Probleme mit Tilden bei tex4ht

Weitere Software zur Bearbeitung wie epstopdf, pdffonts, pdfcrop uvm.
willithefox
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Do 22. Sep 2011, 12:06
Wohnort: Berlin

Probleme mit Tilden bei tex4ht

Beitrag von willithefox »

Hallo, liebe Freunde,

ich habe ein Problem mit tex4ht, bei dem ich Hilfe brauche. Das Problem ist rasch beschrieben:

Wenn ich in einem LaTex-File die Zufallsvariable x mit Tilde darstellen will, verwende ich

$\tilde x$.

Wendet man darauf tex4ht an, entsteht ein HTML-File, bei dem die Tilde nicht exakt über dem x steht. Wie kann man das gewünschte Ergebnis erzwingen?

Vielen Dank im Voraus,

Lutz.

Besserwisser

Beitrag von Besserwisser »

Wenn ich das PDF-Ergebnis von

Code: Alles auswählen

\documentclass[margin=2pt]{standalone}

\begin{document}
$\tilde{x}$
\end{document}
Bild
Mit dem Ergebnis von htlatex vergleiche, sehe ich keinen Unterschied, was vermutlich daran liegt, dass in der HTML-Datei ohnehin eine Abbildung für den Matheteil verwendet wird.[/img]

Einem Hochschullehrer muss man hoffentlich nicht erzählen, was die logische Konsequenz aus dieser Antwort ist …

willithefox
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Do 22. Sep 2011, 12:06
Wohnort: Berlin

Beitrag von willithefox »

Lieber Besserwisser,

leider kann ich mit der Antwort nicht viel anfangen.

Wenn ich die LaTeX-Datei über den Command Prompt mit

mk4ht mzlatex ./filename.tex "html,mathplayer"

bearbeite, entsteht eine Datei filename.xht mit einem unbefriedigenden Ergebnis, das ich als jpg hochlade.

Daher bitte ich um weiteren Nachhilfeunterricht.

Lutz.
Dateianhänge
tilde x.jpg
tilde x.jpg (4.88 KiB) 1021 mal betrachtet

MGommes

Beitrag von MGommes »

Das Problem ist hier wohl "Kein Minimalbeispiel" ! Hat mich aber
trotzdem interessiert, und das ist dabei rausgekommen:

Code: Alles auswählen

\documentclass[DIV12,ngerman]{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[hyphens]{url}
\usepackage{lmodern,amsmath,babel,microtype}

\begin{document}
\section{tex4ht's Math Test}
Nach einigen Experimenten mit \texttt{MathML} musste ich leider
feststellen, dass Chrome das nicht mehr unterstützt, angeblich
weil der Browser dann zu langsam wird. Zum Glück gibt es ja noch 
\texttt{MathJax} und die Antwort zu der Frage \emph{Convert 
Latex to MathJax-HTML} zeigt wie es geht, siehe auch
\url{http://tex.stackexchange.com/questions/68916/convert-latex-to-mathjax-html}.
Wie man sieht, ist das x mit der Tilde $\tilde{x}$ und auch eine
komplexere Formel
\begin{align}
  \sigma(t)=\frac{1}{\sqrt{2\pi}} \int^t_0 e^{-x^2/2} dx 
\end{align}
damit auch kein Problem mehr. Dazu speichert man zunächst die
folgende Konfigurationsdatei für \texttt{htlatex}
%
{\footnotesize\begin{verbatim}
\Preamble{xhtml,mathml}
\Configure{VERSION}{}
\Configure{DOCTYPE}{\HCode{<!DOCTYPE html>\Hnewline}}
\Configure{HTML}{\HCode{<html>\Hnewline}}{\HCode{\Hnewline</html>}}
\Configure{@HEAD}{}
\Configure{@HEAD}{\HCode{<meta charset="UTF-8" />\Hnewline}}
\Configure{@HEAD}{\HCode{<meta name="generator" content="TeX4ht
(http://www.cse.ohio-state.edu/\string~gurari/TeX4ht/)" />\Hnewline}}
\Configure{@HEAD}{\HCode{<link
         rel="stylesheet" type="text/css"
         href="\expandafter\csname aa:CssFile\endcsname" />\Hnewline}}
\Configure{@HEAD}{\HCode{<script type="text/javascript"\Hnewline
src="http://cdn.mathjax.org/mathjax/latest/MathJax.js?config=TeX-AMS-MML_HTMLorMML"\Hnewline
></script>\Hnewline}}
\Configure{@HEAD}{\HCode{<style type="text/css">\Hnewline
  .MathJax_MathML {text-indent: 0;}\Hnewline
</style>\Hnewline}}
\begin{document}
\EndPreamble
\end{verbatim}}
\noindent
unter dem Dateinamen \texttt{ht5mjlatex.cfg} ab und ruft dann 
die folgende Kommandozeile auf:
\begin{verbatim}
htlatex mltest.tex "ht5mjlatex.cfg, charset=utf-8" " -cunihtf -utf8"
\end{verbatim}
Dieses ausgeführt von einem aktuellen TeX Live\footnote{MikTeX 2.9
bricht leider mit dem Fehler \texttt{! Missing \textbackslash endcsname inserted.} 
ab.} erstellt ein HTML5-Dokument mit einem entsprechenden Stylesheet. 
Mit dem Ergebnis kann man durchaus zufrieden sein.
\end{document}

willithefox
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Do 22. Sep 2011, 12:06
Wohnort: Berlin

Beitrag von willithefox »

Lieber MGommes,

klasse! Das hat jetzt richtig gut geholfen. Perfekt, und vielen Dank!

Lutz.

Antworten