Logdatei nicht lesbar

Fragen und Probleme, die nicht den obigen Kategorien zugeordnet werden können


Gast

Logdatei nicht lesbar

Beitrag von Gast »

Hallo!
Ich habe seit einiger Zeit folgendes Problem:
Nachdem ich meinen Latexcode gespeichert habe, werden beim neuen Öffnen die Befehle nicht mehr als Befehle erkannt, und wenn ich Zwischenspeichere und dann Weiterschreibe, so werden die neu hinzugefügten Befehle auch nicht erkannt.
Außerdem kommt die Meldung "Log-Datei nicht lesbar", wenn ich zu kompilieren versuche.
Ich bin leider ein blutiger Anfänger und verstehe viel noch nicht so richtig. Bitte seid ein bisschen nachsichtig mit mir.
Wenn ich den code kopiere und in ein neues Fenster einfüge, so funktioniert alles wie bislang. Das Problem ist also nicht so furchtbar schlimm, aber es kann ja nicht sein, dass man das Problem nicht lösen kann.
Ich habe leider auch keine anderen Beiträge mit dieser Meldung finden können...
Ich benutze TexStudio auf dem MacBook.
Danke im Voraus schonmal:)

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2012
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Willkommen im Forum!

Falls Du Dich registrierst, kannst Du Info-Mails erhalten wenn Antworten eintreffen, und Deine Themen und Beiträge hier einfacher wiederfinden.

Kann ja sein, es dauert etwas - die Frage ist mangels Details noch kaum zu beantworten.

"nicht mehr als Befehle erkannt" - was ist denn die Fehlermeldung? Stelle sicher, dass Du zum Übersetzen/Compile/Run pdfLaTeX (bzw. das was Du brauchst) ausgewählt hast und nicht TeX oder LuaTeX oder XeTeX, zum Beispiel. Fehlt das "La", ist es nicht LaTeX.

Log-Datei nicht lesbar: schau mal, ob eine .log-Datei (gleicher Dokumentname) erzeugt wird und öffne sie mit einem Texteditor. Was steht drin?

Stefan

Gast

Beitrag von Gast »

Ich vermute mal es geht darum, was TeXstudio als LaTeX-Befehle kennt. Ich würde da nicht allzu viel darauf geben. Der Mechanismus versagt häufiger. So kennt es beispielsweise auch bei weitem nicht alle Befehle der KOMA-Script-Klassen. Entscheidend ist, was LaTeX beim LaTeX-Lauf sagt und dann ggf. auch in der log-Datei vermerkt.

Wenn die log-Datei in einem Verzeichnis nicht lesbar ist, es aber funktioniert, wenn man alle Source-Dateien in ein neues Verzeichnis kopiert, dann ist es möglicherweise auch ein Rechte-Problem. Es kann aber auch sein, dass du in den Projekteinstellungen irgend etwas versaut hast, beispielsweise bei den magischen Kommentaren pdftex statt pdflatex eingetragen o. ä. Ohne konkreten Daten von dir können wir leider nicht viel mehr als Kaffeesatzlerserei betreiben. Das bringt alles nicht so wahnsinnig viel. Da andere, mit ähnlichen Problemen ähnlich mitteilsam waren, gibt es auch kaum gute Beschreibungen solcher Probleme und erst recht möglicher Lösungen.

Gast

Beitrag von Gast »

Ich hab auf jeden Fall das richtige ausgewählt (also pdfLatex etc. Die Befehle werden halt nicht mehr hervorgehoben und nicht ausgeführt, und die Log-Datei die finde ich nicht. Die erscheint da nicht mit im Ordner, was mega komisch ist. Und ich bekomme garkeine Fehlermeldungen, weil die Logdatei nicht lesbar ist

Gast

Beitrag von Gast »

Was wünscht ihr euch denn von mir? ich könnte Screenshots machen...
Der Code ist halt egal, welchen ich da nehme.

latexluda
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Apr 2020, 16:54

Beitrag von latexluda »

Das sind die Screenshots
Dateianhänge
der Editor und man sieht unten, dass die Befehle nicht mehr als solche erkannt werden
der Editor und man sieht unten, dass die Befehle nicht mehr als solche erkannt werden
Bildschirmfoto 2020-04-16 um 17.01.32.png (270.52 KiB) 899 mal betrachtet
Die Logausgabe
Die Logausgabe
Bildschirmfoto 2020-04-16 um 17.02.30.png (28.95 KiB) 899 mal betrachtet
Der Ordner, in welcher die Datei ist.
Der Ordner, in welcher die Datei ist.
Bildschirmfoto 2020-04-16 um 17.04.14.png (209.69 KiB) 900 mal betrachtet

Gast

Beitrag von Gast »

Off-Topic: Als Nutzer der Befehle \glqq und \grqq aus dem Bildschirmfoto von 17:01 Uhr könnte dich das Paket csquotes interessieren.

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2012
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Da gibt es eine Datei texput.log, die kannst Du mal lesen und hier ggfs. posten, da steht sicher was drin. Evtl. ist im Editor der Übersetzungsvorgang so eingestellt, dass er das Log nach generisch texput.log zwar schreibt, aber es nicht name.log ist. Kannst auch gern Einstellungen des Editors hier als Screenshot posten. Vielleicht sehen wir was. Ich verwende auch MacTeX, aber mit TeXworks statt TeXstudio.

Stefan

Gast

Beitrag von Gast »

texput.log wird normalerweise erzeugt, wenn man pdflatex ohne Dateinamen aufruft und deshalb \jobname leer ist. Das deutet also darauf hin, dass die der Editor verkonfiguriert wurde. Normalerweise ist die Voreinstellung korrekt. Es nützt aber normalerweise auch nichts, wenn man den Editor neu installiert, um wieder zur Voreinstellung zurück zu kommen, weil die Einstellungen in einem Benutzer-Verzeichnis gespeichert werden und bei der Neuinstallation nicht automatisch überschrieben werden. Man kann aber Texstudio selbst fragen, wo es die Einstellungen gespeichert hat und das komplette Verzeichnis mit den Einstellungen löschen. Dabei darf Texstudio natürlich nicht laufen. Beim nächsten Start hat man dann wieder die Voreinstellungen und Texstudio sucht dann auch neu nach den TeX-Programmen.

latexluda
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Apr 2020, 16:54

Beitrag von latexluda »

Hallo, ich glaube ehrlich gesagt, diese Datei ist nur einmal mit abgespeichert worden, als ich mal versucht hab, statt nur auf speichern zu drücken, alles speichern ausgewählt habe. Aber vielleicht geht das ja. Im Log ist die Fehlermeldung Emergency Stop, die mir schon öfter mal untergekommen ist, ich aber immer lösen konnte:) da fehlte dann das \end{document} am Ende.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2020-04-17 um 20.13.38.png
Bildschirmfoto 2020-04-17 um 20.13.38.png (82.4 KiB) 894 mal betrachtet

Antworten