Seite 1 von 1

Transparente Hyperlinks

Verfasst: Mo 16. Feb 2009, 09:52
von klaegie
Servus,

ich versuche Text als Hyperlinks über ein PDF zu legen.
Das klappt auch soweit, der Text und der Rahmen werden über dem PDF angezeigt und die Verlinkung funktioniert ebenfalls.

Jetzt möchte ich aber dass der Text und der Rahmen des Hyperlinks transparent dargestellt werden.

Geht das überhaupt und wenn ja, wie???

Es gibt ein Transparent Package, damit hat es aber auch nicht geklappt...

Rahmen um Link

Verfasst: Mo 16. Feb 2009, 15:46
von DonCube
Hmmm also der Rahmen lässt sich definieren über die Paketoptionen. Allerdings gibt es den Rahmen überlicherweise nur in der elektronischen Version. Gedruckt wird er also nicht.

Wieso willst du den Text transparent machen? Dann sehe ich doch den Link garnicht mehr.

Vielleicht ein Minimalbeispiel + mehr Info.

Gruß
DonCube

Verfasst: Di 17. Feb 2009, 08:37
von klaegie
Das PDF, das unter den Links liegt, beinhaltet ein Modell, das mit Links versehen werden sollen, um in ein bestimmtes Kapitel zu gelangen.
Einzelne Segmente des Modells werden in den Kapiteln genauer beschrieben. Die Links(Text mit Rahmen) decken immer genau ein Segment ab. So wird das PDF zu einer Art Navigationsebene.

Code: Alles auswählen

...
\begin{overpic}[width=20.5cm,grid,tics=1]{XXX.pdf} %legt Gitter über das PDF, um Links passgenau über Segmente zu legen.

\put(2,64){\textcolor{red}{\hyperlink{T1}{\Huge{HH}}}}

\include{kapitel/1}
\hypertarget{T1}{bla bla bla}
...
Hoffe es wird klar, was ich vor habe...

Gruß,

Christoph

Verfasst: Di 17. Feb 2009, 09:57
von klaegie
...Hat jetzt mit dem Transparent package funktioniert. Komischerweise muss ich aber zweimal komplieren, bis die Transparenz angezeigt wird.
Trotzdem vielen Dank,

Christoph

Verfasst: Di 17. Feb 2009, 10:43
von KOMA
Du hast zwar schon eine Lösung gefunden, es sei trotzdem noch darauf hingewiesen, dass wenn Du einfach eine Box der Größe von {\Large HH] haben willst, ohne dass man »HH« sehen kann, dann kannst Du \phantom{\Large HH} verwenden. Alternativ kann man auch mit unsichtbaren horizontalen und vertikalen Stützen mit Hilfe von \rule arbeiten oder mit \parbox wobei man das optionale Argument für die Höhe verwendet und als Inhalt schlicht \vfill oder ähnliches verwendet. Innerhalb einer picture-Umgebung kann man auch eine \makebox mit definierter Größe verwenden.