Texmaker startet nicht mehr

Editoren wie TexWorks, TeXmaker, TeXstudio, TeXnicCenter, Kile, LyX, vi, Emacs und Co.

nixversteh
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 491
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wrestedt

...

Beitrag von nixversteh »

...

Die Datei befindet sich hier: ... /media/martin/Win7Ultimate64/Documents and Settings/LaTex/AppData/Roaming
Gruß
Martin
Der aus Büchern erworbene Reichtum fremder Erfahrung heißt Gelehrsamkeit. Eigene Erfahrung ist Weisheit. Das kleinste Kapital von dieser ist mehr wert, als Millionen von jener.
(Gotthold Ephraim Lessing)


AlTeX

...

Beitrag von AlTeX »


AlTeX

Noch ein Versuch

Beitrag von AlTeX »

Ich habe unter meinem Namen weder den Ordner Settings, Latex oder sonst einen Ordner gefunden.

Schaust du unter C:\...\ ?

Auch der Ordner media existiert scheinbar nicht und unter Win10 gibts auch nix..

Grüße,
Oliver

Gast

Beitrag von Gast »

Microsoft findet es gut, im Windows-Explorer diverse Ordner zu verstecken. Verwende entweder die Eingabeaufforderung oder den "Datei öffnen"-Dialog (beispielsweise im Editor mit dem Dateityp-Filter "Alle") oder einen alternativen Dateibrowser.

Ich fände es ja besser, wenn Microsoft im Explorer alles anzeigen und ggf. bei "gefährlichen" Dateioperationen einfach warnen würde. Die halten aber nichts von mündigen Anwendern und machen uns lieber das Leben schwer.

Was sollen eigentlich die ganzen leeren Kommentare? Ich würde vorschlagen, dass du entweder den Vorschau-Knopf bemühst oder dich als Benutzer anmeldest, damit du versehentlich zu früh verschickte Kommentare erneut bearbeiten und so mit Inhalt füllen kannst.

esdd
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2483
Registriert: So 7. Feb 2010, 16:36

Beitrag von esdd »

Anonymous hat geschrieben:Microsoft findet es gut, im Windows-Explorer diverse Ordner zu verstecken. Verwende entweder die Eingabeaufforderung oder den "Datei öffnen"-Dialog (beispielsweise im Editor mit dem Dateityp-Filter "Alle") oder einen alternativen Dateibrowser.

Ich fände es ja besser, wenn Microsoft im Explorer alles anzeigen und ggf. bei "gefährlichen" Dateioperationen einfach warnen würde. Die halten aber nichts von mündigen Anwendern und machen uns lieber das Leben schwer.
Bei Windows 10 reicht es im Windows Explorer im Reiter Ansicht den Haken bei "Ausgeblendete Elemente" zu setzen und schon findet man unter seinem Benutzernamen auch den AppData Ordner. Außerdem empfiehlt es sich den Haken bei Dateinamenerweiterungen ebenfalls zu setzen.

Erst wenn man geschützte Systemdateien auch anzeigen lassen will, muss man ein klein wenig mehr Aufwand treiben.

.../media/... sieht für mich aber irgendwie nicht nach Windows aus.

nixversteh
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 491
Registriert: Di 10. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wrestedt

...

Beitrag von nixversteh »

@esdd,

... stimmt, ich habe gerade eine SSD mit Linux am Start, dennoch sollte jeder, der etwas über Win**** weiß, den entsprechenden Ordner finden...

... unter Win 7 Ultimate: C:\Users\LaTex\AppData\Roaming\xm1

... unter Win 10 H:\Users\John Doe\AppData\Roaming\xm1
Gruß
Martin
Der aus Büchern erworbene Reichtum fremder Erfahrung heißt Gelehrsamkeit. Eigene Erfahrung ist Weisheit. Das kleinste Kapital von dieser ist mehr wert, als Millionen von jener.
(Gotthold Ephraim Lessing)

Josef.Kreulich@googlemail

Beitrag von Josef.Kreulich@googlemail »

Wo befinden sich die *.ini Dateien, wenn er für alle User eingerichtet ist?

Antworten