libertine vs. setmainfont/setsansfont

Schriftbild, Absätze und Auflistungen einstellen


angares
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 25
Registriert: Do 31. Dez 2015, 16:12

libertine vs. setmainfont/setsansfont

Beitrag von angares »

Guten Morgen!

Aktuell definiere ich unter Lualatex Brot- und serifenlose Schrift über die setmainfont (Linux Libertine O) und setsansfont (Linux Biolinum O). Jetzt habe ich mich ein wenig in die Schriftenproblematik eingelesen und grüble, ob es nicht viel sinnvoller ist, beide Schriften per \usepackage{libertine} laden zu lassen, auch hier kann man ja Numbers=OldStyle angeben. Unter anderem müsste ich Libertine und Biolinum dann nicht mehr installieren, bekäme Updates über eine neue TexLive-Version, etc.

Gibt es noch weitere Vorteile? Existieren auch Nachteile bei Verwendung des libertine-Pakets?

Und was mir wichtig ist: wenn ich das libertine-Paket lade und OldStyle angebe, werden Mediaeval-Ziffern auch in den Biolinum-Überschriften verwendet, was ich nicht möchte: kann ich das unterbinden, OldStyle also nur für die Brotschrift einschalten?

Gruß und ein schönes Wochenende
Nils

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5080
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

Nun, wenn du das Paket lmodern lädst, dann nutzt du die Schrift Latin Modern, nicht aber die Libertine/Biolinum. Dazu musst du schon das Paket libertine laden.

Ob du das Paket libertine lädst, oder die Schrift(enn) über \setmainfont und andere festlegst, ist letztlich egal.
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

angares
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 25
Registriert: Do 31. Dez 2015, 16:12

Beitrag von angares »

Hallo Johannes,

da hab ich wohl noch geschlafen, du hast völlig recht. Mein Fehler ist mir auch gerade aufgegangen.

Danke für deine Antwort! Ich hätte gedacht, dass es sinnvoller ist, Schriften (bei Verfügbarkeit) als Paket zu laden.

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5080
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

Schau am besten mal in den Quellcode des Pakets, dort siehst du genau, wie die Schriften geladen werden.
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

Genmutant
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 488
Registriert: Di 8. Jul 2008, 11:00
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Genmutant »

Manchmal ist es sinnvoller, da das Paket dann "hübsche" Voreinstellungen bereitstellt und die Schriften aufeinander anpasst. Auch werden von den Paketen meistens nur die Optionen unterstützt, die die Schrift auch wirklich kann, da spart man sich eventuell etwas rumsuchen.

Praktisch macht es aber (i.A.) keinen Unterschied, nur eben dass man oft einen größeren Aufwand hat wenn man die Schriften von Hand lädt.

Antworten