Paket pgf-spectra 2.1.2 Thema ist als GELÖST markiert

Alles rund um das System für Linux, Mac & Windows.


Holger Witte
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Sa 23. Nov 2019, 19:55

Paket pgf-spectra 2.1.2

Beitrag von Holger Witte »

Hallo liebes Forum,

ich benutze Ubuntu 20.04.2 LTS mit texlive 2019 (Version 2019.20200218-1).
Ich benötige das aktuelle Paket pgf-spectra 2.1.2. Wie kann ich das Paket aktualisieren? Ich möchte ungern auf ein neues ubuntu umsteigen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob in texlive 2021 überhaupt die aktuelle Version des Pakets enthalten ist. Die Paketverwaltung von ubuntu 20.04.2 LTS beinhaltet nur texlive 2019. Das pgf-spectra Paket ist am 3.7.2021 aktualisiert worden. Ich freue mich über einen Ratschlag!

Viele Grüße
Holger


Gute*r Gȧst*in

Re: Paket pgf-spectra 2.1.2

Beitrag von Gute*r Gȧst*in »

TeX Live 2019 ist stark veraltet. Dafür gibt es keine Updates mehr. Zwar könnte man ein neues Paket natürlich auch zu Fuß installieren. Aber dafür braucht man schon ein wenig Kenntnisse im Umgang mit ins- und dtx-Dateien, mit der TDS-Struktur und wie man lokales bzw. persönliche TDS-Strukturen anlegt. Wer möglicherweise wenig Ahnung davon und von der Bedienung seines Computers hat, hat damit nach meiner Erfahrung immer wieder massive Probleme. Leider auch damit, diese nachvollziehbar und verständlich zu erklären und sogar Schritt-für-Schritt-Erklärungen korrekt umzusetzen.

In der Regel ist es einfacher ein aktuelles TeX-Live zu installieren. Das geht entweder aus einem Debian-Repository für aktuelle Pakete oder durch Installation eines Vanilla-TeX-Live. Das aktuelle TeX-Live bekommt in der Regel über Nacht die aktuellste Paketversion von CTAN. Und bei Vanilla-TeX-Live muss man dann auch nicht auf einen Linux-Distributor warten, sondern kann die Aktualisierung einfach mit tlmgr durchführen. Ich habe damit beispielsweise derzeit 03/07/2021 pgf-spectra v2.1.2.


Gute*r Gȧst*in

Re: Paket pgf-spectra 2.1.2

Beitrag von Gute*r Gȧst*in »

Nachsatz: Ersatzweise kann man speziell beim Paket pgf-sprectra alle Dateien von https://ctan.org/tex-archive/graphics/p ... gf-spectra herunterladen und ins Dokumentverzeichnis kopieren. Aber bitte diese Dateien nicht mit weitergeben und selbst notieren, dass sie bei Installation eines neueren TeX Live wieder zu löschen sind. Derartige Dateien in Dokumentverzeichnissen veralten leider irgendwann und können dann für andere Anwender oder für dich in einigen Monaten bis Jahren zu einem großen Problem werden.


Gute*r Gȧst*in

Re: Paket pgf-spectra 2.1.2

Beitrag von Gute*r Gȧst*in »

Noch ein Nachtrag: Ich kann nicht versprechen, dass obige Notlösung mit einem ansonsten total veralteten TeX Live einschl. veraltetem pgf tatsächlich funktioniert. Aktuelle Pakete hängen teilweise natürlich auch von aktuellen Versionen anderer Pakete ab.


Holger Witte
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Sa 23. Nov 2019, 19:55

Re: Paket pgf-spectra 2.1.2

Beitrag von Holger Witte »

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ich habe die Original/Vanilla-TeX-Live Variante gewählt. Es hat ohne Probleme funktioniert.

Ist der Schritt 2 der oben verlinkten Anleitung:

"Um TeX Live dem System bekannt zu machen muss man das Binary-Verzeichnis von TeX Live in die systemweite Environment-Variable PATH eintragen."

überhaupt nötig?
Bei mir hat mit Emacs als Editor gleich alles funktioniert.

Viele Grüße
Holger


Grummelgast

Re: Paket pgf-spectra 2.1.2

Beitrag von Grummelgast »

Holger Witte hat geschrieben:
Mo 26. Jul 2021, 11:39

Ist der Schritt 2 der oben verlinkten Anleitung:

"Um TeX Live dem System bekannt zu machen muss man das Binary-Verzeichnis von TeX Live in die systemweite Environment-Variable PATH eintragen."

überhaupt nötig?

Wenn keine Sym-Links angelegt wurden, ist das unbedingt nötig! Anderenfalls wird statt des Vanilla TeX Live ggf. nur das TeX Live der Linux-Distribution gefunden. Noch schlimmer: Es kann passieren, dass dann Teile von zwei unterschiedlichen TeX Live Installationen vermischt werden.


Holger Witte
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Sa 23. Nov 2019, 19:55

Re: Paket pgf-spectra 2.1.2

Beitrag von Holger Witte »

Hallo,

besten Dank für den Hinweis.

Ich habe vor der Installation von Vanilla-Texlive das alte Texlive entfernt. Nach der Vanilla-Texlive-Installation und einem Neustart wurde unter AUCTex Texlive tatsächlich nicht mehr gefunden. Also habe ich die Sym-Links wie empfohlen angelegt.

Ich habe hierfür die Anleitung https://www.tug.org/texlive/doc/texlive ... 300003.4.1 befolgt und wie unter Punkt 3.4.1 "Environment variables for Unix" in die Datei /.profile die folgenden Zeilen einfach ans Ende unten reinkopiert:

PATH=/usr/local/texlive/2021/bin/x86_64-linux:$PATH; export PATH
MANPATH=/usr/local/texlive/2021/texmf-dist/doc/man:$MANPATH; export MANPATH
INFOPATH=/usr/local/texlive/2021/texmf-dist/doc/info:$INFOPATH; export INFOPATH

Jetzt funktioniert der Latex-Aufruf unter AUCTex wieder problemlos. Ist das Vorgehen korrekt? Oder habe ich etwas übersehen? Ich kenne mich leider mit Linux nicht tiefergehend aus.
Ich habe eine 64-Bit-Intel-Architektur mit Ubuntu 20.04.2 LTS.

Vielen Dank und Grüße
Holger


Grummelgast

Re: Paket pgf-spectra 2.1.2

Beitrag von Grummelgast »

Wie das bei Ubuntu ist, kann ich dir leider nicht sagen. Allgemein ist es so, dass .profile nicht in jedem Fall ausgeführt wird. bash führt .profile selbst nur aus, wenn sie als Login-Shell aufgerufen wird. Auch Desktops und damit Desktop-Programme führen .profile nicht bei jeder Linux-Distribution aus. Das ist immer wieder eine Quelle von Problemen.

Unter dem Link, den ich dir oben gegeben habe, ist die Problematik erwähnt. Darüber hinaus ist dort ein Skript verlinkt, mit dem unter Ubuntu die gesamte Installation einschließlich setzen von PATH und der Erstellung und Installation von Dummy-Linux-Paketen automatisiert wird. Es gibt sogar einen Link, unter dem noch einmal genau erklärt wird, wie das anzuwenden ist. Zwar verwende ich kein Ubuntu und habe es deshalb noch nie selbst verwendet, aber ich habe es in den letzten Jahren bereits mehrfach anderen empfohlen, die damit erfolgreich waren.

Da du aber die Sym-Links (nach /usr/local/bin) angelegt hast, ist das vollkommen egal. In dem Fall werden ja alle Binaries über die Sym-Links gefunden. Das gibt nur u. U. ein Problem, wenn neue Binaries hinzu kommen. Für diese werden dann AFAIK nicht automatisch neue Sym-Links angelegt (es gab da AFAIR mal eine Diskussion auf der TeX-Live-Mailingliste, in der das erklärt wurde). Außerdem wird die Deinstallation von TeX-Live durch die Sym-Links leider verkompliziert. Ich verwende sie nie und habe sie auch nie vermisst.


Holger Witte
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Sa 23. Nov 2019, 19:55

Re: Paket pgf-spectra 2.1.2

Beitrag von Holger Witte »

Vielen Dank für die Antwort,

das verlinkte automatische Skript, mit dem unter Ubuntu die gesamte Installation automatisiert wird, ist ein guter Tipp. Das hatte ich tatsächlich übersehen.

Vielen Dank!


Antworten