Zitieren von E-Mails, Telefonaten, ...

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
flofli
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 23
Registriert: Sa 13. Mär 2010, 19:03

Zitieren von E-Mails, Telefonaten, ...

Beitrag von flofli »

Hallo

wie kann man normgerecht auf E-Mail Verkehr z.B. von einem Software Report bzw. auf eine Telefonat/persönliches Gespräch verweisen?

Ich benützte BIBTEX mit dem natdin Stil.

Welche BIBTEX Kategorie sollte ich für den Eintrag verwenden?

Danke
Grüße
Florian

skater
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 356
Registriert: Do 12. Mär 2009, 14:34
Wohnort: Berlin

Gar nicht!

Beitrag von skater »

Meiner persönlichen Meinung nach werden z.B. Aussagen einer Diskussionsveranstaltung »im Text zitiert.«

Einen Verweis ins Literaturverzeichnis halte ich nur für sinnvoll, wenn es auch tatsächlich für den Leser etwas zum Nachschauen gibt.

Das muss dann nicht mal Druckerschwärze sein, auch eine (öffentlich verfügbare) Fernsehsendung könnte dort genau verzeichnet sein.

Eine E-Mail aber (oder ein Telefonat) kann ich (als Leser) wohl nur schlecht nachschlagen.

flofli
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 23
Registriert: Sa 13. Mär 2010, 19:03

Beitrag von flofli »

Hi

ja das macht eigentlich Sinn. Wie stellst du dies dann im Text dar? Über Fußnoten?

Grüße
Flo

skater
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 356
Registriert: Do 12. Mär 2009, 14:34
Wohnort: Berlin

Beitrag von skater »

flofli hat geschrieben:ja das macht eigentlich Sinn. Wie stellst du dies dann im Text dar? Über Fußnoten?
Das ist natürlich immer eine Frage des einzelnen Falles. Da muss man bereits unterscheiden, ob das »persönliche Telefonat« wichtig, weniger wichtig oder eigentlich unwichtig ist.

Als Beispiel kann hier vielleicht die Berichterstattung in Zeitungen herhalten. So heißt es ja gerne in Texten: »Nach von offizieller Seite unbestätigten Berichten […]«.

Längere Anmerkungen zu einem Sachverhalt – welche in einem wissenschaftlichem Text als Quellenangabe notwendiq sind – würde ich in einer Fußnote dazusetzen.

Hier als Beispiel ein wissenschaftlicher Text mit vielen Fußnoten über Wolfgang Benz.

Antworten