Wie kann die Inkompatilität zwischen biber (2.12) und Biblatex (3.14) behoben werden?

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
Tasso99x
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Mai 2020, 13:44

Wie kann die Inkompatilität zwischen biber (2.12) und Biblatex (3.14) behoben werden?

Beitrag von Tasso99x »

Hallo in die Runde,
ich habe jetzt ein kleines Dokument zur Erprobung von biblatex geschrieben. Zur Info: Mein Latex-Editor ist TexStudio.
Ferner benutze ich JabRef. Wie hier empfohlen habe ich ferner meinen Latex-Editor entsprechend für biber eingestellt. Die Kompilierung des Dokuments erzeugt allerdings einen Fehler - wobei biber offensichtlich läuft:

INFO - This is Biber 2.12
INFO - Logfile is 99.blg
INFO - Reading 'beispiel99.bcf
ERROR - Error: Found biblatex control file version 3.7, expected version 3.5.
This means that your biber (2.12) and biblatex (3.14) versions are incompatible.
See compat matrix in biblatex or biber PDF documentation.
INFO - ERRORS: 1

Prozess endete mit Fehler(n)

Kann mir jemand weiterhelfen, wie ich den Fehler beheben könnte? Vielleicht noch ein Hinweis: Ich besitze keine Administrationsrechte auf meinem PC.
Besten Dank im Voraus!
Tasso!


Gast

Beitrag von Gast »

Man braucht z.B. für MiKTeX nicht bei der Installationsart Administratorrechte.

Found biblatex control file version …, expected version …


Gast

Beitrag von Gast »

Ich meinte "nicht bei jeder Installationsart" :oops:


MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 265
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Wie kann die Inkompatilität zwischen biber (2.12) und Biblatex (3.14) behoben werden?

Beitrag von MoeWe »

Es gibt keine Möglichkeit, Biber 2.12 und biblatex 3.14 kompatibel zu machen. Du musst kompatible Versionen installieren. In Deinem Fall heißt das, dass Du Biber 2.14 installieren musst. Das ist die aktuelle Version und die ist mit der (ebenfalls aktuellen) Version 3.14 von biblatex kompatibel.

Eigentlich sollte sich das dadurch erledigen lassen, dass Du Deine TeX-Distribution vollständig updatest. Bei TeX live mit tlmgr oder einer der GUIs, bei MikTeX mit der MikTeX Console. MikTeX-Nutzer mit einer Mehrbenutzer-/Admin-Installation müssen dabei das Update sowohl im Admin- als auch im Nutzer-Modus durchführen.

Und da liegt das Problem. Wenn Du eine Mehrbenutzer-Installation aber keine Admin-Rechte hast, dann kannst Du allein nur das User-Update durchführen. Das wird Deine Installation aber unter Umständen nicht vollständig aktualisieren. Problematisch ist das in dem Fall, dass biblatex mit Nutzer-Rechten und Biber mit Admin-Rechten installiert wurde. Dann kannst Du biblatex aktualisieren aber ohne Admin-Rechte bleibt Biber bei einer alten Version.

Eventuell ist es möglich, Biber auch als Nutzer zu installieren. Dann müsstest Du aber die Einstellungen Der involvierten Programme (also Dein Editor) so umbiegen, dass sie Deinen Nutzer-Biber und nicht den Admin-Biber finden. Dann würden Biber und biblatex wieder beide vom Nutzer verwaltet. Ob das überhaupt möglich ist, kann ich Dir nicht sagen. Wenn Du keine Admin-Rechte hast, gibt es vielleicht zusätzliche Sicherheitseinstellungen, die verhindern, dass Du Programme im Nutzer-Bereich installierst (da aber der Admin-Biber zu laufen scheint, würd ich tippen, dass es ganz so schlimm nicht ist, der muss sich nämlich auch entpacken und braucht dafür normalerweise ein paar Rechte im Nutzer-Bereich).

Die Alternative wäre es, Deinen Admin zu fragen, Dir MikTeX vollständig zu aktualisieren. Ich weiß aber nicht wie nachhaltig das ist. Dein Sysadmin hat wahrscheinlich keine Lust, all seinen Nutzern alle zwei Wochen MikTeX zu aktualisieren.


Tasso99x
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Mai 2020, 13:44

Re: Wie kann die Inkompatilität zwischen biber (2.12) und Biblatex (3.14) behoben werden?

Beitrag von Tasso99x »

Hallo MoeWe,
besten Dank für deine ausführlichen Ausführungen, die mir sicherlich weiterhelfen werden. In der Tat ist mein Administrator nicht gerade begeistert von meinen Problemen und Wünschen. Da allerdings ohnehin ein Update meines Rechners ansteht, werde ich Ihnen wohl nochmals "beknien" müssen!
Beste Grüße:
Tasso!


MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 265
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Wie kann die Inkompatilität zwischen biber (2.12) und Biblatex (3.14) behoben werden?

Beitrag von MoeWe »

Wenn Du keine Admin-Rechte hast und es nicht zu verlangen oder zu erwarten ist, dass Dein Sysadmin sich andauernd um derartige Probleme kümmert (was durchaus verständlich ist), sehe ich langfristig nur zwei gangbare Wege

  1. Du bittest Deinen Sysadmin, alle von Dir im Nutzer-Bereicht installierten Pakete zu deinstallieren und dann alle verfügbaren MikTeX-Pakete als Admin zu installieren und zu aktualisieren.

    Dann rührst Du die MikTeX Console selbst nie wieder an. Alle Pakete sind unter der Kontrolle des Admins. Damit kannst Du keine Updates machen. Pakete solltest Du ebenfalls nicht installieren, da das zu den hier aufgetretenen Problemen führen kann. Das sollte aber auch nicht nötig sein, da ja alle Pakete installiert wurden. Eventuell kannst Du mit Deinem Admin verabreden, dass in regelmäßigen Abständen Updates eingespielt werden (und dann auch neue, uninstallierte Pakete herunterzuladen, damit Du ein vollständiges System hast).

  2. Ihr löscht das Mehrbenutzer-MikTeX-System und installiert eine Einzelnutzer-Version, die in Deinem User-Bereich lebt und vollständig von Dir allein verwaltet werden kann. Es ist dann kein Admin-Zugriff zum Installieren und aktualisieren der Pakete mehr notwendig. Allerdings weiß ich nicht, ob eure Sicherheitsregeln es zulassen, dass ein Nutzer ausführbare Programme verwaltet.

    Diese Version hätte den großen Vorteil, dass Du alles selbst regeln kannst und was das angeht dem Admin nie wieder auf die Nerven gehen müsstest.

Das aktuelle Mischmasch aus Admin- und User-Installation ist jedenfalls keine gute langfristige Lösung. Das Beispiel biblatex und Biber ist sicherlich eines der prominentesten Paketkompatibilitätsprobleme (gerade weil es so verlockend ist, Biber als Admin und biblatex als User zu installieren), aber es gibt auch außerhalb von Literaturverzeichnissen durchaus Potential für solche Probleme: So gab es vor einiger Zeit Änderungen im LaTeX-Kern, die Änderungen in anderen Paketen nötig machten, wenn der LaTeX-Kern vom Admin und die relevanten Pakete vom User installiert wurden, ergab sich ein ähnliches Problem. Beliebt sind (waren?) auch Probleme mit dem expl3-Kern.


Antworten