Lyx - Literaturverzeichnis individuell anpassen

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
marfin
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do 28. Mai 2020, 18:45

Lyx - Literaturverzeichnis individuell anpassen

Beitrag von marfin »

Hallo,

ich arbeite mit Lyx 2.3.3 und Zotero 5.0.84. Dazu habe ich das betterbibtex Plugin installiert.

Ich schreibe zur Zeit an einer wissenschaftlichen Ausarbeitung im technischen Bereich und möchte das Erscheinungsbild meines Literaturverzeichnisses ganz individuell anpassen. Ich exportiere meine Bibliotek im betterbiblatex-Format in meinen Projektordner und binde sie anschließend als mein Literaturverzeichnis ein. Die Zitation funktioniert wunderbar und mein Literaturverzeichnis wird an der gewünschten Stelle ausgegeben.

Bei der Eingabe der Literatur in Zotero gebe ich immer alles an, was möglich ist. Davon wird mir dann allerdings auch das Meiste in meinem Literaturverzeichnis ausgegeben. Solche Angaben wie ISBN-Nummer möchte ich aber nicht in meinem Literaturverzeichnis stehen haben. Jetzt kann ich diese Informationen wieder aus Zotero löschen, was allerdings weder eine sinnvolle noch elegante Lösung ist und mir auch keine weiteren gestaltungstechnischen Optionen bietet.

Meine Frage ist jetzt:
Welche ist die effektivste Methode mit Lyx mein Literaturverzeichnis anzupassen, so dass dort eine Hand voll Informationen auftreten in dem Stil und der Reihenfolge, die ich gerne möchte. Bietet Lyx mit da bereits vorinstallierte Möglichkeiten oder muss ich mir meinen "Stil" selber programmieren und wenn ja, gibt es eine gute Anleitung (wenn möglich auf deutsch)?

Vielen Dank schon einmal für Hilfe

marfin


MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 285
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Lyx - Literaturverzeichnis individuell anpassen

Beitrag von MoeWe »

LyX an sich bietet soweit ich weiß keine Möglichkeiten, die Ausgabe im Literaturverzeichnis zu beeinflussen, die über die normalen Methoden in LaTeX hinausgehen.

Grundsätzlich gibt es grob zwei Ansätze, in LaTeX mit einer .bib-Datei Zitate und ein Literaturverzeichnis zu erzeugen: BibTeX (entweder ganz ohne zusätzliche Pakete, mit cite, dem sehr beliebten natbib oder anderen Paketen wie jurabib, apalike, apacite, ...) oder biblatex.

Bei dem BibTeX-Ansatz wird die Ausgabe im Literaturverzeichnis maßgeblich durch die mit \bibliographystyle geladene .bst-Datei bestimmt (bei LyX unter Dokument > Eigenschaften > Literaturverzeichnis > Stil des Literaturverzeichnisses > Standard-BibTeX-Stil, wenn unter Zitierstil > Stilformat oben eine BibTeX-basierte Methode ausgewählt wurde). Diese Dateien sind in einer eigenen stackbasierten Programmiersprache in umgekehrter polnischer Notation geschrieben, die etwas gewöhnungsbedürftig ist. Wenn Du da etwas anpassen möchtest, dann ist es in den meisten Fällen notwendig, in der .bst-Datei rumzuwurschteln. Das ist etwas unhandlich. Ferner kann BibTeX nicht richtig mit Unicode umgehen (z.B. beim Sortieren). Daher rate ich eigentlich immer zu biblatex, wenn es keine externen Zwänge gibt, die für BibTeX sprechen (die Chefin verlangt es, Du möchtest Dein Paper bei einem Journal einreichen - die können meist mit biblatex nicht umgehen und haben oftmals eigene BibTeX-Stile, die Du nutzen solltest -, es gibt einen fertigen BibTeX-Stile, der genau das macht, was Du brauchst, ...), da das komfortabler zu nutzen ist und mehr Funktionen bietet.

Mit biblatex wird der Stil maßgeblich von .bbx- und .cbx-Dateien bestimmt, die in einer LaTeX-basierten Sprache geschrieben sind. Das macht sie für LaTeX-Nutzer eher zugänglich und ermöglicht es außerdem, Änderungen direkt in der Präambel vorzunehmen (bei LyX ist das allerdings etwas umständlicher als in einem normalen LaTeX-Dokument, man muss den Prämabelcode in \AtBeginDocument oder \AtEndPreamble einwickeln, wenn man ihn unter Dokument > Eigenschaften > LaTeX-Vorspann eingibt, da dieser Präambelcode ausgeführt wird, bevor LyX biblatex lädt, siehe z.B. https://tex.stackexchange.com/q/470908/35864).

Für das Unterdrücken der ISBN haben die biblatex-Standard-Stile und viele andere biblatex-Stile die Option isbn=false, (analog dazu gibt es auch doi, eprint, url; bei LyX kann man die Option einfach unter Dokument > Eigenschaften > Literaturverzeichnis > Zitierstil > Optionen angeben). Wenn Du andere Felder unterdrücken möchtest, gibt es mehrere Möglichkeiten, die schönste ist meist eine Biber Sourcemap (siehe z.B. https://tex.stackexchange.com/q/491887/35864, https://tex.stackexchange.com/q/279871/35864).

https://tex.stackexchange.com/q/12806/35864 listet andere Möglichkeiten zur Anpassung von biblatex-Stilen, aber es gibt natürlich noch viel mehr Dinge, die man ändern kann.

Irgendwann kommt man eventuell an einen Punkt, an dem es tatsächlich einfacher ist, einen eigenen Stil zu bauen, als die Standard-Stile mit Präambelcode anzupassen. Es ist ein altbekanntes Problem, dass es kein "so baue ich mir einen biblatex-Stil"-Tutorial gibt, weder auf Deutsch noch auf Englisch. Am nächsten kommt dem wohl Dominik Waßenhovens "Bibliographien erstellen mit biblatex" aus der TeXnischen Komödie (2/2008 und 4/2008). Die Artikel sind aber inzwischen mehr als zehn Jahre alt und bezogen sich sogar noch auf Versionen vor biblatex 1.0. Details sind also unter Umständen nicht mehr aktuell. Die Vorgehensweise ist aber natürlich noch immer die gleiche. Am besten lernt man zur Zeit, wie guter biblatex-Code aussieht, indem man sich den Code der Standard-Stile ansieht und versucht, den zu verstehen (zumindest so weit zu verstehen, wie man es selbst braucht). Für die meisten biblatex-Probleme wirst Du wahrscheinlich mit etwas Googeln und etwas Glück bei der Suchtermauswahl in den einschlägigen Foren etwas finden und wenn nicht, dann kannst Du ja immer noch selbst nachfragen.


marfin
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do 28. Mai 2020, 18:45

Re: Lyx - Literaturverzeichnis individuell anpassen

Beitrag von marfin »

Vielen Dank für die ausführliche Antwort...werd ich sobald ich es schaffe daran setzen und es bei meiner aktuellen Arbeit versuchen anzuwenden.


Antworten