Glossarie, Probleme beim Einstieg

Erstellen von Index, Glossar, Symbolverzeichnis, einer Nomenklatur etc. mit MakeIndex oder Xindy


Gast

Beitrag von Gast »

Die Seite Wie hänge ich ein Bild an meine Frage? ist übrigens auf Deutsch …

thecrazygerman
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 35
Registriert: So 24. Mai 2015, 01:35

Beitrag von thecrazygerman »

Ich geh jetzt mal nur auf den hilfreichen Kommentar:
Anonymous hat geschrieben: Mach die drei Aufrufe, die du versucht hast, wirklich einen nach dem anderen statt auf einmal.
ein, die restlichen Diskussion, die ihr hier führen wollt, sind nicht Sinn und Zweck des Forums.

Damit hat es geklappt, also vielen Dank.

Trotzdem gibt es noch ein Problem:
Bild

Er Schluckt den einen Teil der Kompilierung nicht. Die log Datei ist im Anhang, ich weiß nicht welcher Teil relevant sein könnte.
Dateianhänge
fehlermeldung_kompilierrung5.png
fehlermeldung_kompilierrung5.png (105.06 KiB) 379 mal betrachtet
for5.log
(29.08 KiB) 296-mal heruntergeladen

Gast

Beitrag von Gast »

Wie an der log-Datei unschwer zu erkennen, wurde zwar eine Datei for5.glo und eine Datei for5.foi aber keine Datei for5.acn angelegt. Sollte die denn angelegt werden?

Bei der mehrfach empfohlenen Verwendung von makeglossaries musst Du Dir darüber übrigens keine Gedanken machen. Da weiß makeglossaries selbst, wie makeindex für welche Rohdaten-Dateien aufgerufen werden muss, um welche Ergebnisdateien zu erzeugen, und informiert darüber sogar im Terminalfenster.

Hinweise auf Literatur in einer bestimmten, bevorzugten Sprache gehören übrigens durchaus zum Sinn dieses Forums. Auch andere Hinweise beispielsweise zu falschen Erwartungen oder zur Verwendung des Forums solltest Du als durchaus freundlich oder zumindest hilfreich gemeint in Betracht ziehen. Ob Du sie Dir zu eigen machst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Ich hätte da noch so einen Hinweis: Wenn Du wirklich derart extreme Schwierigkeiten mit englischen Anleitungen hast, dann solltest Du in Erwägung ziehen, dass in einem Footer zu hinterlegen. Du wirst sonst sicher noch häufig Verweise auf englische Anleitungen und ggf. sogar auf englische Seiten beispielsweise bei TeX.SX bekommen. So viel Englisch, dass man einfache Erklärungen wenigstens halbwegs verstehen kann, wird einfach voraus gesetzt. Das mag kein ideales Vorgehen von Helfern sein, ist aber nun einmal so.

thecrazygerman
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 35
Registriert: So 24. Mai 2015, 01:35

Beitrag von thecrazygerman »

Laut diesem Artikel http://texfragen.de/wie_erstelle_ich_ei ... erzeichnis schon.
Hinweise auf Literatur in einer bestimmten, bevorzugten Sprache gehören übrigens durchaus zum Sinn dieses Forums. Auch andere Hinweise beispielsweise zu falschen Erwartungen oder zur Verwendung des Forums solltest Du als durchaus freundlich oder zumindest hilfreich gemeint in Betracht ziehen. Ob Du sie Dir zu eigen machst, bleibt natürlich Dir überlassen.
Ja, aber ich hab nicht grundlos Dikussionen geschrieben, zu Hinweisen hab ich nichts geschrieben.

thecrazygerman
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 35
Registriert: So 24. Mai 2015, 01:35

Beitrag von thecrazygerman »

Hallo,

Ich stell hier mal das Ergebnis rein:

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,a4paper]{article}
\usepackage{selinput}%<-- es genügt nicht, das Paket nur zu laden...

\usepackage[ngerman]{babel}

%Formelverzeichnis
%siehe:http://texfragen.de/wie_erstelle_ich_eine_nomenklatur_abkuerzungsverzeichnis_formelzeichenverzeichnis
\usepackage[
      toc,               %Verzeichnis erscheint im Inhaltsverzeichnis
      section,            %erscheint auf Section Ebne  
      nopostdot,             %kein Punkt am ende der Zeile
      sanitize={symbol=false}]%um Symbole im veränderten glossaries darstellen zu können  
   {glossaries}
\newglossary
   [fog]                  %Name der log Datei
   {formel}               %Wichtig für mehrere Verz., um bei \print... zu unterscheiden
   {foi}                  %Dateiendung für während kombilieren entstehende neue Dateien
   {foo}                  %Dateiendung für während kombilieren entstehende neue Dateien
   {Formelzeichen}
\newglossarystyle{mytab}{% Name des neuen style
  \renewenvironment{theglossary}{%
    \begin{longtable}[l]{p{5cm}p{5cm}p{5cm}}
  }{%
    \end{longtable}%
  }
  \renewcommand*{\glossaryheader}{% Kopf der Tabelle
    \bfseries Zeichen & \bfseries Einheit & \bfseries Name\\
    \endhead
  }
  \renewcommand*{\glsgroupheading}[1]{}% kein Abstand zwischen Gruppen
   \renewcommand*{\glossentry}[2]{%<-- vgl. Beispiel 28 aus glossaries-user
%      {\glossaryentryfield}[5]<-- wenn schon, dann per \renewcommand*, nicht \renewenvironment! Seit Version 3.08 verwendet man stattdessen besser \glossentry (s.o.)
      \glstarget{##1}{\glossentrysymbol{##1}}%<-- Symbol
      & \glsentryuseri{##1}%<-- Einheit
      & \glossentryname{##1}%<-- Name
   }
   \renewcommand*{\glsgroupskip}{\relax}%
}  
\makeglossaries
\newglossaryentry{dichte}{%
   symbol={$\rho$},
   name=Dichte,
   description={Verhältnis von Gewicht zu Volumen},
   type=formel,
   user1={kg/m$^3$}%
}

%Ende Formelverzeichnis

\begin{document}

%%%

\printglossary[title=Formelzeichen, type=formel, style=mytab]

\glsaddall


\end{document}
Aussehen tut das dann so:

Bild



Eine Rückfrage noch: Wie schaffe ich es, dass die Überschrift und die Schrift in der ersten Zeile der Tabelle mit dem gleichen Abstand zum Seitenrand anfangen?

MfG
Dateianhänge
Formelverzeichnis.PNG
Formelverzeichnis.PNG (11.69 KiB) 304 mal betrachtet

Stamm-

Abstand zwischen Spalten

Beitrag von Stamm- »

Der Abstand \tabcolsep muss zumindest vorne eliminiert werden. Das geht mit @{} in der Formatierung der Tabelle.

Code: Alles auswählen

  \renewenvironment{theglossary}{%
    \begin{longtable}[l]{@{}p{5cm}p{5cm}p{5cm}@{}}
  }{%
    \end{longtable}%
  }
Physikalische Einheiten lassen sich besser mit »siunitx« setzen.

Gast

Beitrag von Gast »

Wenn Du schon weißt, dass es nicht genügt, das Paket selinput nur zu laden, warum machst Du das dann trotzdem, statt gemäß Anleitung noch etwas wie

Code: Alles auswählen

\SelectInputMappings{
  adieresis={ä},
  germandbls={ß},
}
anzugeben?

Option sanitize ist veraltet. Siehe dazu und zur neuen Option automake die [d]glossaries[/d]-Anleitung.

Zur Nachfragen (keine Rückfrage, denn die ist hier anders definiert): Mit @{} kann man den Spaltenabstand vor oder nach der ersten Spalte entfernen. Natürlich nützt das nur etwas, wenn die longtable dann auch Textbreite hat, weil sie in der Voreinstellung zentriert wird. Wie man eine longtable ggf. linksbündig setzt, findet sich in der [d]longtable[/d]-Anleitung. Hier ein Beispiel:

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,a4paper]{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}

\usepackage[ngerman]{babel}

%Formelverzeichnis
%siehe:http://texfragen.de/wie_erstelle_ich_eine_nomenklatur_abkuerzungsverzeichnis_formelzeichenverzeichnis
\usepackage[
  automake,% Rufe makeindex automatisch auf.
      toc,               %Verzeichnis erscheint im Inhaltsverzeichnis
      section,            %erscheint auf Section Ebne  
      nopostdot,             %kein Punkt am ende der Zeile
%      sanitize={symbol=false}% Option ist veraltet und sollte nicht mehr verwendet werden!
]{glossaries}
\newglossary
   [fog]                  %Name der log Datei
   {formel}               %Wichtig für mehrere Verz., um bei \print... zu unterscheiden
   {foi}                  %Dateiendung für während kombilieren entstehende neue Dateien
   {foo}                  %Dateiendung für während kombilieren entstehende neue Dateien
   {Formelzeichen}
\newglossarystyle{mytab}{% Name des neuen style
  \renewenvironment{theglossary}{%
    \begin{longtable}[l]{@{}*3{p{\dimexpr (\textwidth-4\tabcolsep)/3}}@{}}
  }{%
    \end{longtable}%
  }
  \renewcommand*{\glossaryheader}{% Kopf der Tabelle
    \bfseries Zeichen & \bfseries Einheit & \bfseries Name\\
    \endhead
  }
  \renewcommand*{\glsgroupheading}[1]{}% kein Abstand zwischen Gruppen
   \renewcommand*{\glossentry}[2]{%<-- vgl. Beispiel 28 aus glossaries-user
%      {\glossaryentryfield}[5]<-- wenn schon, dann per \renewcommand*, nicht \renewenvironment! Seit Version 3.08 verwendet man stattdessen besser \glossentry (s.o.)
      \glstarget{##1}{\glossentrysymbol{##1}}%<-- Symbol
      & \glsentryuseri{##1}%<-- Einheit
      & \glossentryname{##1}%<-- Name
   }
   \renewcommand*{\glsgroupskip}{\relax}%
}  
\makeglossaries
\newglossaryentry{dichte}{%
   symbol={$\rho$},
   name=Dichte,
   description={Verhältnis von Gewicht zu Volumen},
   type=formel,
   user1={kg/m$^3$}%
}

%Ende Formelverzeichnis

\begin{document}

%%%

\printglossary[title=Formelzeichen, type=formel, style=mytab]

\glsaddall


\end{document}

thecrazygerman
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 35
Registriert: So 24. Mai 2015, 01:35

Beitrag von thecrazygerman »

Ok, Danke für die Hilfe.

Ich versteh nicht wo der Vorteil von siunix liegen soll...


Die glossaries Anleitung finde ich in Bezug auf automake nicht hilfreich, wie müsste ich den Code den anpassen?


Grüße
Nur beschränkt fähig Englisch zu verstehen.

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 850
Registriert: Do 3. Sep 2015, 17:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von markusv »

OFF-TOPIC:
thecrazygerman hat geschrieben:Ich versteh nicht wo der Vorteil von siunix liegen soll...
Dann hast du vielleicht noch nicht so oft Einheiten oder Messwerttabellen setzen müssen oder hast dir noch keine großen Gedanken über die richtige Schreibweise gemacht. Ich halte siunitx in natur-/ingenieurwissenschaftlichen Arbeiten für unabdingbar. Es setzt Einheiten/Größen immer korrekt und unabhängig, ob man sich gerade im Mathematik- oder Textmodus befindet. Besonders in ersterem gibt es hier immer Probleme.

Code: Alles auswählen

\documentclass[]{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[locale=DE,per-mode=symbol]{siunitx}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\(\SI{34e3}{\joule}\) statt \(34 \cdot 10^3\,\textrm{J}\)

\(\si{\watt\per\kg\per\kelvin}\) statt \(\text{W}/(\text{kg}\,\text{K})\)

\(\num{7.5 \pm 2i e3}\) statt \((7{,}5\pm 2\text{i})\cdot 10^3\)
\end{document}
Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de

Gast

Beitrag von Gast »

thecrazygerman hat geschrieben:Die glossaries Anleitung finde ich in Bezug auf automake nicht hilfreich, wie müsste ich den Code den anpassen?
Habe ich doch gezeigt. Was hast Du genau nicht verstanden? Kannst Du Dein Problem mit der Option konkretisieren?

Antworten