PDF Größe optimieren mit überwiegend JPG Grafiken.

Fragen und Probleme, die nicht den obigen Kategorien zugeordnet werden können


Zoid
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 69
Registriert: Do 12. Mär 2020, 13:48

PDF Größe optimieren mit überwiegend JPG Grafiken.

Beitrag von Zoid »

Moin moin,

ich hab ein 100 Seiten Dokument, in welches ich über 100 Bilder eingebunden habe. 70% davon sind im Format JPG, da sie aus Kameraaufnahmen stammen. Mein fertiges Dokument hat 300 MB. Die würde ich gerne verkleinern bzw. frage ich mich, ob und wie man die DPI bei den Bildern ändern kann mit LaTeX. Ich benutzte als Editor TeXworks.

Aktuell habe ich es so gemacht, dass ich die fertige Datei bei PDF24 öffne und die DPI der Bilder und des Textes einstelle und abspeicher. Die Datei beträgt dann nur noch 10% ihrer Größer, aber dabei verschwinden auch die ganzen Verweise im Text. Ob das mit PDF24 nun mehr schlecht als recht ist, weiß ich leider auch nicht.

Ich hab zuvor auf versucht mit Gimp die DPI der Bilder auf 600 DPI zu erhöhen, aber dabei wird meine Bilddatei um 20 % größer.

Welche Strategie kann ich jetzt fahren, um nicht immer große Ausgangsdateien zu erzeugen?

Vielen Dank für Rückmeldungen und viele Grüße :wink:


gast

Re: PDF Größe optimieren mit überwiegend JPG Grafiken.

Beitrag von gast »

Reduziere erst die Größe der eingebundenen JPG-Dateien und binde sie dann ein. LaTeX selbst ist keine Bildbearbeitungssoftware.

Ob man das beispielsweise mit ImageMagick per Stapelverarbeitung für alle Bilder gleich machen kann, ohne dabei an relevant an Qualität zu verlieren, hängt von der Gleichartigkeit der Bilder ab. Das ist aber auch nicht wirklich ein LaTeX-Problem sondern ein Bilderverarbeitungsproblem. Das ist hier also eher eine Off-Topic-Frage oder eine Sonstige-Tools-Frage.

Es gibt auch massenhaft Online-Dienste, um die Größe von PDFs zu reduzieren. Auch dabei wird meist nicht die Auflösung, sondern die Bildqualität reduziert bzw. die Kompressionsrate erhöht.


Zoid
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 69
Registriert: Do 12. Mär 2020, 13:48

Re: PDF Größe optimieren mit überwiegend JPG Grafiken.

Beitrag von Zoid »

Alle klar, ich dachte Off-Topic ist immer über das gute Wetter reden, also komplett vom Thema weg. Kann ich das Thema jetzt noch irgendwie verschieben?

Wenn ich die Bilder in einem externen Programm verkleinere, dann kann ich die Größe auf das Maß ändern, wie ich sie in mein Dokument durch [height=xy cm] eingebunden habe ,oder? Was mir dann nur auffällt, dass die DPI bei den Bildern dann nur bei 180 liegen. Sollte ich dazu die DPI erst erhöhen und dann die Dimensionen anpassen?


gast

Re: PDF Größe optimieren mit überwiegend JPG Grafiken.

Beitrag von gast »

Du kannst bei JPEG unzählige Parameter beeinflussen: Pixelzahl in x- und y-Richtung, Kompressionsrate, Kompressionsmatrix, Glättung … alle haben Einfluss auf die Dateigröße der Bilder. Was für die Dateigröße eigentlich nichts bringt, ist die Angabe der Auflösung, also wie groß ein Pixel ist. Das beeinflusst lediglich die "natürliche" Größe des Bildes, also falls bei \includegraphics weder die Breite noch die Höhe angegeben wird.


Zoid
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 69
Registriert: Do 12. Mär 2020, 13:48

Re: PDF Größe optimieren mit überwiegend JPG Grafiken.

Beitrag von Zoid »

gast hat geschrieben:
Sa 14. Nov 2020, 13:53

Du kannst bei JPEG unzählige Parameter beeinflussen: Pixelzahl in x- und y-Richtung, Kompressionsrate, Kompressionsmatrix, Glättung … alle haben Einfluss auf die Dateigröße der Bilder. Was für die Dateigröße eigentlich nichts bringt, ist die Angabe der Auflösung, also wie groß ein Pixel ist. Das beeinflusst lediglich die "natürliche" Größe des Bildes, also falls bei \includegraphics weder die Breite noch die Höhe angegeben wird.

Da komme ich jetzt gedanklich nicht mit.

Ich nutze \includegraphics mit Angabe der Breite, da diese wesentlich mein Layout bestimmt und ich auch subfigures benutze.


Antworten