Muss KOMA-Script eingestellt werden?

Klassen und Pakete zur einfachen Umsetzung individueller Vorstellungen


Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2861
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Muss KOMA-Script eingestellt werden?

Beitrag von KOMA »

Sorry für den reißerischen Betreff, aber ich befürchte mit dem Betreff »Tester dringend gesucht!« hätte ich mir das sparen können. :wink:

Aufgrund äußerer Umstände wurden die Quellen von KOMA-Script in den letzten Monaten grundlegend überarbeitet. Primär wurde zwar lediglich auf eine neue Version von Paket doc (der Link geht noch auf die alte Version) umgestellt. Dabei wurde aber nicht nur die Implementierungsdoku komplett in Englisch übersetzt bzw. neu geschrieben. Auch die Code-Erzeugung selbst hat massive Veränderungen erfahren. Die Änderungen waren so massiv, dass leider nicht ausgeschlossen werden kann, dass dabei auch extreme Fehler passiert sind. Daher bitte ich alle, die dazu in der Lage sind, mit der aktuellen Pre-Release intensiv zu testen. Es stehen Installationspakete für die Windows-Version von MiKTeX, für TeX Live und ein TDS-Archiv bereit. Die Pakete für TeX Live berücksichtigen derzeit noch nicht TeX Live 2022. Daran will ich mich machen, sobald TeX Live 2022 offiziell erschienen ist.

Wer nicht versteht, wie man die Pre-Release temporär installieren und ggf. auch wieder deinstallieren kann, soll das aber bitte nicht ausprobieren! Ich habe leider keine Zeit, auch noch dabei behilflich zu sein. Tatsächlich habe ich in den letzten Monaten so viel Zeit in die Umstellung der Quellen investiert, dass ich dringend eine Pause benötige.

Wer Fehler findet, wird gebeten, sie im Bug-Tracker zu melden und dabei die verwendete KOMA-Script-Version und LaTeX-Version anzugeben (findet man leicht in der log-Datei). Bevorzugte Sprache im Bug-Tracker ist Englisch, damit sie auch von denjenigen verstanden wird, die kein Deutsch können und so Bugs im Idealfall nur einmal gemeldet werden. Mir ist aber lieber, wenn ein Bug auf Deutsch gemeldet wird, als dass er gar nicht gemeldet wird.

Kurze Rückmeldungen der Art: »Habe jetzt zehn meiner aktuelleren Dokumente mit scrbook v3.36.3772 neu übersetzt und dabei keine Probleme gefunden.« sind mir natürlich auch sehr recht und können einfach hier angehängt werden. Etwas mehr Infos wie die weiteren verwendeten KOMA-Script-Pakete sind natürlich willkommen.

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2861
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Muss KOMA-Script eingestellt werden?

Beitrag von KOMA »

Nach rund vier Wochen möchte ich nochmals an diesen Testaufruf erinnern. Wenn niemand testet, darf sich auch niemand beschweren, wenn nach der Release in Kürze ggf. Dinge nicht mehr funktionieren und die Behebung möglicherweise länger dauert.

uliken

Re: Muss KOMA-Script eingestellt werden?

Beitrag von uliken »

Hallo Markus,
ich nutze die Pre-Release Version deines Pakets seit dem 24. März .
Als Distribution nutze ich Miktex auf Windows 10.
Miktex Updates habe ich etwa wöchentlich gemacht.

Meist habe ich den Quellcode mit pdflatex (teilweise auch mit lualatex) übersetzt.
Als Klassen habe ich
-scrbook
-scrartcl
-scrlttr2
verwendet.
Bei der Brieferstellung benutze ich das Paket scraddr für die Adressen.
Weiter nutze ich meist die Standardeinstellungen der Klassen.

Fehler in KOMA-Script sind mir bisher nicht aufgefallen.

Ich möchte mich noch für deine tolle Arbeit bedanken.
Gruß
ulli

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2861
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Re: Muss KOMA-Script eingestellt werden?

Beitrag von KOMA »

Danke für die Rückmeldung.

Antworten