Literaturverzeichnis uneinheitlich

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.


Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2313
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Re: Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von Bartman »

Man kann die Klammern um das Jahr auch noch auf eine kürzere Art entfernen. Dafür wäre aber ein Wechsel zu biblatex-ext nötig.


gast.

Re: Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von gast. »

xfeldt hat geschrieben:
Di 8. Jun 2021, 00:45

Scheinbar verwendet mein Prof folgenden Code:

\documentclass[10pt,a4paper]{article}
\usepackage{babelbib}

\begin{document}
See article \autocite{aksin} or book \autocite{aristotle:anima}.

\bibliographystyle{babplain-fl}
\bibliography{biblatex-examples}
\end{document}

Wohl kaum. Das ist nämlich nicht lauffähig. Lauffähig wäre beispielsweise:

\documentclass[10pt,a4paper]{article}
\usepackage[english]{babel}
\usepackage{babelbib}

\begin{document}
See article \cite{aksin} or book \cite{aristotle:anima}.

\bibliographystyle{babplain-fl}
\bibliography{biblatex-examples}
\end{document}

Dabei gibt es dann gar keine Jahreszahlen, was natürlich zwangsläufig zu einheitlicher Darstellung der Jahreszahlen führt. ;-) Also muss man sich weniger entscheiden, ob man die Jahreszahlen einheitlich in Klammern (oder nicht in Klammern) setzen will, als vielmehr, ob man die Jahreszahlen haben will.

Meine Frage ist jetzt, ob dies eine zeitgemäße Methode ist (kein biber).

Das kommt darauf an. Einige Verlage tun sich schwer mit dem Umstieg auf biblatex, weil sie vorzugsweise mit total veralteten TeX-Distributionen arbeiten. Allerdings kann bibtex nicht mit UTF8 umgehen. Das kann ggf. zu falscher Sortierung führen. Wenn man sich an die bibtex-Anleitung hält und Sonderzeichen beispielsweise als »T{\"o}tzel« schreibt, kann das außerdem zu unschönem Kerning führen. Bei biber hat man solche Probleme nicht, weil man dort einfach UTF8 codiert.


Antworten