Wert einer Variable ändern

Klassen und Pakete zur einfachen Umsetzung individueller Vorstellungen


Deutel
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do 21. Jan 2021, 19:42

Wert einer Variable ändern

Beitrag von Deutel »

Hallo,
ich würde gerne zwei Variablen VAR1 und VAR2 definieren.
Der Wert von VAR1 soll gesetzt werden, der Wert von VAR2 soll um 1 größer sein als der von VAR1.
Bei mir sieht das bislang so aus:

\def\VAR1{80} %Wertzuweisung an VAR1
\def\VAR2{VAR1 + 80} % Wertzuweisung, die leider so nicht geht :?:

Ich brauche die beiden Werte in einer \pspicture-Umgebung um die Größe des Zeichenbereichs bzw. die Länge der x-Achse festzulegen.

Gibt es dafür eine einfache Lösung??

Gruß und Dank
Dieter


gast

Re: Wert einer Variable ändern

Beitrag von gast »

Was hat die Frage mit KOMA-Script zu tun?

Wenn die beiden Werte Integer sind, geht eventuell:

Code: Alles auswählen

\newcommand*{\VarA}{80}
\newcommand*{\VarB}{\numexpr \VarA+80\relax}

Falls \VarB n nicht als Wert, sondern als Darstellung eines Werts gebraucht wird, muss das ggf. auch

Code: Alles auswählen

\newcommand*{\VarB}{\the\numexpr \VarB+80\relax}

sein.

Mit pgf würde man allerdings eher ganz anders vorgehen. Eventuell würde man dort einen pgfmath-Ausdruck oder eine Funktion verwenden.

Es kommt eben sehr darauf an, was genau damit gemacht wird. Wie immer wäre daher ein vollständiges Minimalbeispiel nützlich gewesen.

Achja: Makronamen können nur aus Buchstaben, aber nicht aus Ziffern bestehen. Und \def sollte man in LaTeX möglichst meiden, weil man da keinerlei Hinweis bekommt, falls man versehentlich etwas umdefiniert, was womöglich mit ganz anderer Bedeutung bereits definiert ist und eventuell auch verwendet wird.


Antworten