Probleme mit utf8, latin1 und ansinew

Fragen und Probleme, die nicht den obigen Kategorien zugeordnet werden können


Genervter Helfer

Re: Probleme mit utf8, latin1 und ansinew

Beitrag von Genervter Helfer »

Lorz hat geschrieben:
Sa 2. Jan 2021, 23:18

Und dann wird es halt 3 Uhr nachts und der Wecker zur Arbeit klingelt trotzdem um 6 Uhr.

Und so ist es halt auch bei LaTeX. Wenn du per inputenc eingestellt hast, dass LaTeX UTF8 erwarten soll, macht es das auch.

Und so ist es eben auch bei TeXstudio. Wenn dort für die aktuelle Datei abweichend von der Default-Codierung eingestellt ist, dass Eingaben als ISO-Latin-1 interpretiert werden sollen, dann macht TeXstudio das auch so. Und wenn du eine ISO-Latin-1 codierte Datei öffnest, dann erkennt es das normalerweise auch und codiert die nicht selbständig um, weil das nämlich nicht nur für Dokumente aus mehreren Dateien eher Probleme schafft.

Du hast schlicht noch immer nicht verstanden, dass es eben einen Unterschied zwischen Default-Einstellungen und Einstellungen für die aktuelle Datei gibt und das für viele Anwender auch sinnvoll ist. Was du auch nicht verstanden hast ist, dass wenn du willst, dass TeXstudio (optional) nachfragen soll, ob es eine anders codierte Datei in die Default-Codierung (ggf. in Abhängigkeit der inputenc-Option) umcodieren soll, dann musst du dazu einen Feature-Request bei TeXstudio einreichen, weil wir hier die falsche Ansprechadresse sind. Und wenn das dort abgelehnt wird, kannst du Dank OpenSource eben auch selbst tätig werden oder jemanden anheuern, der das macht. Dagegen hilft dein Gemaule hier niemandem.

Und wenn dir LaTeX so viel Frust bereitet, dann habe ich noch einen Tipp für dich: Nimm es nicht.


Lorz
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 22:13
Wohnort: Bremen

Re: Probleme mit utf8, latin1 und ansinew

Beitrag von Lorz »

..wie ich mitgeteilt bekommen, stößt mein Gemecker nicht gerade auf Begeisterung, sondern nervt eher.

Ich entschuldige mich für mein Verhalten, es ist wirklich nicht angemessen, dass ich so auf das Engagement und die Hilfsangebote von Euch reagiere :( Ich versuche das in diesem Forum in den Griff zu bekommen und hoffe, dass ich das wieder gut machen kann.


Antworten