Literaturverzeichnis uneinheitlich

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.


xfeldt
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 5
Registriert: So 6. Jun 2021, 23:31

Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von xfeldt »

Guten Abend zusammen,

die Frage ist sicherlich schon oft gestellt worden, aber meine Internetsuche war leider Erfolglos. Bei mir im Literaturverzeichnis werden die Jahre bei @article in Klammern gesetzt bei @book (und anderen) jedoch nicht. Ich nutze \usepackage[backend=biber, style=keinEinfluss]{biblatex}.

Hat jemand eine Idee warum das so ist und/oder wie ich den Stil einheitlich bekomme?

LG
xfeldt


Gast.

Beitrag von Gast. »

Mehr Kontext bitte.


Grummelgast

Re: Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von Grummelgast »

Dass der Stil keinen Einfluss darauf hat, wage ich zu bezweifeln:

\documentclass{article}

\usepackage[backend=biber,style=authoryear]{biblatex}
\addbibresource{biblatex-examples.bib}

\begin{document}
See article \autocite{aksin} or book \autocite{aristotle:anima}.

\printbibliography
\end{document}

Wie das Beispiel zeigt, sind bereits mit einem der häufiger verwendeten Standardstile die Jahreszahlen sowohl bei @article als auch @book in Klammern. Außerdem wird generell die komplette Formatierung durch den Stil festgelegt. Natürlich gehören dazu ggf. auch Stiländerungen in der Dokumentpräambel (oder irgendwelchen Vorlagen).

Also phantasiere dir nichts zusammen, sondern zeige, was du hast, und erkläre, was du willst.


MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 465
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von MoeWe »

Diese Inkonsistenz hat Tradition. Sie wird zum Beispiel vom Chicago Manual of Style für den notes-Stil explizit gefordert (https://www.chicagomanualofstyle.org/to ... ide-1.html, beim author-date-Stil ist das natürlich nicht sinnvoll, da da das Jahr immer direkt hinter den Autor*innen kommt).

Warum das so ist, weiß ich nicht genau, mein Tipp wäre, dass bei @article-Einträgen die volume/number-Info schon genug ist, um den passenden Band in einer Bibliothek zu finden, und dass volume/number meist schon auf das Jahr schließen lassen. Das Jahr wird tritt somit hinter volume/number zurück und steht dann in Klammern. volume wird von biblatex nicht umsonst als "Jahrgang" übersetzt, siehe auch https://en.wikipedia.org/wiki/Periodica ... and_issues und https://de.wikipedia.org/wiki/Periodikum (Wikipedia verlinkt auch auf den folgenden interessanten Beitrag https://www.aerzteblatt.de/archiv/35038). Da in Bibliotheken die Jahrgänge einer Zeitschrift beisammen stehen, greift man sich zum Auffinden des gesuchten Artikels dann einfach den Band mit der passenden Jahrgangsnummer (steht auf dem Buchrücken) aus dem Regal.

Helfen können wir Dir nur sinnvoll, wenn Du uns verrätst, welche Ausgabe Du nun gerne hättest. Sollen überall Klammern stehen oder nirgendwo? Übrigens kommt es tatsächlich auf den Stil an, da es durchaus Stile gibt, bei denen das Jahr an anderer Stelle steht (authoryear, apa) oder eben doch nicht in Klammern (chem-angew, nejm, vancouver) oder alle Jahre stehen in Klammern (oxnotes, phys, nature). Und auch wenn Stile eine ähnliche Ausgabe haben, können sie diese auf ganz unterschiedliche Weise erzeugen, also hängt die Lösung oft vom Stil ab.


xfeldt
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 5
Registriert: So 6. Jun 2021, 23:31

Re: Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von xfeldt »

Hallo zusammen,
ich brauche das für ein Uni-Modul zum wissenschaftlichen arbeiten. Da ich vieles von Hand zurechtgedreht habe, macht es keinen Sinn meinen aktuellen Code zu senden. Zur Zeit verwende ich es in dieser Form (also mit style=numeric):

\documentclass{article}

\usepackage[backend=biber,style=numeric]{biblatex}
\addbibresource{biblatex-examples.bib}

\begin{document}
See article \autocite{aksin} or book \autocite{aristotle:anima}.

\printbibliography
\end{document}

Der Latex-Compilers des Forums erzeugt damit die gleiche Ausgabe wie bei mir:

[1] Özge Aksın et al. “Effect of immobilization on catalytic characteristicsof saturated Pd-N-heterocyclic carbenes in Mizoroki-Heck reactions”. In:J. Organomet. Chem.691.13 (2006), pp. 3027–3036.
[2] Aristotle.De Anima. Ed. by Robert Drew Hicks. Cambridge: CambridgeUniversity Press, 1907.1

Ich möchte es aber in der Form:
Vorname1 Nachame1, Vorname2 Nachname2, ..., VornameN NachnameN: Titel(kursiv), AndereInfos, 2021.

Dies soll für alle @dokumententypen gleich sein.

Ich hoffe man versteht was ich meine.

Edit:
Hier ein Foto, wie ich es mit vorstelle.

WhatsApp Image 2021-06-07 at 19.58.59.jpeg

LG
xfeldt


Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2320
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Re: Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von Bartman »

xfeldt hat geschrieben:
Mo 7. Jun 2021, 19:57

Da ich vieles von Hand zurechtgedreht habe, macht es keinen Sinn meinen aktuellen Code zu senden.

Deine Änderungen sind interessant, weil sie die gewünschte Ausgabe beeinflussen könnten.

Es ist nur eine Vermutung, aber wie wirkt sich die folgende Anpassung des Makros bei Dir aus?

\documentclass{article}

\usepackage{biblatex}
\addbibresource{biblatex-examples.bib}

% standard.bbx
\renewbibmacro*{issue+date}{%
%  \printtext[parens]{%
    \printfield{issue}%
    \setunit*{\addspace}%
    \usebibmacro{date}%}%
  \newunit}

\begin{document}
See article \autocite{aksin} or book \autocite{aristotle:anima}.

\printbibliography
\end{document}

xfeldt
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 5
Registriert: So 6. Jun 2021, 23:31

Re: Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von xfeldt »

Deine Änderungen sind interessant, weil sie die gewünschte Ausgabe beeinflussen könnten.

Meine Änderungen bestanden daraus das Verzeichnis von Hand zu schreiben.

Es ist nur eine Vermutung, aber wie wirkt sich die folgende Anpassung des Makros bei Dir aus?

Das hat geholfen, aber es fehlen die Doppelpunkte nach dem Autor. Und es werden nicht alle Autoren aufgezählt.
Außerdem würde ich, falls möglich, gerne verstehen was das Problem ist, damit ich in Zukunft das Problem vermeiden kann und nicht für immer und ewig einen "Fix" kopieren muss.


Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2320
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Re: Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von Bartman »

xfeldt hat geschrieben:
Mo 7. Jun 2021, 22:50

..., aber es fehlen die Doppelpunkte nach dem Autor.

Im Abschnitt 3.12.1 "Generic Commands and Hooks" findest Du den kontextsensitiven Befehl \nametitledelim. Die Änderung solcher Befehle wird im Abschnitt 3.12.2 "Context-sensitive Delimiters" behandelt. Der von Dir gesuchte Doppelpunkt lässt sich mithilfe des Beispiels in der Beschreibung des veralteten Befehls \labelnamepunct einfügen.

xfeldt hat geschrieben:
Mo 7. Jun 2021, 22:50

Und es werden nicht alle Autoren aufgezählt.

Die Ausgabe der Autorenliste kann man mit den Optionen im Abschnitt 3.1.2.1 General steuern.


xfeldt
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 5
Registriert: So 6. Jun 2021, 23:31

Re: Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von xfeldt »

Bartman hat geschrieben:
Di 8. Jun 2021, 00:02

Im Abschnitt 3.12.1 ...

Ich weiß leider nicht auf welches Dokument sich das bezieht.

Edit: Hab's gefunden.


xfeldt
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 5
Registriert: So 6. Jun 2021, 23:31

Re: Literaturverzeichnis uneinheitlich

Beitrag von xfeldt »

Scheinbar verwendet mein Prof folgenden Code:

\documentclass[10pt,a4paper]{article}
\usepackage{babelbib}

\begin{document}
See article \autocite{aksin} or book \autocite{aristotle:anima}.

\bibliographystyle{babplain-fl}
\bibliography{biblatex-examples}
\end{document}

Dies stellt alles wie gewünscht dar.
Meine Frage ist jetzt, ob dies eine zeitgemäße Methode ist (kein biber). Da ich am Anfang meiner Kariere stehe, möchte ich mich gerne in aktuelle Software einarbeiten und nicht veraltete Programme nutzen. Wie ist hier eure Einschätzung?


Antworten