Verständnisfrage zur Struktur bei der Neudefinierung von Befehlen

Fragen und Probleme, die nicht den obigen Kategorien zugeordnet werden können


Zoid
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 100
Registriert: Do 12. Mär 2020, 13:48

Verständnisfrage zur Struktur bei der Neudefinierung von Befehlen

Beitrag von Zoid »

Ich habe folgende Zeilen in dem Code einer Vorlage (Europasscv):
\RenewDocumentCommand\ecvtitle{o+m+m}{%
  \@ecvitemcommandfalse
  \ecvupdatecurrentskip{#1}{1.3\bigskipamount}
  \ecvitem{\small \ecvbluenormalstyle{#2}}{\ecvtitlestyle{#3}}
}
Was bedeutet in so einem Fall o+m+m und die Zahlen #1, #2 und #3 ?

Manchmal finde ich auch solche Ausdrücke:
\newcommand{\ecvtitlestyle}[1]{\large{\ecvbluenormalstyle{#1}}}
was bedeutet in so einem Fall [1] ?

Ich versuche das zu verstehen, damit ich die Befehle ggf. abändern kann. Bis jetzt habe ich nur irgendwas mit Parametern rausfinden können, aber die Erklärungen die ich dazu gelesen habe waren für mich unverständlich und nicht logisch.

gast.

Re: Verständnisfrage zur Struktur bei der Neudefinierung von Befehlen

Beitrag von gast. »

Zoid hat geschrieben:
Do 22. Sep 2022, 14:51
Was bedeutet in so einem Fall o+m+m und die Zahlen #1, #2 und #3 ?
o und +m sind in der xparse-Anleitung erklärt. Wenn ein Argument \long ist, ist damit übrigens gemeint, dass es aus mehreren Absätzen bestehen darf. Wenn es das nicht, dann darf kein \par und keine Leerzeilen enthalten. #1 etc. sind Platzhalter für die Argumente.

Zoid hat geschrieben:
Do 22. Sep 2022, 14:51
\newcommand{\ecvtitlestyle}[1]{\large{\ecvbluenormalstyle{#1}}}
was bedeutet in so einem Fall [1] ?
Das ist die Anzahl an Argument für den Befehl.

Bevor du allerdings an Klassen und Paketen herumdokterst, würde ich dir doch das Studium einer ausführlichen LaTeX-Einführung empfehlen. Darin sollte wird zumindest \newcommand und \renewcommand erklärt sein. Das ist fast schon LaTeX-Basiswissen.

Zoid
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 100
Registriert: Do 12. Mär 2020, 13:48

Re: Verständnisfrage zur Struktur bei der Neudefinierung von Befehlen

Beitrag von Zoid »

Danke für die Antwort.
Das ist aber eine höhere Art von Logik, wo ich nicht in der Lage bin, diese zu begreifen. Ich sehe solche Ausdrücke wie oben beschrieben in Skripten und für die Parameter werden #1, #2 oder #3 eingesetzte und das Programm weiß, was es machen soll. Dabei frage ich mich, was hinter diesen Zahlen steckt und warum es zu keinen Komplikationen kommt, wenn z.B. #1 mehrmals verwendet wird im selben Skript.

Eine einsteigerfreundliche Erklärung habe ich dafür leider nicht gefunden. Entweder wird das Thema nur kurz angerissen oder, wie leider so oft, es kommt ein ganzer Schwall an hochkomplexen Infos, welche meine Kapazitäten übersteigen.

Antworten