Seitenumbruch

Klassen und Pakete zur einfachen Umsetzung individueller Vorstellungen


MarinaGrey02
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 10:08

Seitenumbruch

Beitrag von MarinaGrey02 »

Hallo,

für meine Bachelorarbeit soll zwischen verschiedenen Kapiteln kein Seitenumbruch gemacht werden, da die Seitenzahl unnötig in die Länge gezogen wird. Daher meine Frage, wie bekomme ich das hin?
Habe es mit \nopagebreak versucht, hat leider nicht geklappt. Da ich eine Vorlage unserer Uni benutze muss ich auch auf das Paket scrbook verzichten. Hier ein beispiel:

Code: Alles auswählen

\documentclass[language=german, type=bachelor]{isthesis}
\chapter{Einleitung}
Das wohl meist diskutierte Thema des 21.Jahrhunderts sind die Verursacher und Folgen des Klimawandels.  
\chapter{Das Europäische Emissionshandelssystem}
\section{Grundlagen}
Das europäische Emissionshandelssystem, kurz \acrshort{EU EHS}, ist das weltweit erste groß angelegte Emissionshandelssystem für CO\textsubscript{2} (vgl. \meincite{mansanet2008}). 
Zwischen den beiden Chapter keinen Seitenumbruch!

Gast

Beitrag von Gast »

Woher sollen wir wissen, ob die Klasse so etwas unterstützt? Was sollen wir mit einem Beispiel anfangen, das eine uns unbekannte Klasse (in TeX Live gibt es die jedenfalls nicht) verwendet? Ich vermute stark, dass man dazu die Klasse patchen müsste, beispielsweise, um \clearpage oder \cleardoublepage innerhalb von \chapter zu deaktivieren und ggf. stattdessen einen wie auch immer gearteten vertikalen Abstand einzufügen.

Allgemein: Wenn die Klasse, die du verwenden sollst, nicht unterstützt, was du verwenden sollst, solltest du den Betreuer fragen, wie du diesen Widerspruch lösen sollst.

BTW: Was hat die Frage mit KOMA-Script zu tun? Und statt scrbook würde ich in dem Fall ohnehin eher scrartcl und eben kein \chapter verwenden.

Ratgeber

Schwachstelle

Beitrag von Ratgeber »

Gewöhne dir an, ohne nachträgliche Aufforderung ein ordentliches Minimabeispiel zu liefern. Das betrifft hier insbesondere – wie schon erwähnt – die Dokumentklasse, die nicht Bestandteil eines der gängigen TeX-Systeme ist, weil sie von einer verbindlichen Vorlage stammt..

Stamm-

Nicht nachvollziehbar

Beitrag von Stamm- »

Wenn es sich um die Klasse (*.cls) und die begleitenden Pakete (*.sty) aus dieser Vorlage von der FAU handelt, ist das beschriebene Problem nicht nachzuvollziehen. Mit dem gelieferten Code erscheinen lediglich ein paar Warnungen (die nicht ignoriert werden sollten). Die vorgegebene Klasse basiert auf `report.cls` und bietet damit das gleiche Verhalten bei Kapiteln.

Antworten