle Form der Aufzählung

Beitrag von KOMA »

Wie tief soll die Schachtelung dein sein? Bei einer Liste im Stil von:

\documentclass{article}
\begin{document}
\begin{itemize}
\item[$\hookrightarrow$] Text
  \begin{itemize}
  \item[$\hookrightarrow$] Text
    \begin{itemize}
    \item[$\hookrightarrow$] Text
      \begin{itemize}
      \item[$\hookrightarrow$] Text
      \end{itemize}
    \end{itemize}
  \end{itemize}
\end{itemize}
\end{document}

ist nämlich bei vier Ebenen Schluss. Die Abstände könnte man übrigens mit enumitem leicht konfigurieren.

Zur Lösung käme aber (neben einer TikZ-Grafik) auch ein tabbing-Umgebung, eine Tabelle oder schlicht die Verwendung von flushleft und \hspace oder \phantom in Frage. Was davon gut ist und was nicht, hängt von der genauen Verwendung ab. Hättest Du uns zumindest verraten, was Dir an welchen KOMA-Script-Lösungen nicht gefällt, hätte ich da jetzt vermutlich wenigstens einen kleinen Anhaltspunkt. So war der Hinweis nicht mehr wert, als wenn jemand, der eine Empfehlung für ein Obst haben will, erwähnt, dass es Obst gibt, das er nicht mag.


Zitronensaft

Re: Spezielle Form der Aufzählung

Beitrag von Zitronensaft »

Hallo KOMA

Ja in diese Richtung habe ich auch gedacht mit der Listenumgebung. Habe es dann aber so nicht gewählt weil ich spätestens nach 4 Zeilen Schluss ist und ich froh wäre, wenn es theoretische unbegrenzt war.

Bei der KOMA Klasse war das Problem, dass sonst alles in einer anderen Klasse schreibe. Ich nutze seit 6 Jahren Report/Article/Beamer und will da jetzt nicht Anpassungen machen und mir anschauen, was sich alles wie verändert in meinen Vorlagen durch eine neue Klasse.

Optisch stellt deine Lösung aber genau das dar was ich suche.

Merci


KOMA (als gast)

Re: Spezielle Form der Aufzählung

Beitrag von KOMA (als gast) »

Zitronensaft hat geschrieben:
Fr 19. Mär 2021, 09:35

Bei der KOMA Klasse war das Problem, dass sonst alles in einer anderen Klasse schreibe. Ich nutze seit 6 Jahren Report/Article/Beamer und will da jetzt nicht Anpassungen machen und mir anschauen, was sich alles wie verändert in meinen Vorlagen durch eine neue Klasse.

Warum mache ich mir wohl die Mühe mit scrextend?

Aber das ist eben das Los derer, die unbedingt bei den Standardklassen bleiben wollen. Sie müssen sich all die Features, die komfortablere Klassen von sich aus bieten, ggf. aus Zusatzpaketen zusammensuchen und dann auch noch aussortieren, welche davon gemeinsam und in welcher Reihenfolge genutzt werden können. Es ist ja nicht so, dass es komfortablere Klassen vor 6 Jahren noch nicht gegeben hätte. Und das sind weit mehr als nur die KOMA-Script-Klassen. Und nach 6 Jahren wäre es vielleicht auch an der Zeit, mal einen Schritt weiter zu gehen. Zumal es ohnehin sinnvoll ist, den Workflow von Zeit zu Zeit zu überdenken und an Neuerungen anzupassen.

Aber glücklicherweise bin ich für den Support für alle, die KOMA-Script nicht nutzen, auch nicht zuständig … :mrgreen:


Zitronensaft

Re: Spezielle Form der Aufzählung

Beitrag von Zitronensaft »

Sicher ein Gedanke Wert ;)

Mal sehen ob mir mal eine ruhige Minute habe zwischen zig Deadlines :shock:

Ist denke ich bei mir wie bei vielen anderen ein recht organisches einfinden in LaTex ^^

Das es andere Klassen wie KOMA/Usw gibt war mir erst viel später klar.

Schaue mir sicher das scrextend Packet mal noch an. Und evtl. bietet sich ein kompletter Wechsel wirklich an. Nehme an gibt da auch Listen was jemensch alles anpassen muss wenn dieser von Standardklassen zu den KOMA Klassen wechselt :)


Antworten