LaTeX: Fonts, Layout, Markup

Posten und bewerten von LaTeX Büchern
Benutzeravatar
Johannes
Admin
Admin
Beiträge: 250
Registriert: So 29. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Böblingen

LaTeX: Fonts, Layout, Markup

Beitrag von Johannes »

Auszug von Amazon.de:

Seit vielen Jahren spielen TeX und LaTeX eine wichtige Rolle bei der Erstellung hochwertiger Textausgabe; dabei ist LaTeX der vom Anwender verwendete Textformatierer, während TeX im Hintergrund nahezu unbemerkt den von LaTeX aufbereiteten Text in Stil, Qualität und Präzision eines Schriftsetzers setzt.

Ferner gibt es eine große Anzahl weiterer Produkte im Umfeld von TeX und LaTeX, wie Bildschirm- oder Druckertreiber, Tools zur Erstellung von Grafiken, HTML- oder PDF-Seiten sowie zur Erzeugung von Schriften, die von einem großen Anwenderkreis eingesetzt werden.

Selbst eine in Java geschriebene TeX-Version, die über das Internet auf Quelldateien, Makros oder Fonts zugreifen kann, ist mittlerweile verfügbar.

In dem vorliegenden Buch werden Erweiterungen des LaTeX-Basissystems dargestellt, die insbesondere in den Bereichen des naturwissenschaftlichen Textsatzes Anwendung finden; parallel hierzu werden auch alle relevanten typographischen Normen erläutert.

Gast

Noch nicht erschienen

Beitrag von Gast »

Das Buch ist übrigens noch gar nicht erschienen, daher vielleicht etwas irreführend, es hier schon anzuzeigen.

meinereiner

Beitrag von meinereiner »

Stimmt. Im Gegensatz zu Amazon, die in der Verlagsinformationen 2007 stehen haben, gibt Lehmanns als Erscheinungsjahr 2010 an. Der Autor Klaus Braune war übrigens mal vor Urzeiten und lange vor teTeX für die Unix-Implementierung von TeX verantwortlich (weiß jetzt gerade nicht mehr, wie die hieß). Joachim Lammarsch ist Gründungsmitglied von DANTE und Marion Lammarsch hat den vielbeachteten Artikel über Mikrotypografie für DTK geschrieben, der auch heute noch gerne zitiert wird.

Joachim Lammarsch hat AFAIK in der Anfangszeit (bevor Hans Hagen das übernommen hat) die von DANTE hauptfinanzierte Java-Implementierung NTS betreut, die zwar verwendbar ist, aber nie ihr Ziel erreicht hat. Das exTeX-Projekt hat den Source einige Jahre später begutachtet, angefangen daran zu verbessern und ihn schließlich als für den praktischen Einsatz wenig brauchbar verworfen. Geblieben ist eine Designstudie. Immerhin dürfte sich Joachim sehr gut mit dieser Java-Implementierung auskennen. Nachdem die Zusammenfassung vermutlich darauf Bezug nimmt, bin ich mal gespannt, was diesbezüglich in dem Buch stehen wird.

Antworten