Abstand Absatz

Schriftbild, Absätze und Auflistungen einstellen


DEVV
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 117
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 17:06

Re: Abstand Absatz

Beitrag von DEVV »

Ich nutze Foren, um mich mit fachkundigen Personen auszutauschen und ggf. Tipps zu bekommen, die man so per Google nicht oder nur schwer findet.

Ich möchte im Prinzip in Latex einfach nur einen Text schreiben und es nicht perfekt beherrschen und verstehen. Bei 99% der Fragen reichen somit sehr kurze Antworten, die mein Problem lösen bzw. meine Frage beantworten. Falls man sich aber denkt. "Nö, der macht es sich leicht und ist nicht motiviert Eigeninitiative da reinzustecken" (was man von außen gar nicht beurteilen kann), dann soll man mich einfach in Ruhe lassen und nicht antworten. Ich nutze Latex so selten, dass jegliches Know-How, dass ich mir heute anlese, bei der nächsten Verwendung erneut in Vergessenheit geraten ist.

Wenn ich nun eine Antwort erhalte und da ein Artikel verlinkt wird, der etwas komplizierter ist, dann überfliege ich die nunmal meist. Der genannte Artikel ist für das Wissen was er vermittelt einfach verdammt lange. Ich habe ihn gerade das dritte Mal gelesen und kann immer noch nicht ohne weiteres sagen, wie ich nun den Einzug auf 0 setze, ohne dass das falsch ist. Ich habe auch immer noch keine Aussage gelesen, wieso man das nicht machen sollte, außer weil man dann die Absätze nicht mehr erkennt. Die einzigst andere Sache, die ich darüber gelesen habe, hat nur gesagt, dass man nicht parintend auf 0 und parskip auf einen anderen Wert setzen soll, da das die Listenelemente beeinflusst.
Auch habe ich anhand dieses Artikels immer noch nicht verstanden, wie ich nun die Absätze fachgerecht konfiguriere. Ich habe mir jetzt selbst meinen Beitrag nochmal durchgelesen und finde die Reaktion von KOMA noch immer als überzogen. Ich habe da nur gesagt, dass mir der Text nicht gefalle (unter anderem aus den obigen Gründen) und dass ich ihn wie beschrieben verstanden habe. Falls das nun falsch ist, könnte man mich einfach aufklären, statt naja egal...


MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 368
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Abstand Absatz

Beitrag von MoeWe »

DEVV hat geschrieben:
Fr 8. Jan 2021, 03:15

Was für einen Grund liefert der Artikel, wieso parindent nicht auf 0 gesetzt werden soll, außer dass anderenfalls die Absätze nicht mehr erkennbar wären?
Ich habe zumindest keine andere Begründung beim durchlesen gesehen. Genau das war mein Kritikpunkt, da ich eigentlich eine technische Begründung erwartet hätte, wieso das nicht gut ist.

DEVV hat geschrieben:
Fr 8. Jan 2021, 15:26

Ich habe ihn gerade das dritte Mal gelesen und kann immer noch nicht ohne weiteres sagen, wie ich nun den Einzug auf 0 setze, ohne dass das falsch ist. Ich habe auch immer noch keine Aussage gelesen, wieso man das nicht machen sollte, außer weil man dann die Absätze nicht mehr erkennt. Die einzigst andere Sache, die ich darüber gelesen habe, hat nur gesagt, dass man nicht parintend auf 0 und parskip auf einen anderen Wert setzen soll, da das die Listenelemente beeinflusst.

Man sollte nicht ganz aus den Augen verlieren, dass TeX eine Sprache ist, die primär für Textsatz gedacht ist. Daher kann man nicht immer - oder besser: ist es nicht immer sinnvoll, strikt zwischen rein technischen und rein typographischen Fragen zu unterscheiden.

Soweit ich weiß, gibt es im Allgemeinen keinen rein technischen/"TeXnischen" Grund, \parindent nicht auf null zu setzen. Auch wenn Du \parindent (z.B. mit \setlength{\parindent}{0pt}) auf 0 setzt wird Dein Dokument noch kompilieren. Aber, du verlierst damit prinzipiell, wenn Du nicht gleichzeitig noch etwas anderes tust (sinnvollerweise kommt eigentlich nur \parskip auf einen Wert größer 0 stellen in Frage), die Auszeichnung der Absätze. Es kann dann sein, wie in dem Beispiel in https://komascript.de/faq_parindent, dass nicht mehr erkennbar ist, wo in Deinem Text neue Absätze beginnen. Das ist typographisch nicht so gut. Und das ist auch der Grund, warum davon abgeraten wird, \parindent auf 0 zu setzen, wenn sonst nichts geändert wird.

Wenn Du den typographischen Aspekt beiseite schieben möchtest, dann steht es Dir natürlich frei, das zu tun und zu dem Schluss zu kommen, dass es kein Argument gibt, \parindent nicht auf 0 zu setzen. Dein Dokument wird noch immer kompilieren. Aber das Resultat ist eben nicht mehr so gut lesbar.

Wenn Du nun keine Einrückung haben möchtest, aber dennoch eine Absatzauszeichnung behalten möchtest, dann solltest Du dafür sorgen, dass ein vertikaler Absatzabstand eingefügt wird. Dafür ist prinzipiell die Länge \parskip verantwortlich. Intern startet LaTeX recht häufig einen neuen Absatz, sodass an einigen Stellen (z.B. Listen) unnötiger viel Leerraum entstünde, wenn man \parskip einfach so auf einen Wert größer 0 stellte. Wieder ist das kein rein technischer Grund (aber vielleicht technischer als bei der vorherigen Frage). Dein Dokument kompiliert auch, wenn \parskip größer als 0 ist, aber es können unerwünscht große Abstände entstehen. Daher bieten die KOMA-Script-Klassen die oben bereits mehrfach erwähnte Option namens parksip, die letztendlich auch \parindent auf 0 und \parskip auf einen Wert größer 0 setzen kann, aber gleichzeitig durch andere Anpassungen versucht, dafür zu sorgen, dass dadurch keine exzessiven Leerräume entstehen. Ähnliches gilt für das Paket parskip, das bei den Standardklassen verwendet werden kann, oder die memoir-Lösung \nonzeroparskip.

Das steht so oder so ähnlich auch alles in https://komascript.de/faq_parindent. Dass der Text so lang ist, hängt eben auch damit zusammen, dass er versucht, das alles möglichst korrekt zu erklären. Das Schreiben meiner Ausführung gerade hat mir auch wieder vor Augen geführt, dass man eben nicht alles in zwei Zeilen sagen kann, wenn man die Dinge nicht zu sehr abkürzen möchte, um Missverständnissen vorzubeugen.


Antworten