falsche Vakatseite vor Glossar Thema ist als GELÖST markiert

Erstellen von Index, Glossar, Symbolverzeichnis, einer Nomenklatur etc. mit MakeIndex oder Xindy


anks
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:00

falsche Vakatseite vor Glossar

Beitrag von anks »

Hallo zusammen,

habe mit glossaries im Indexstil ein Glossar erstellt. Unter Verwendung von scrbook bekomme ich vor dem Glossar -- nach dem letzten Kapitel -- eine falsche Vakatseite. Mein letztes Kapitel endet auf einer linken Seite (28) und das Glossar sollte sofort rechts (ungerade Seitenzahl -- 29) anschließen. Bei Verwendung von scrreprt tritt das Problem nicht auf.

So arbeite ich mit glossaries: \usepackage[nonumberlist,nopostdot,toc,section=chapter]{glossaries}
\glossarystyle{indexgroup}
\makeglossaries

und in meiner master.tex mit \glsaddall
\printglossary[title=Glossar]

Die auf Seite 63 in der glossaries-Anleitung vorgeschlagene Lösung, nämlich \renewcommand*{\glsclearpage}{\clearpage}, funktioniert nicht. Ich wollte noch mitteilen, dass ich im Vorspann mit \pagenumbering{roman} arbeite. Vielleicht stört das die Seitenzählung von glossaries.

Danke!
Gruß

Dateianhänge
falscheVakatseite.pdf
auszugAusPDF
(988.58 KiB) 35-mal heruntergeladen

gast.

Re: falsche Vakatseite vor Glossar

Beitrag von gast. »

Mir fällt da vor allem auf, dass es keine Seite 30 gibt. Warum das so ist, ist ohne vollständiges Minimalbeispiel schwer zu sagen.

Hier tritt das Problem jedenfalls nicht auf, obwohl auch hier im Vorspann römische Zahlen für die Seitennummerierung verwendet werden:

\documentclass{scrbook}
\usepackage{blindtext}
\usepackage[automake,nonumberlist,nopostdot,toc,section=chapter]{glossaries}
\glossarystyle{indexgroup}
\makeglossaries
\newglossaryentry{test}{name=test,description={This is a test.}}

\begin{document}
\frontmatter
\tableofcontents
\mainmatter
\blinddocument
\glsaddall
\printglossary[title=Glossar]
\end{document}

gast.

Re: falsche Vakatseite vor Glossar

Beitrag von gast. »

PS: Bitte achte beim Einfügen eines vollständigen Minimalbeispiel in deine Frage darauf, Code korrekt als solchen zu markieren. Nur dann kann der Online-Editor/Compiler verwendet werden. Für dich ist der nützlich, um nach dem Absenden der Frage noch einmal zu kontrollieren, was bei uns mit dem Code passiert. Für Helfer ist es ein nützliches Werkzeug, um Ideen schnell überprüfen zu können. Es ist also in erster Linie in deinem Interesse immer korrekt markierten, compilierbaren Code anzugeben.

Übrigens kann die Formatierung im Forum rasch einmal nicht korrekt markierten Code beschädigen, weil beispielsweise * als Markdown-Markierung für kursiv oder fett interpretiert wird oder eckige Klammern als BBCode-Tag. Auch deshalb sollte man Code immer korrekt markieren und nach dem Absenden die Compilierbarkeit noch einmal überprüfen. Habe ich bei meinem obigen Beispiel auch gemacht.


anks
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:00

Re: falsche Vakatseite vor Glossar

Beitrag von anks »

Hallo zusammen,

ganz herzlichen Dank für die schnelle Hilfe.

Für alle, die es interessiert: Den Fehler konnte ich dadurch abstellen, dass ich die Reihenfolge meiner Kommandos in der master.tex von \glsadall\printglossary in \printglossary\glsadall geändert habe. Warum dadurch die falsche Vakatseite entfallen ist, kann ich allerdings nicht sagen.

Gruß


gast.

Re: falsche Vakatseite vor Glossar

Beitrag von gast. »

anks hat geschrieben:
Di 5. Okt 2021, 09:49

Warum dadurch die falsche Vakatseite entfallen ist, kann ich allerdings nicht sagen.

Wie mein Code oben zeigt, funktioniert es normalerweise auch ohne falsche Vakatseite, wenn man \glsaddall vor \printglossary steht. Da du das nachgefragte vollständige Minimalbeispiel erneut nicht geliefert hast, können wir dir auch nicht sagen, warum das bei dir anders ist. Allerdings steht in der glossaries-Anleitung auch:

While the external files are missing, \printglossary will just do \null for each
missing glossary to assist dictionary style documents that just use \glsaddall without
inserting any text. This use of \null ensures that all indexing information is written
before the final page is shipped out. Once the external files are present \null will no
longer be used. This can cause a spurious blank page on the first L A TEX run before the
glossary files have been created. Once these files are present, \null will no longer be
used and so shouldn’t cause interference for the final document.

Rein spekulativ seit daher erwähnt: Falls du ein weiteres Glossar angelegt hast, das aber nichts enthält und für das du deshalb auch keinen MakeIndex-Aufruf tätigst, so dass auch keine externe Datei vorhanden ist, eine Leerseite erzeugen. Verwendet man, wie gezeigt, Option automake, so dass für alle angelegten Verzeichnisse automatisch MakeIndex aufgerufen wird, oder entfernt man nicht verwendete Glossare, sollte das aber verschwinden.


Antworten